Pfeil rechts
21

Mrs-Chaos
Hallo, ich bin neu hier
Bin mir nicht sicher,ob ich das richtige Thema gewählt habe. Wenn nicht, sagt mir einfach bescheid.

Und zwar habe ich Momentan ein großes Problem mich für die Arbeit zu motivieren und bleibe daher des öfteren im Bett liegen. Mag vllt auch an der Situation liegen,dass meine Mutter gestern operiert wurde und für ca 2 Wochen im Krankenhaus liegt. Nur leider ist es auch vorher so mit meiner Motivation gewesen. Letztes Jahr hatte ich einfach mehr Freude daran.

Zu meiner Arbeit...
Ich bin in einer Wfbm tätig und arbeite dort in der Landwirtschaft, was eigentlich voll mein Ding ist. (Habe mal eine Ausbildung zur Gärtnerin angefangen, nur leider wieder abgebrochen) Aber Momentan geht es nur noch um Unkraut jäten und das auch noch mit stumpfen Hacken. Das den ganzen Tag lang...ab und an geht es auch mal um das Aussäen von pflanzen, was voll meins ist. Aber leider nur mal kurz und dann wird sich wieder dem lieben Unkraut gewidmet. Heute bin ich wieder im Bett geblieben, was ja anfangs richtig schön gewesen ist. Nur jetzt wo ich aufgestanden bin, plagt mich das schlechte gewissen. Ärger bekomme ich nicht, weil sie froh sind,dass ich mich wenigstens anmelde. So fällt es mir also noch leichter einfach liegen zu bleiben. Geld bekomme ich auch nicht wirklich,also kann das auch keine Motivation für mich sein. Habe langsam richtig Angst, dass ich da für immer n der Wfbm bleibe. Ich kann mehr, dass weiß ich. Trotzdem finde ich im Moment keine Motivation da raus zu kommen. Habt ihr evtl Tipps für mich ? MFG

11.07.2017 10:43 • 18.07.2017 #1


19 Antworten ↓


Puh... Um konkrete Tipps geben zu können, müsste man dich besser kennen, deine allgemeine Situation, Wünsche, Ziele usw. usf.
Aber Unkraut jäten für wenig Geld klingt nicht gerade motivierend. Ich würde wahrscheinlich entweder auch im Bett liegen bleiben oder mir etwas anderes suchen.
Ich kann da nichts Bestimmtes raten, diese Verantwortung kann ich nicht tragen, aber vllt kann dir folgendes Buch als Wegweiser dienen:
Die Gesetze der Gewinner von Bodo Schäfer.
Es ist ein philosophisches und motivierendes Werk, das vor allem bei der Suche nach dem persönlichen Lebensweg behilflich sein könnte.

11.07.2017 11:11 • x 2 #2



Zur Arbeit motivieren

x 3


Mrs-Chaos
Danke sehr
Ich denke, dass mir da auch so keiner helfen kann. Das muss ich selbst. Nur momentan bin ich mit meiner ganzen Lebenssituation unzufrieden. Da muss sich was ändern. Wenn meine Angst mal selbst was auf die Beine zu stellen nicht so gross wäre.

11.07.2017 11:17 • x 1 #3


Hotin
Hallo ,

zunächst ein willkommen von mir hier im Forum.

Zitat:
Und zwar habe ich Momentan ein großes Problem mich für die Arbeit zu motivieren und bleibe daher des öfteren im Bett liegen.


Schade, wenn Du Dich im Moment nicht selbst motivieren kannst. Ich hoffe es gelingt Dir bald wieder.
Tipps kann ich nur begrenzt geben, weil ich nicht weiß, was Dich wirklich ausbremst.
Zitat:
Habe langsam richtig Angst, dass ich da für immer in der Wfbm bleibe. Ich kann mehr, dass weiß ich.


Dann ist das im Bett liegen bleiben, das Schlechteste, was Du Dir antun kannst.
Es kommt zwar auch darauf an, dass Du weißt, dass Du mehr kannst. Viel wichtiger ist jedoch, dass andere
sehen und von Dir glauben, dass Du mehr kannst.
Dies erreichst Du aber nur, wenn Du Dich ständig selbst immer wieder motivierst, Deiner Beschäftigung regelmäßig,
fleißig und pünktlich nachzugehen.

Dir wünsche ich, dass Du bald jemandem positiv auffällst und sich eine Chance für Dich öffnet, eine gut bezahlte
Arbeit zu finden.
Dafür solltst Du Dich immer wieder auch mal bewerben oder persönlich vorstellen.
Nur wenn Du Werbung für Dich machst, wird jemand auf Dich aufmerksam werden.

Viel Erfolg

Bernhard

11.07.2017 22:23 • x 1 #4


Mrs-Chaos
Leider ist das nicht ganz so einfach, weil ich mich nicht einfach so bewerben kann. Das geht nur durch Praktika und das haben die in der Wfbm in der Hand. Leider ist die Dame im Urlaub und ich habe schon Wochen vorher geäußert, wo ich Praktikum machen möchte.

11.07.2017 22:29 • x 1 #5


Hotin
Kannst Du mir mal bitte sagen, wofür Wfbm steht?

Bernhard

11.07.2017 22:36 • x 1 #6


Flo1890
WfbM= Werkstatt für behinderte Menschen.

11.07.2017 22:37 • x 1 #7


Mrs-Chaos
Bedeutet aber nicht, dass ich körperlich behinderten bin.

Ich hatte schon ein zwei wöchiges Praktikum und da bin ich immer pünktlich da gewesen und wurde sogar gut bewertet.

Jetzt muss ich halt nur hin bekommen zur Arbeit zu fahren. Und meine Angst überwinden mich was zu trauen !

12.07.2017 10:26 • x 2 #8


Luna70
Zitat von Mrs-Chaos:
Ich kann mehr, dass weiß ich.


Was sind denn deine Träume, was würdest du gerne machen?

Vielleicht kannst du dir fürs erste selbst eine Belohnung versprechen, wenn du zur Arbeit gegangen bist. Das muss ja nichts großes sein. Vielleicht ein leckeres Eis, das du dir gönnst, wenn du von der Arbeit zurück bist. Oder ein Fußbad mit duftendem Zusatz oder sonstwas, woran du eben Freude hast. Also wirklich am Abend vorher schon etwas Konkretes ausdenken und dir vorstellen, welches gute Gefühl du dann hast, wenn du Erfolg hattest und zur Arbeit gegangen bist.

12.07.2017 10:47 • x 2 #9


Mrs-Chaos
Das ist eine super Idee danke

Meine Träume sind,dass ich irgendwann eine eigene kleine Wohnung habe in der ich auch eine Katze halten kann. Soviel Geld zu verdienen,dass ich mir das leisten kann. Momentan sehe ich leider viel schwarz, was mich selbst nervt. So entsteht der Teufelskreis. Ich weiß eben auch nicht,ob ich eine Ausbildung schaffe wegen der fremden Menschen in der Berufsschule. Ich stehe mir selbst ganz schön im Wege !
War heute wieder nicht arbeiten..aber diesmal habe dort angerufen ( nicht nur SMS ) und mit der Chefin vereinbart,dass sie mich um 5:00 anruft. Sir holt mich sogar zur Not ab.
Werde es zusätzlich mit der Belohnung versuchen.

12.07.2017 11:00 • x 3 #10


Hotin
Hallo Mrs-Chaos,
Zitat:
Bedeutet aber nicht, dass ich körperlich behinderten bin.


Nicht jeder, der in einer Behinderten-Werkstatt arbeitet muss auch eine Behinderung haben. Fühle Dich also
nicht schlecht. Viele haben einfach nur eine sehr starke Angststörung und sind beim Denken
und beim Arbeiten deutlich langsamer als andere.
Zitat:
Ich hatte schon ein zwei wöchiges Praktikum und da bin ich immer pünktlich da gewesen und wurde sogar gut bewertet.
Jetzt muss ich halt nur hin bekommen zur Arbeit zu fahren. Und meine Angst überwinden mich was zu trauen !


Dann trau Dich! Du schaffst das. Belohnen kannst Du Dich dann, so wie Luna das so wunderbar beschrieben hat.
Zitat:
Ich weiß eben auch nicht, ob ich eine Ausbildung schaffe wegen der fremden Menschen in der Berufsschule.


Ach weißt Du, vor anderen solltest Du keine Angst haben. Deine Ausbildung ist wichtiger.

Viel Erfolg für Dich und einen angenehmen Tag.

Bernhard

12.07.2017 11:36 • #11


Luna70
Zitat von Mrs-Chaos:
Meine Träume sind,dass ich irgendwann eine eigene kleine Wohnung habe in der ich auch eine Katze halten kann. Soviel Geld zu verdienen,dass ich mir das leisten kann.


Das sind doch erreichbare Ziele, Mrs-Chaos. Und chaotisch klingt das überhaupt nicht.

Es gibt doch spezielle Reha-Ausbildungen, könntest du nicht sowas machen?

12.07.2017 11:54 • x 1 #12


Mrs-Chaos
Luna, kann man Dir privat schreiben ?

12.07.2017 11:57 • #13


Luna70
Ja klar. Bei meinem Beitrag gibt es unten einen Button PN. Damit kannst du mir eine Nachricht schicken.

12.07.2017 12:19 • #14


Mrs-Chaos
Leider nicht

12.07.2017 12:22 • #15


Luna70
Über mein Profil geht es auch nicht?

Dann weiß ich leider nicht wieso es nicht geht. Ich habe die PN-Funktion nicht abstellen lassen und habe auch gestern eine bekommen. Vielleicht ist es ein kurzfristiges technisches Problem. Versuche es doch später nochmal, sonst fragen wir nachher mal Alex, den Admin.

12.07.2017 12:27 • x 1 #16


Luna70
Zitat von Mrs-Chaos:
War heute wieder nicht arbeiten..aber diesmal habe dort angerufen ( nicht nur SMS ) und mit der Chefin vereinbart,dass sie mich um 5:00 anruft. Sir holt mich sogar zur Not ab.


Wie geht es dir denn jetzt, Mrs. Chaos? Warst du arbeiten?

17.07.2017 11:46 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Flo1890
Es gibt so viele Menschen die eigentlich nicht in eine WfbM gehören,in diesem System wird man sofort in eine Schublade gesteckt.Wenn das und das nicht funktioniert,wird direkt aussortiert.Ich habe einen überdurchschnittlich hohen IQ,musste aufgrund einer Lernbehinderung aber auf die Sonderschule und bin jetzt seit mehreren Jahren in einer WfbM.Diese stumpfen Arbeitsabläufe und die Menschen dort machen mich langsam aber sicher fertig.Teilweise wird man von Vorgesetzten behandelt wie ein Kind,das geht gar nicht! Wenn ich könnte würde ich sofort kündigen,aber ich bin doch zu sehr auf das Geld angewiesen.

17.07.2017 14:12 • x 2 #18


Mrs-Chaos
Hallo Luna: ich war die ganze letzte Woche nicht arbeiten, da ich Donnerstag und Freitag Probleme mit dem linken arm hatte. Gestern war ich los. Aber heute und morgen nicht, wegen des arms.

Flo: Du spricht mir so aus der Seele !

18.07.2017 11:09 • x 1 #19


Flo1890
Dort zu arbeiten ist absolute Zeitverschwendung,jedenfalls für mich und ich bin nicht der einzige bei uns der so denkt.Ich arbeite für einen Witz von Gehalt dort 37,5 Stunden die Woche,Urlaub gibts 3 Wochen im Jahr,wird aber auch immer weiter beschnitten,bis vom Urlaub fast nichts übrig bleibt.Ich meine das ist nicht der 1. Arbeitsmarkt,dort arbeiten zum Teil schwer kranke Menschen,behandelt wird man aber,als ob man auf dem 1. Arbeitsmarkt wäre,nur der Lohn der wird eher weniger als mehr.Wie in diesem Land mit kranken Menschen umgegangen wird ist teilweise kaum zu ertragen!

18.07.2017 14:22 • x 1 #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer