Pfeil rechts

eigentlich dachte ich ich hab es soweit geschafft. aber nachdem ich fast gestorben bin vor sorge um meine tochter, fängt es jetzt wieder an. ich hatte heute nacht eine panikattacke. ich hatte das gefühl ich muss weg rennen oder laut scheien. ich kam mir so eingeengt vor. ich dachte jetzt dreh ich durch. ich hatte so eine krasse angst. ich dachte ich muss mich jetzt sofort einliefern lassen.

manche panikattacken erlebe ich mit schwindel. ich habe dann das gefühl mir wird schwarz vor augen und ich falle jeden moment in ohnmacht.

habt ihr das auch so ? oder wie erlebt ihr eure panikattacken ?

ich wusste dass es wieder anfängt wenn ich wieder zur ruhe komme.
meint ihr es geht wieder weg ? ich hab so angst dass ich aus der phase nicht mehr rauskomme.

11.12.2011 19:47 • 14.12.2011 #1


18 Antworten ↓


Mach dir keine sorgen, es geht wieder weg. Genau so ging es mir auch. Und wenn du es kannst dann geh auch raus.

Lg

11.12.2011 20:18 • #2



Wie fühlt ihr und was denkt ihr während einer panikattacke ?

x 3


ja ? du kennst das gefühl ?

11.12.2011 20:23 • #3


Oh ja ich lag im Bett und habe tränenüberströmt meinen Mann angebettelt mich einzuweisen.

11.12.2011 20:26 • #4


oh gott. und ? hat er es gemacht ? wie hast du es geschafft

11.12.2011 20:27 • #5


Nein hat er nicht.
Wir haben am nächsten Tag sämtliche Krankenhäuser und Psychiatrien angerufen und dort war ich in der Ambulanz. Wenn es soweit ist und du die möglichkeit hast, solltest du gehen. Auch wenn deine Tochter schläft kurz vor die Tür. Es ist meist ein Zeichen das dein Körper keinen Ausweg sieht. Du mußt dir selbst begreiflich machen das du eintscheidest ob du in der situation bleibst oder nicht. Gönn dir was. Mir hat auch ein Bad und ruhige Musik geholfen. Seitdem habe ich es nicht mehr.

11.12.2011 20:34 • #6


ich versuche immer das gegenteil von dem zu machen was die angst von mir "verlangt"
ich habe heute nacht dann gegoogelt wegen panikattacken. das hat mich irgenwie beruhigt. heute abend werde ich mein " ängste überwinden" buch weiterlesen. ich denke auch nicht dass man sich deswegen einweißen lassen muss.

11.12.2011 20:38 • #7


Ich selbst finde das sich meine Panikattaken und dieses Gefühl sich schon voneinander unterscheiden. Mir hatte es geholfen. Ich wünsch dir aufreden Fall alles gute und das du es ganz ganz schnell wieder los wirst.

11.12.2011 20:44 • #8


ich werde es schaffen. ich bin nicht die deinzigste die das durch macht denk ich mir immer =)

11.12.2011 20:49 • #9


Das sag ich mir auch immer

11.12.2011 20:50 • #10


manchmal hilft es

11.12.2011 20:52 • #11


Das Buch hab ich übrigends auch is ganz gut.

11.12.2011 20:59 • #12


ja ich finde es hilft sehr gut. mir geht es gleich viel besser wenn ich ein bisschen lese

11.12.2011 21:01 • #13


Also bis auf das Forum. Merke ich eigentlich immer das wenn es mir schlecht geht ich entweder meine Bücher raus hole oder im Internet nach irgendwelchen positiven Informationen Suche.

11.12.2011 21:07 • #14


wissbegierig
Also es kommt auf die Attacke an.
Entweder ich merke irgendwie gehts mir so komisch und achte dann penibel auf körperliche Symptome und denke mir nur "Ich muss hier raus". Dann mach ich mir voll Sorgen dass ich ins Krankenhaus muss und irgendein bevorstehendes schönes wichtiges Ereignis nicht mehr erlebe. Dann habe ich Angst dass ich Stuhldrang und/oder Durchfall bekomme.

Oder mir wird so komisch schwindelig und schlecht und ich hab Angst dass mein Freund oder andere Leute mit dann sehen könnten und sich ekeln vor mir.
Und dann versteck ich mich aufn Klo, versuch ruhig ein und aus zu atmen und versuche abzugrenzen was ist jetzt Panik und was ist wirklich ein körperliches Symptom. Dann denke ich was ich gegessen hab heut, oder ob ich Fieber hab, oder andere Symptome.

Oder ich hol mein Handy raus und Google.

^^

Ja, bei mir ises seit 2 Wochen wieder schlimmer mit der Angst und Panik.
Der Grund dafür ist Stress. Und dass ich in der Schule Bauchschmerzen hatte und dachte ich bekäme Durchfall. Das gleiche passierte mir in der Stadt, als ich ein Date mit meinem Freund hatte.

Seitdem ist das wieder da....

11.12.2011 21:31 • #15


Also direkte Panikattaken bekomme ich meist nur in Situationen wo ich das Gefühl habe nicht raus zu kommen. Mein Therapeut sagt mir das ich lernen muß nicht drauf zu achten was andere von mir halten, denken oder mich beurteilen könnten.
Ichgeh es meist an Kassen, Auto fahren oder größeren Veranstaltungen ( Kino, Musicals).

11.12.2011 21:37 • #16


Also Schwindel fühle ich keinen.
Mir wird auch nicht Schwarz vor Augen.
Meine PA geht so los :

Plötzliches unwohlgefühl in der Herzgehend mit
Schweissausbrüchen und Hyperventilation.
Naja danach geht der Spießrutenlauf los
Ich sitze wie auf heissen Kohlen und bin Hyperaktiv.
Ich fühle eigentlich nur, das ich sterben werde.
Denken kann ich nur so weit, das ich noch 112 Anrufen kann.

Zum Glück habe ich nun Tabletten ( Naja...Wenn man Benzos mit Glück in Verbindung bringn kann...)

Mfg

:EDIT: = Meine Panikattacken kommen wann sie wollen, es gibt keine bestimmten Situationen die es hervorufen

13.12.2011 19:04 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Carcass
was denk ich da?! "Hoffentlich geht ich nicht kaputt jetzt" . Probleme mit Gedanken habe ich auch und es wird eben immer schlimmer, wenn ich mich reinsteiger!

13.12.2011 20:21 • #18


Bei mir ist es im Moment auch wieder schlimmer. Auch wegen zu viel Stress. Meine Ohren rauschen Dann und ich hab Schwindelgefühle. Mein Kopf fühlt sich so leicht an, als würde er runterfallen.

14.12.2011 08:39 • #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer