Pfeil rechts

hallo

kennt das auch jmd das man manchmal zuerst körperliche symptome hat bevor die angst eintritt? oft bekomme ich zb eine schwindelattacke und danach habe ich angst hat das vlt was mit dem unterbewusstsein zu tun? ich kann auch zu hause sitzen auf der couch und auf einmal fängt es an mit nassen händen unruhe etc. dann bekomme ich starke angstgefühle die sich zur panik steigern können ! kennt das jmd von euch und is das normal?

LG
Alexandra

03.01.2011 16:57 • 20.01.2011 #1


22 Antworten ↓


Hallo Alex
Ist bei mir seit Jahren so ,erst kommen die Symptome dann die Angst. Meistens ist zuerst der Schwindel da ,dann die Gangunsicherheit, dann eine riesige Anspannung, und dann wohl meine Hauptangst ,die drohende Ohnmacht!
(bin noch nie umgefallen)
LG katwes

03.01.2011 17:16 • #2



Zuerst körperliche beschwerden dann angst?

x 3


Hallo Alex,
bei mir kommen auch zuerst die Symptome,dann die Angst.
Ich lasse es aber nicht zu,dass es sich bis zur Panik steigert.
Entweder ich rede mir selber gut zu...Es ist alles in Ordnung,du hast nichts.
Oder aber ich werde stinksauer....Haut ab,ihr blöden Gedanken,Ich habe genug von euch,verschwindet.!

Ich muss aber leider auch sagen,dass es nicht immer klappt.
Es hängt auch von meiner Tagesform ab.
Lg,Carola

03.01.2011 17:28 • #3


das ist doch echt merkwürdig das zu erst symptome kommen und dann die angst ! na ja lassen wir mal so stehen !

03.01.2011 17:30 • #4


Genau...

Bei mir ist erst der böse Gedanke...

und wenn nun doch?

dann die passenden Symptome,

und dann geht sie los, die wilde Fahrt !


Tolle show !!

und noch eine Runde......


War heute zur allgemeinen Belustigung wieder mal in der Notaufnahme.
Da war auch meine Lieblingärztin, (Vitamin B) die mir geraten hat sofort in die Klinik zu kommen wenn ich Anzeichen
fuer einen Darmdurchbruch ? hätte.
(o.k. hab ihr gestern am telefon erklärt dass ich gestern auch etwas Bauchschmerzen hatte)

Natuerlich war die mein erster Gedanke am Morgen. yeah !

Dank dieser Ärztin kam ich auch sofort drann, und man hat mich als richtigen VIP behandelt. Manoman, das tat gut.

Nach dem mir ein Lehrling unter Schmerzen Blut abgezapft hat, und mir ein vielleicht 19 Jahriger Assistenzarzt mit dem Finger im Hintern gebohrt hat, wurde ich zum Röntgen gebracht.
Natuerlich mit dem Rollstuhl, fuehlte mich ja soooooo schlecht ....

Anschliessen kam die Diagnose:

noch nicht`s !!

Die Blutwerte weissen jedoch auf irgend einen Fehler im System.
Jedoch... nichts lebensgefährliches !!

Muss also trotzdem noch ein paar Tage warten bis zur Magen- und Darmspiegelung,... dann wuessten wir mehr.

Zieht sich dass einer rein. Den ganzen Tag im Krankenhaus verbracht, einen Arbeitstag verloren (bin Kleinunternehmer, also doppelt so schlimm) und bin trotzdem nicht schlauer.
Hätte super bis zu dem offiziellen Termin warten können. und hätte mich dann bestimmt nicht blamiert... Fuehl mich echt bescheuert.

Am meisten Stinkt mir dass ich, als ich im Behandlungszimmer lag, zwar absolut beschi.... aussah, jedoch keinerlei Schmerzen mehr hatte.

Fazit:

Immer die PA ausklingen lassen und dann erst zum doc !!

Vielleicht war das ja ein lehrreiches Meisterstueck fuer den einen oder anderen von Euch, wie man es am besten NICHT machen sollte

So, danke fuers zuhören oder auch nicht heheheeeee....

bis dann

Euer dr.dr. med(wurst) Protos

03.01.2011 17:58 • #5


accherje da hattest du ja action pur^^

als ich gerade raus spazieren ging wurde mir auf einen schlag so schwindelig aber nur für ein paar sek und es war wieder weg^^ und jetzt ist wieder mein rücken total verspannt vor lauter sorge was denn wieder war
der schwindel fühlt sich immer so an als würde ich gleich wegkippen ist das den normal bei angst?

03.01.2011 18:51 • #6


Hey Alex

denke das ist leider normal.
Speziel hier im Forum kannst du viele Beispiele finden, wie die Angst versucht einen Betroffenen zu ueberwältigen.

Das mit dem Umkippen kenne ich sehr gut.

BIN JEDOCH NOCH NIE UMGEKIPPT

Die wahrscheinlichkeit das es dir passiert ist, glaube mir, sehr,sehr gering.

Gib nicht soviel auf das was du jede Minute neues an dir findest.
Ich muss mir auch den ganzen Tag einreden das alles völlig normal ist.
Hier ziepts, da zwickt es.

Gute Beispiel:
Habe seit ein paar Tagen Husten. Nicht schlimm. Seit gestern tut mir die rechte Seite unter der Rippe weh.

Jetzt, ohne Panik, weiss ich das es nur Muskel sind, die einfach durch das Husten viel belastet worden sind.

Bin mir jedoch fast sicher, dass ich heute Abend, wenn ich einschlafenn will und den gleichen Schmerz verspuere, gedanken machen werde. Dann ist die PA nicht mehr weit....

Also versuch einfach nicht auf alles zu reagieren was die deine Birne vorspielt. Dann bleiben auch die Symptome aus.


Durchhalten und Kämpfen !

LG

Protos

03.01.2011 19:27 • #7


mir bleibt ja nicht viel anderes übrig als durchzuhalten und zu kämpfen hab heute morgen schon 1 stunde gebügelt trotz angst und schwindel

03.01.2011 19:33 • #8


wen hast du denn gebuegelt ? heheheeeee

schei... witz, vergiss es einfach.....

03.01.2011 19:38 • #9


Hallo Ihr,

erstmal möchte ich Protos dafür danken, dass er in seinen Berichten immer ein
wenig schmunzelndes verpackt. Das finde ich echt toll, diese Selbstironie.

zweitens, war bei mir auch wieder mal der Notarzt da.
Der kommt bei mir alle paar Wochen, wenn´s mal wieder los geht mit der irren Fahrt
Bin nur froh, dass es immer ein anderer ist, dann komm ich mir nicht so irre vor.
Habe neulich vom Notarzt ein paar Tropfen erhalten und siehe da, ich wurde langsam immer ruhiger...
War bei Euch auch schon öfters der Notarzt da ?
Wenn ich den am Telefon rufe, kann ich oft gar nicht mehr sprechen und fühl mich als ob ich gleich umkippen würde unddas laufrn fällt mir sooo schwer...

03.01.2011 19:45 • #10


den notarzt hab ich noch nicht gerufen nur ich war schon des öfteren in der notaufnahme^^ aber ich hab es aufgegeben weil eh nichts passiert

03.01.2011 19:54 • #11


Notarzt ?

Meine besten Freunde.

Komischerweise nehmen mich die immer mit in KH weils ernst aussieht.

Ich seh echt zum kotzen aus wenn ich in einer PA drin bin, oder ich gerade rauskomm.

In der Notaufnahme (ohne Vitamin B) wird bei uns nur der Grundcheck gemacht, und dann wirst du wieder nach Hause geschickt. Blitz-ekg und Blutdruck
Die sagen der Weihnachtsman ist ueber 300 Jahre alt... der hats auch ohne moderne Medis geschaft.
Jetzt wisst ihr zumindest wo der Spruch die spinnen, die Finnen herkommt.

Du atmest und du hast schmerzen ? o.k. dann bist`e am Leben, dann geh mal heim und ruf morgen deinen Privatdoc an... den zahlste nämlich schön selber hehehee

Die hätten sich schon viel Geld gespart, wenn die mich einmal in drei Jahren von vorne bis hinten durcheckt hätten. oder muss cih sagen von oben nach unten,... oder wie war das

Aber gut, da bin ja jetzt dabei...

Tja... das wars schon mit Notarzt

LG

Protos

04.01.2011 00:03 • #12


durchchecken it gut das beunruhigt mich ein wenig^^
na ja ich geh morgen zum gutachetr wegen der reha
ich werd dann wohl noch meinen hno anrufen nicht das mein Ohr verstopft ist oder so^^

man bleibt echt von den seltsamsten dingen nicht verschont

04.01.2011 00:12 • #13


Hey Tatjana und Alexandra,

wie Ihr bestimmt gemrrkt habt, versuche ich immer die Situation so zu erzählen, als ob ich mir selbst dabei zugesehen hab.
Das ist eine super-Taktik um der Angst ein Schnippchen zu schlagen.

Ganz ehrlich, wenn wir uns selber zu ernst nehmen, wird das alles nur schlimmer.

Natuerlich hilft es auch mal so richtig zu jammern, muss sein. Ich schäme mich auch nicht wenn ich mich mal gehen lasse, und die Tränen kullern. Und dann.... wenn wir uns gerade mal nicht wieder in die Hose machen, sollten wir darueber lachen.

Das Los das wir gezogen haben, ist nicht gerade der Haupttreffer.

Gerade gesagt, könnte man es Ar....och-Karte nennen.

Wenn ich dann wiederum sehe wie viele von uns trotzdem Kämpfen, nicht aufgeben und Tag fuer Tag meistern, dann bin ich doch der Meinung, das so mancher Gesunde, oder Doktor der nie was findet, den Hut vor uns ziehen sollte.

Ich denke das mir kein doc auf dieser Welt eine Pille verschreiben kann die mich ehrlich, aufrichtig und von tiefstem Herzen so ueber mich selber lachen lassen kann.


So dann,... ein bischen Selbstlob kann niemals schaden !!

Allerbeste
Gruesse


Protos

04.01.2011 00:28 • #14


Hallo Liebe Mitängstler! Ich habe auch immer zuerst Sympthome bevor die Angst kommt.Vor Allem das tolle an Ihnen ist,das sie auch noch ständig wechseln.Kennt Ihr das auch? Heute morgen habe ich einen trockenen Hals und Schluckbeschwerden und etwas Schwindel. Manchmal ist mir auch übel,oder ich hab Herzrasen,Muskelschmerzen,Verspannungen,Atemprobleme,Magenprobleme, naja ,was sich das Unterbewußtsein halt so ausdenkt.Also eine breite Vielfalt .
Und durch den Wechsel hat man ja auch ständig andere Krankheitsbilder .Ein Grund zum Grübeln was man denn schon wieder hat...bis hin zur PANIK....
Es ist echt ein Teufelskreis. Ich versuche schon immer nicht mehr so in mich reinzuhören. Blutduck habe ich manchmal 30 mal am Tag gemessen,jetzt nur noch einmal Abends.Es ist sehr schwierig ich denke mal für Euch auch, weil man ja immer denkt,es ist doch was nicht o.k..LG Ulfine

04.01.2011 11:05 • #15


juhu ja und woher kommt dann meine angst? ich versteh da hinten und vorne gar nichts mehr, der eine sagt so der andere so und der andere wieder so , wobei ich sagen muss es war der erste der mal richtig nachgebohrt hat ! und halben herzens schickt er mich in reha ^^ er meint die 6 wochen würden mir eh nichts bringen! ich werd es sehen und auf jeden fall hab ich höllische angst davor in reha zu gehen da bin ich ganz allein auf mich gestellt ob das was mit depressionen zu tun hat das ich nicht mehr rausgehe wegen der angst mmh? mir ist es ein Rätsel!

04.01.2011 15:47 • #16


Hallo,
also bei mir kam zuerst die Depression und hat sich Stück für Stück hinter der Angst versteckt und über die Angst und auch die Agoraphobie ausgebreitet. Die Ängste mit allen gruseligen Symptomen sind deutlich spürbar für mich aber die Depression merke ich nur bisweilen mal an gedrückter Stimmung. Bei mir ist es nur zu häufig so, dass ich meist körperliche Beschwerden habe und dann die Angst kommt. So nimmt man es halt wahr. Wobei ich schon glaube, dass vor den körperlichen Beschwerden ein kleines Fünkchen Angst in den Gedanken versteckt war...Hab das mal ne Zeit beobachtet und es war bei mir in den meisten Fällen von Angst und Panik tatsächlich so.
Alles Liebe für 2011

04.01.2011 16:02 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

ja es ist komisch das sich das hinter der angst versteckt aber ich muss diesem arzt recht geben ich hab schon lange das gefühl nichts wert zu sein schon seitdem ich 10 bin oder so und dann die arbeit wo ich geschuftet habe wie verrückt und die ständigen zwanghaften grübeleien die sooo unnötig sind wie sonst was und aus der depression kommt meine nagst^^ was ein chaos man muss echt nicht alles verstehen^^ ja die panikattacken hab ich ja auch und manchmla bin ich tage total fertig komisch von 5 ärzten hat sich einer darum bemüht meine komplizierte lage zu verstehen^^ also ehrlich das ist doch alles verwirrend !

04.01.2011 16:33 • #18


zu Protos, Hallo

das stimmt was Du schreibst. Wenn ich manchmal von meinen Attacken der Familie erzähle (die kennen sich da aber auch nicht wirklich gut aus) erzähle ich Hatte gestern Nacht mal wieder nen Anfall von der feinsten Sorte....Familie:oh je ach Du sch...
na ja und das Thema ist dann für sie irgendwie so bedrückend und ich komm mir dann irgendwie so irre vor, dass ich dann die witzige Variante des öfteren vorziehe

Aber wie es in einem selber ausssieht, das weiss nur derjenige, der so was schon mal selbst erlebt hat.
Und das sind ja hier einige, wie ich festgestellt habe.

Ich bin auch ein humrvoller Mensch und denke, dass man seinen Humor niemals verlieren sollte.

04.01.2011 19:07 • #19


Ouuuhhh das kenne ich auch! Aber mach dir keine sorgen denn in Wirklichkeit kommen die Beschwerden tatsächlich von der Angst! Auch wenn du sie nicht spürst, unterbewusst ist sie immer da und dein Körper steht - auch wenn du dich gut fühlst - unterbewusst so unter Stress durch die Angst dass dein Körper irgendetwas heraufbeschwört bzw. Die Angst ausbricht und du dann Angst bekommst! Mir geht es auch oft so aber ich beruhige mich dann immer damit dass ich mir ins Gedächtnis Rufe dass eig mein Unterbewusstsein diese Symptome heraufbeschwört bzw. Manchmal sind es überhaupt keine Symptome sondern ganz normale körperliche Reaktionen die wir überbewerten.. So ist es auch immer bei mir. Ich z.b. Wohne mit meinem freund Zusammen u vergleiche uns dann immer ein wenig, das hilft mir. Zum Beispiel: wenn wir ein stechen in der Brust haben oder herzrasen. Ich denke mir dann Ohhhhh ich habe Herzprobleme, einen Schlaganfall Blabla immer das schlimmste Eben aber mein Freund denkt sich in der gleichen Situation Ohman blöd ich hab mivh irgendwie verlegen oder bin blöd dagesessen. so ein Unterschied! Ich weiß es ist schwer daran zu denken, aber versuche dich immer daran zu erinnern, die naheliegendste Erklärung ist eigentlich IMMER etwas harmloses und NICHTS lebensbedrohliches!

05.01.2011 22:42 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer