Pfeil rechts
1

Prati
Ich grüsse Euch!

Eingangs sollte ich kurz etwas zu mir schreiben, damit meine weiteren Beiträge entsprechenden Kontext erhalten - 40, männlich, arbeite in einer Schule. Wohl der nachdenkliche Typ inkl. "Grübelphasen". Keine Vorgeschichte bzgl. Panikattacken etc. Thema in den letzten Jahren wohl eher in Richtung "generalisierte Angst". Zuletzt, also seit 1-2 Jahren, viel Stress im privaten Bereich auf Grund von beruflicher Veränderung. Seit dem dann auch verstärkte diffuse Ängste, die mir aber nie als besonders problematisch erschienen sind. Aber im Rückblick passt dazu mein körperlicher Zustand, der sich enorm verschlechtert hat im Laufe der 2 Jahre.

Habe zu Beginn der Pfingstferien aus "heiterem Himmel" die volle Ladung Panikattacke erfahren. Zack. Im Vordergrund stand die plötzlich absolut dominante Angst vor dem Tod - durch Herzinfarkt, Krebs etc. Erfahrene Symptome seit dem Atemnot, Schmerzen im ganzen Körper, linke Brustseite ständig unter Druck, Herzstechen, Kopfschmerzen, Schwäche, Schwindel... Die Liste ist lang und wird immer länger.

Ärztemarathon, 2 Aufenthalte in der Klinik, Krankenwagen etc. - alle Untersuchungen negativ, körperlich erscheine ich kerngesund.

Seit dem ist es ein beständiges Auf und Ab. Mir ist bewusst, dass ich auf jede Kleinigkeit, jedes Ziehen, Stechen, jeden angespannten Muskel, jede Entspannung, jede Extrasystole extrem sensibel reagiere. Mir ist auch bewusst, dass die Gedanken in der Regel sofort auf "Flight or Fight" umstellen - selbst wenn ich nicht in totale Panik verfalle. Körperlich ist die Reaktion immer die gleiche.

So schwanke ich also zw. Entspannung, meist aus Erschöpfung & Müdigkeit und Anspannung. Ich treibe wieder, vorsichtig, Sport. Aber gedanklich fahre ich das volle "was wäre wenn" Programm und stecke da ziemlich fest. Seit all das in mein Leben getreten ist, kann ich im Rückblick viele "Warnzeichen" sowohl körperlich als auch emotional und mental, erkennen.

Mehr zum Grund meiner Anmeldung später.
Freue mich über den Austausch mit Euch!

Prati

20.06.2016 16:49 • 23.06.2016 #1


7 Antworten ↓


Herzlich Willkommen Prati

Hier bist du goldrichtig

20.06.2016 16:56 • #2



Verstärkte diffuse Ängste und Schmerzen im ganzen Körper

x 3


miriam0707
Hallo und herzlich willkommen Prati:-)
Hier bist du sehr gut aufgehoben und mir geht es genau wie dir. Ich habe leider die gleichen Ängste:-(

20.06.2016 17:08 • #3


Bianca41
Herzlich willkommen hier und einen guten Austausch , das was du so schreibst könnte glatt von mir sein

20.06.2016 18:34 • #4


hallo, habe das leiden wie du. tägliches kontrollieren von puls und blutdruck und bei kleinsten stechen oder ziehen oder schwindel, kommen alle möglichen horrorvorstellungen, wie herzinfarkt, schlaganfall usw. hoch. traue mich so gut wie garnicht schneller zu bewegen oder sport zu machen

20.06.2016 18:42 • x 1 #5


miriam0707
Bei mir muss es noch nicht mal ziepen und stechen, ich denke auch oft so es passiert etwas. Klar, wenn es dann ziept und sticht Steiger ich mich komplett rein ...

20.06.2016 18:48 • #6


Prati
Habt Dank!

@sonnenbarsch
An anderer Stelle schreibst Du von der Angst und das sie dich schon Jahre begleitet. Wie ergeht es Dir denn körperlich? Erlebst Du ähnliche Symptome?

21.06.2016 19:50 • #7


hallo, körperlich sehr schlecht. keine kraft und alles sehr mühsam

23.06.2016 08:41 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer