Pfeil rechts
1

Hallo,

seit langem leide ich an Zwangsgedanken in Bezug auf Gift.

Jetzt ist es einmal wieder knallhart:

Hallo liebes Forum,

bitte helft mir noch einmal. Es war eine ganz schlimme Nacht.

Ich habe gestern mehrere Situationen im Kopf, wo ich wieder etwas schlimmes mit einem Gift (diesmal kein Herbizid, sondern das Insektizid Bayer Calypso) angestellt haben könnte.

Erstmal war es den ganzen Tag so dass ich immer wieder daran gedacht habe und ich habe im Gefühl, dass ich morgens wohl etwas daraus getrunken haben könnte.
Und dann habe ich abends beim zu Bett gehen auf dem Flur mit dem Fuß in eine feuchte Stelle getreten, wo ich dachte, dass könnte ebenfalls das Insektizid sein und sich dann beim zu Bett gehen lange Kontaminationsketten gebildet haben.

Ich habe so eine Angst vor kommender Nacht, kann mich jemand beruhigen?

27.04.2015 16:53 • 20.10.2015 #1


16 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von weissnix12390:
Ich habe gestern mehrere Situationen im Kopf, wo ich wieder etwas schlimmes mit einem Gift (diesmal kein Herbizid, sondern das Insektizid Bayer Calypso) angestellt haben könnte.


Wieso hast du denn solches Zeug überhaupt im Haus, wenn du solche Angst vor Vergiftungen hast?

Es kommt mir absurd vor, dass du davon getrunken haben sollst. Das würdest du erstens nicht machen und wenn, dann würdest du dich daran erinnern. Außerdem schmeckt das Zeug wahrscheinlich so widerlich, dass du es ausgespuckt hättest, wenn du versehentlich davon getrunken hättest.
Und selbst wenn davon tatsächlich ein Pfütze auf dem Boden gewesen wäre und du reingetreten wärst, wäre das nicht schlimm. Es ist ein Insektengift und kein Menschengift Wenn es so gefährlich wäre, dann dürfte es gar nicht im Handel erhältlich sein.

Wir haben jedes Jahr im Frühjahr immer eine Ameiseninvasion im Haus (weiß der Geier, wo die reinkommen). Da müssen wir alle Räume mit Insektenspray berieseln und nicht knapp. Wir atmen das Zeug dann auch ein, aber wir habe nie etwas davon gemerkt.

27.04.2015 17:20 • #2



Zwangsgedanken: Gift

x 3


Hi,

aktuell rutsche ich von einer Situation in die nächste.
Z Zt starke Zwangsimpulse und Zwangsgedanken rund um Gift.

Ich habe total Angst, dass mir zukünftig etwas schlimmes passiert?
Oder kann ich ganz beruhigt sein?

Grüße,
weissnix12390

08.05.2015 17:07 • #3


Hallo weissnix,

du hast Zwangsgedanken. Das Schlimmste was dir passieren kann, sind diese Zwangsgedanken. Du kannst dir die übelsten Sachen vorstellen die du getan haben könntest, sogar noch schlimmere Gedanken als deine jetzigen, deine größte Gefährdung sind diese Zwangsgedanken. Und letztendlich sind es nur blöde Gedanken.
Das größte Problem dieser Gedanken sind nicht die Gifte, sondern die psychischen Belastungen, denen du dich aussetzt. Das ist die Gefahr.

Ich versuche seit einiger Zeit einem guten Ratschlag zu folgen. Der lautet in etwa so. Wenn man ein ängstlicher Mensch ist und sich nicht sicher ist, ob man etwas Bestimmtes getan oder unterlassen haben könnte, dann sollte man sich klar machen, dass man Angststörungen hat, deswegen nicht klar denken kann. Darum kann man ganz gut davon ausgehen, dass man es eben nicht getan bzw. unterlassen hat.

Übrigens! Denk dir mal den Umkehrschluss. Stell dir vor, du hättest an einem Morgen tatsächlich Gifte zu dir genommen. Du wüsstest ganz sicher, dass du Gifte zu dir genommen hättest und würdest dich das nicht nur fragen, sondern ganz genau wissen. Du hättest schon längst gehandelt. Aber du bist halt von Ängsten / Zwängen geleitet und stellst dir vor, was du eventuell getan haben könntest.

Lieben Gruß
Schneematsch

10.05.2015 00:07 • #4


MrsAngst
Ich kenne diese Zwangsgedanken gut, ich habe genau die selben.
Schneematsch hat allerdings recht, es sind nur Gedanken und keine Taten. Ich weiß das quält einen trotzdem aber im Endeffekt würdest du Wissen, wenn du was zu dir genommen hättest.
Du hast keine Erkrankung wo du nicht zurechnungsfähig bist und ich kann dir auch einen guten Grund nennen wieso. Menschen die wirklich so eine psychische Krankheit haben, dass sie Dinge tun an die sie sich nicht erinnern, haben keine Angst etwas getan zu haben sondern wissen es einfach nicht, deswegen verschwenden sie keinen Gedanken daran.
Dadurch das du Angst hast, solltest du merken das es nur die Zwänge sind. Mir hilft dieses Wissen sehr.

10.05.2015 00:26 • #5


Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.
Ihr tut mir sehr gut.

Heute Nacht war es ganz schlimm.
Ich hatte eine endlose Kontaminationskette, mich wundert überhaupt, dass ich doch noch ein bisschen schlafen konnte.
Ich hatte das Gefühl, meine Haut und mein Bett seien vergiftet gewesen, weil ich zuvor mit dem Unkrautgift etwas schlimmes hätte angestellt haben können.
Ich habe immer wieder den Kanister gesehen und dann auch noch mit meiner Mutter gestritten.
Ich wusste nicht mehr was nun Zwangsgedanke und was Realität war.
Ich bin froh, dass ich schlafen konnte und das ich noch lebe.
Ich habe aber immer noch das Gefühl, dass ich vergiftet bin bzw. mein Bettzeug vergiftet ist.

Wie komm ich da denn jetzt am besten raus?
Noch jemand tröstende Worte?

12.05.2015 10:32 • #6


Hallo,

das hört sich ganz schön hart an, was du da schreibst.
Hast du schon mal daran gedacht, dir professionelle Hilfe zu holen?

12.05.2015 11:17 • #7


Hallo,

eine Frage: ich habe seit ca. 2 Wochen immer noch den Zwangsgedanken, dass ich morgens in die Garage kam und mich auf einen Kanister fixiert habe. Ich war der Meinung, da wäre mehr Inhalt drin gewesen.
Ich habe die ganze Zeit immer wieder überlegt, wo ich den Inhalt reingekippt haben könnte (falls ich das denn gemacht haben sollte).
Erst dachte ich in die Waschmaschine.
Nun denke ich, vllt in die Spülmaschine in das Salzfach.
Das erste Problem ließ sich ja einfach lösen (durch öfteres laufen lassen der Waschmaschine).
Bei der Spülmaschine ist das anders, da steht immer Wasser im Salzfach.
ich habe Angst, dass das Wasser da drin kontaminiert sein könnte.
Bitte helft mir.

Grüße,
weissnix12390

29.05.2015 10:10 • #8


Schlaflose
Was war denn im Kanister überhaupt drin? Wenn es Benzin wäre, hättest du es gerochen, wenn du es in die Waschmaschine oder in die Spülmaschine gekippt hättest. Und selbst wenn, solange du das nicht trinkst, kann sowieso nichts passieren.

29.05.2015 11:44 • #9


Hallo Leute,

vielen Dank für Eure bisherige Hilfe.
Ich habe einige Ängste überwunden, bzw. meinen Zwängen widerstanden.
Ich bin aktuell wieder an einem Punkt angekommen, wo vorerst nicht laufend neue Zwänge und Zwangsgedanken entstehen.
Leider hat sich bei mir noch eine Situation ziemlich eingebrannt, die auch etwas größere Ausmaße hat.
Diese Situation ist zwar belastend für mich, hat sich bisher aber noch nicht festgefahren.
D. h. da ist noch viel Potential mit guten Ratschlägen davon loszukommen.
Abgesehen davon, dass ich in einer Therapie bin, wo mir gut geholfen wird, ist mein kommender Psychotherapie-Termin nicht zeitnah. (Abstand von ein paar Wochen zwischen den einzelnen Terminen).

Die aktuelle Situation ist ziemlich belastend für mich und übergeht auch dazu, dass meine Wohnung, bzw. bestimmte Dinge in der Wohnung kontaminiert sein könnten.
Ich möchte euch mit diesem Post nun für heute Abend einmal mehr fragen, ob ich meine Situation schildern kann und ob jemand hoffentlich eine positive Antwort für mich liefern kann.

Sofern ihr mir das ok gebt, dass ich euch mein Problem schildern darf, würde ich einen neuen Post in diesem Thread erstellen.

Grüßee,
weissnix12390

24.06.2015 22:37 • #10


kalina
Warst Du schon mal in einer Klinik zwecks Behandlung der Zwangsgedanken?

24.06.2015 22:44 • #11


Hi,

nein, dass sollte nach Möglichkeit bei Zwangsgedanken vermieden werden.
Desweiteren hilft die Psychiatrie vielen Leuten nicht.
So berichten einige, dass die Zwangsgedanken durch Einsamkeit und Heimweh verstärkt wurden und da ausschließlich mit Medikamenten behandelt wird.
Zwangsgedanken in einer Psychiatrie zu behandeln ist das Letzte.
Die einzige Möglichkeit wären Tabletten.
Damit bekommt man das wunderbar in Griff und dafür braucht man keine Psychiatrie.
Aber selbst das sollte vermieden werden.

Grüße,
weissnix12390

24.06.2015 23:25 • #12


kalina
Lieber weissnix,

ich habe nicht von Psychiatrie gesprochen, sondern von einer psychosomatischen Klinik.

Bitte informiere Dich mal über die Klinik Windach, die sind dort auf Zwänge spezialisiert und haben sehr kompetente und nette Psychologen, die vor allem auf dem neuesten Wissenstand sind (im Gegensatz zu vielen anderen Ärzten oder Psychologen.

Du bist jung, es ist sehr gut, möglichst jung eine geeignete Behandlung zu bekommen um den Umgang mit Zwängen zu lernen.

Die Klinik in Windach ist sehr modern, die Therapie eine Verhaltenstherapie, sehr fortschrittlich.

Nur ein Tipp von mir, schau Dir das doch einfach mal an.

Natürlich können die auch nicht zaubern, aber helfen schon.

24.06.2015 23:34 • #13


Hi Leute,

Ich habe aktuell wirklich schlimm angst.
Obwohl es die letzten tage besser war denke
ich darüber nach, ob meine Ängste diesmal
vielleicht doch wahr sind.

Und zwar habe ich die angst ich könnte am
Sonntag mit Gift kontaminiertes Mineralwasser
getrunken haben, aber so dass ich nicht
sofort tot bin.
Als ich gestern auf der Rolltreppe in einem
Geschäft war überrollte mich der Gedanke
dass meine Angst von Sonntag definitiv
wahr sei und ich das getan hatte. Ich denke
immer das zwang und Gedanke so nah
beieinander sind und dass man quasi kurz
davor steht es zu tun bzw getan zu haben.
Ich habe solche Angst es wirklich getan zu
haben sei es weiblich vielleicht Psychose
habe oder selbstmordgefährdet sein könnte.
Ursache war dass ich Sonntag die
Giftflasche kontrollieren musste. Einmal
habe ich es gemacht, dann nicht mehr.

20.10.2015 21:24 • #14


DANKEEEEEEEEEEEEEEEEEEE DURCHATMEN!

20.10.2015 21:30 • x 1 #15


DANKEEEEEEEEEEEEEEEEEEE DURCHATMEN!

Gleich noch ne Frage. Ich habe gestern noch ein paar mal kontrollieren müssen und dann irgendwann aufgehört. Naja, aber bin selbst damit unzufrieden. Mein Zwang sagt es noch mal zu kucken. Was soll ich tun? noch mal kucken und ruhe haben oder nicht mehr kucken?

20.10.2015 21:32 • #16


Ich würde nochmal gucken. Im Moment renn ich auch wieder 5 mal zur Tür zurück, ob die eh zu ist.

20.10.2015 21:33 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag