Pfeil rechts
3

Ich wurde nach meiner Ausbildung Arbeitslos und habe mich lange Zeit nicht mehr rausgetraut, weil ich ne starke Akne hatte anscheinend hat sich in der Zeit in der ich mich Isoliert habe eine Angststörung entwickelt, weil ich mir große Sorgen um die Zukunft gemacht habe selbst das Fahren mit dem Bus war unmöglich konnte nur noch in Begleitung raus.

Im März 2017 hatte ich dann die erste Panikattacke und habe Hyperventiliert, wurde dann von der Notaufnahme abgeholt alles wurde untersucht und die Diagnose Angststörung und Agitierte Depression wurde festgestellt. Nur mit der Agitation bin ich mir unsicher ich verspüre nicht den drang mich dauert bewegen zu müssen.^^

Habe die Tage nach der ersten Panikattacke ein Vibrieren in den Armen, Händen, Fingern und Beinen + viele andere Symptome wie Übelkeit, Schwindel, Taubheit, Sehstörung gehabt.

Nach dieser Sache wollte ich mein Leben verändern und habe eine Arbeit aufgenommen und bereite mich nun auf meine Umschulung vor. Nun kann ich kann ich wieder ganz normal raus fahre mit dem Bus zur Arbeit hin und zurück und meine Angststörung hat sich von Tag zu Tag gelindert, die letzte Panikattacke hatte ich vor 3 Wochen.

Nur was noch geblieben ist, ist das Vibrieren der Finger was ich den ganzen Tag über habe mal verschwindet es für ne Stunde und dann taucht es wieder auf ich merke das es in ängstlichen Situationen kommt. Es fällt mir zwar gar nicht mehr so sehr auf, aber es stört mich ist das den Normal habe ich das jetzt für immer oder geht das nach einer Weile weg wie die anderen Symptome? Ich denke mir immer das ich das ganze solange unterdrückt und es jetzt auch seine Zeit braucht und sich zu kurieren.

Medikamente nehme ich übrigens keine aber trage immer das Tavor mit mir.

28.05.2017 16:13 • 30.05.2017 #1


4 Antworten ↓


Hey du..
Ich bin natürlich kein arzt und auch kein hundert jahre alter guru..
Aber aus meiner erfahrung kann ich sagen das es wieder weg geht...
Ich hatte auch wochenlang damit zu kämpfen und jedes mal gedacht das es daran liegt das ich einen tumor hab... aber über andere sorgen hab ich das vibrieren dann vergessen und schon war es weg.
Mein tipp: Auch wenn ich weiß wie schwer das fällt versuch dich einfach abzulenken und selbst wenn das nicht klappt... zu deiner Beruhigung: Irgendwann wirst du es schaffen und es wird verschwinden..

30.05.2017 13:25 • x 1 #2



Vibrieren in den Fingern - geht das weg?

x 3


koenig
Bei mir sind es ab und an die Füße. Mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt. Dieses Symptom macht mir keine Angst mehr.

30.05.2017 14:32 • x 1 #3


Zitat von Unicornfart:
Hey du..
Ich bin natürlich kein arzt und auch kein hundert jahre alter guru..
Aber aus meiner erfahrung kann ich sagen das es wieder weg geht...
Ich hatte auch wochenlang damit zu kämpfen und jedes mal gedacht das es daran liegt das ich einen tumor hab... aber über andere sorgen hab ich das vibrieren dann vergessen und schon war es weg.
Mein tipp: Auch wenn ich weiß wie schwer das fällt versuch dich einfach abzulenken und selbst wenn das nicht klappt... zu deiner Beruhigung: Irgendwann wirst du es schaffen und es wird verschwinden..


Danke heute ist wieder einer dieser Tage wo ich es Stunden lang nicht hatte und dann taucht es wieder auf es stört mich zwar nicht mehr da ich mich daran gewöhnt habe und es mir kaum auffällt, aber ich beobachte die Symptome dennoch.^^

Anfangs war es so schlimm, dass sogar beim Schlafen gehen die Tavor Dose nur einen Meter entfernt lag^^, aber mittlerweile vergesse ich auch das Medikament, das alles ist Positiv aber ich hoffe dennoch das es irgendwann komplett verschwindet.

30.05.2017 16:06 • #4


Ich bin mir sicher das wird es auch...
Das hängt alles nur mit der psyche zusammen. Wenn die krank ist brauch das auch seine zeit um wieder zu heilen, aber wenn du auf dem weg der besserung bist wird es auch irgendwann ganz verschwinden..

30.05.2017 16:15 • x 1 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer