Pfeil rechts

Wie motiviert ihr euch zum Arbeiten? Wie schafft ihr es euch zu Konzentrieren?
Müsste eigentlich viel lernen, bin aber immer schnell entmutigt, denn sobald ich mir den Stoff anschaue merke ich, ich kapier ihn nicht und kriege dann Panik und lenk mich wieder mit was anderem ab.
Habt ihr Tipps?

09.02.2017 18:54 • 13.02.2017 #1


4 Antworten ↓


Nataraja
Erst einmal beobachte ich, zu welcher Tageszeit ich motivierter bin. Dann lege ich zu diesen Zeiten in meinem Kalender fest, dass ich etwas Produktives mache.. Wenn es Dinge sind, bei denen ich schnell die Motivation verliere, plane ich ausreichend Pausen mit angenehmen Aktivitäten ein. Ich arbeite dann darauf hin, dass ich gleich zur Belohnung in der Pause etwas tun kann, worauf ich mich schon freue. Wenn ich feststellte, dass dieser Schritt eher kontraproduktiv ist, weil ich mich nicht erneut motivieren kann, nach der vergnügten Pause wieder zu arbeiten, schiebe ich eine Pause weiter nach hinten.

Es ist also ein ausprobieren, aber vor allem ist es wichtig zu planen und die Pausen dabei auch zu planen.

Dann gibt es keine Ausrede mehr, denn ich habe meine Vergnügen auch geplant und dafür muss ich aber was tun, um mir das zu verdienen. Ich hoffe du verstehst den Gedankengang.

09.02.2017 19:01 • #2



Kann mich nicht konzentrieren und motivieren. Habt ihr Tipps?

x 3


Brandungsburg
Kenne ich nur zu gut. Meine Motivation rennt auch immer nackig über 'de Wiese.

Augen zu und durch! Ist eigentlich ein doofer Ratschlag, aber das Lernen an sich wird
immer irgendwie unangenehm sein. Vielleicht könntest du es dir mit deinem
Lieblingsgetränk gemütlich machen, hast du jemanden, der dir mit den Dingen hilft,
die du nicht verstehst? Keine Panik kriegen, auch wenns länger dauert, irgendwann
machts Klick. Ganz wichtig: Pausen machen zwischendurch. Und natürlich geordnete
Unterlagen mit allen wichtigen Informationen. Nehme dir vor jeden Tag ein bisschen
was zu lernen, damit du nicht am Ende alles an einem Tag verstehen und lernen musst.

09.02.2017 19:03 • #3


Danke für die Tipps! Ich glaub ich würde mehr verstehen, wenn ich mich mehr drauf einlassen würde, aber irgendwie blockiert da direkt was im Kopf und ich nutze jede Gelegenheit um mich ablenken zu können.
Habe heute den ganzen Tag gebraucht bis ich mal eine halbe Stunde am Schreibtisch saß und jetzt hab ichs wieder aufgegeben.
Schöne Dinge plane ich ein aber irgednwie gönn ich sie mir dann doch obwohl ich sie mir noch nicht verdient habe. Oder ich denke mir "erst belohne ich mich damit ich überhaupt ne bessere Stimmung habe" oder mir fällt manchmal auch einfach nichts besonders tolles ein zum Belohnen. Essen tue ich ohnehin wann und was ich mag, Fernseh gucken auch. Freunde treffen hab ich im Moment nicht genug Zeit. Ist irgendwie alles schwierig. Tut mir leid fürs Jammern aber bin grade etwas ratlos!
Danke für eure Hilfe!

09.02.2017 19:08 • #4


JuliKo
Hey DayDreamyDay,

vielleicht kann ich jetzt im Gegenzug für deine nette Mitarbeit in meinem Thread hier auch mal was beisteuern

Also was mir auf Arbeit hilft (ich habe auch Probleme mich lange auf eine Sache zu konzentrieren, vor allem wenn ich Sie nicht gerne mache), ist zum einen der Gedanke dass ich es dann wenn es erledigt ist "weg habe", ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Dann kann man seine andere freie Zeit auch mehr genießen.

Und was mir auch hilft: To-Do-Listen.
Sortiert nach Wichtigkeit (Ampelsystem: rot-gelb-grün). Auffällig ist, dass meist die Sachen die grün sind, also noch länger Zeit haben oder einfach sind, am liebsten gemacht werden. Also nehme ich mir vor eine, maximal zwei Sachen davon zu machen um schon mal ein Erfolgserlebnis zu haben und dann eine rote. Bevor die nicht erledigt ist, wird nichts anderes gemacht. Da ich aber vorwärts kommen muss weil mir sonst die Zeit davon läuft, fange ich sie dann ja doch meist an und weiß danach "darf" ich wieder was von den leichteren Sachen machen. Das motiviert mich zu mindest und am Ende ist man irgendwie doch schon ein bisschen stolz auf sich

Liebe Grüße
JuliKo

13.02.2017 14:05 • #5





Mira Weyer