Pfeil rechts
4

Hallo Liebes Forum!
Erstmal ein Frohes neues jahr an alle und ich hoffe ihr seit gut reingerutscht!

Ja Leute mir gehts gerade etwas komisch. Ist schwer zu beschreiben. Kennt ihr das, wenn sich euer Kopf total matschig anfühlt?
Mir kommen oft komische Gedanken die mir kurz Angst machen und dann geht die Angst wieder weg. Es fühlt sich so an als wenn irgendeine Krankheit oder eine Psychose in meinen Kopf sitzt und bald ausbricht. Ich bin total vergesslich geworden und unkonzentriert. Alles was ich tue fühlt sich verrückt an. Vor ein paar Tagen gings mir wieder total gut war auch sehr abgelenkt aber wenn ich dann wieder alleine bin gehts wieder los.

Angenommen man hat eine Psychose, und man ist drausen mit Freunden dann hat man trotzdem noch die Symptome oder? Also man die Symptome nicht durch "ablenken" vergessen oder täusch ich mich da?

Es fühlt sich einfach total schrecklich an, ich rede mir immer wieder ein dass es nur die Angst ist, es fühlt sich aber anderst als Angst an irgendwie komisch...

05.01.2016 11:08 • 22.01.2016 #1


26 Antworten ↓


SabineundCo
Guten Morgen, lieber Andy Dir auch ein Glückliches Neues Jahr!
Ich bin zwar kein Psychiater aber ich habe lange mit psychisch erkranken Menschen gearbeitet, unter anderem auch mit Menschen die unter
einer Psychose nach langjährigen Suchtmittelmissbrauch litten. Die konnten sich nicht ablenken! Da kann ich Dir Recht geben, Deine Vermutung
stimmt,! Mich hat immer beruhigt das bei Angst Patienten keine Hirnveränderung erkennbar ist, also keine psychische Krankheit wie bei einer Psychose oder z.b.Schizophrenie!
Ich kenne auch dieses Gefühl was Du beschreibt! Wenn ich abgelenkt bin vergesse ich auch das Beobachten und immer wieder die
Bewertung! Bin zur Zeit arbeitslos, die Kinder sind wieder in der Schule oder Uni, der Mann zur Arbeit, also wird der Hund bespasst!
entspannen war und ist für mich oft schwierig! Hast Du etwas was Du gerne machst!
Ich versuche diese Gedanken kommen zulassen und Sie nicht zu bewerten, sie sind einfach da und gehen wieder, so wie mit dem rosa
Elefanten, wenn man nicht an einen denken soll, tut man es! Ich weiss theoretisch hört sich alles leicht an! Ich lese gerade ein Buch da geht es
darum seine Angst zu akzeptieren nicht gegen Sie an zu kämpfen! ( Der Weg aus der Angst von Waltraut Gauglitz) so soll sie langsam an
Bedeutung verlieren! Aber typisch Frau wir schreiben immer viel.... wenn Du möchtest kann ich Dir mehr erzählen!
Jetzt geht es aber um Dich, ich hoffe das ich Dir damit einwenig die Sorgen nehmen konnte!
Wünsche Dir alles Liebe
SabineundCo

05.01.2016 11:52 • x 1 #2



Unwohl sein, sich verrückt fühlen

x 3


Hallo Sabine, danke für deine Lieben Worte!
Das mit dem Rosa Elefanten kenne ich zu gut *lach* heute Nacht war es wieder ganz schlimm. Die Gedanken rasen durch den Kopf wie Autos. Ein Gedanke Sinnloser als der andere. Und dann werden die noch echt laut im Kopf und immer wenn ich schlafen gehen will! Es fühlt sich an als hätte ich Zwangsgedanken aber nicht diese Typischen sondern das ich in meinem Kopf immer etwas denken muss das nervt total...

06.01.2016 10:00 • #3


Berti
Ich kenne diese Symptome die du beschreibst genau
Bei mir ist es auch immer das sie kommen und gehen..
Laut meinem Therapeuten ist das keine Psychose und das versichert er mir schon eine Ewigkeit.
Momentan hab ich wieder eine beschwerdefreie Zeit ..
Wie oft zeigen sich bei dir diese Gedanken?
Nimmst du Medikamente?

06.01.2016 10:43 • #4


habe die gleichen symptome...dachte ich werde dement oder so..ging über wochen. jetzt habe ich gerade 2 gute tage und die symptome sind weg..erstmal

06.01.2016 10:49 • #5


Berti
Hast du eine Diagnose?

06.01.2016 10:54 • #6


naja man sagte depressionen..ich denke ein familiärer umstand haz zu ein gewissen schock bei mir geführt

06.01.2016 11:00 • #7


Berti
Nimmst du Medikamente?

06.01.2016 11:18 • #8


nee...hab ich angst vor..nebenwirkung und so...war mal 3 wochen in der psychatrie da mußte ich welche nehmen..hab sie aber nicht geschluckt weil alle auf der station wie zombies waren....durch medis

was mir hilft wenn es schlim wird ist ein B...klingt komisch ist aber so

warum wird das wort b i e r nich gezeigt?

06.01.2016 11:22 • #9


Berti
Hmm kommt immer drauf an welche?
Nehme Antideppressiva und die beeinträchtigen eigentlich nicht.. bei mir zumindest
Bist du selber in die Psychiatrie?

06.01.2016 11:24 • #10


nee..hate ein selbsmord versuch und wurde eingewiesen..hat aber geholfen. aus drei wochen wurden 3 monate und dann insgesammt 6 monate stationäre therapie

06.01.2016 11:28 • #11


Berti
Und wie gehts dir jetzt?
6 Monate dürften schon Wirkung haben ja

06.01.2016 11:30 • #12


suizidal bin ich nicht mehr..aber PA`s und ängste sind geblieben...hab sehr viel gelernt in der zeit aber es gibt einfach keine heilung nur ein damit leben.

06.01.2016 11:34 • #13


Berti
Ja das habe ich auch schon gehört das eine Heilung eher selten ist aber doch möglich laut meinem Therapeuten?!

06.01.2016 11:42 • #14


na klar...soll sie dir die hoffnung nehmen? das ist eins der ersten dinge die sie lernen..

06.01.2016 11:49 • #15


Berti
Wahrscheinlich haste recht

06.01.2016 11:54 • #16


es gibt bestimmt viele leute dennen es geholfen hat..die aber depressiv waren weil es geregnet hat oder so. aber ich denke nicht bei leuten wie mir zb. wo es so tief im inneren verwurzelt ist

06.01.2016 11:58 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Berti
Und deine Ängste bzw Panikattacken hängen mit der deppression zusammen?

06.01.2016 16:40 • #18


Ich erlebe momentan genau das gleiche , Andi. Da ich derzeit einen Jobwechsel durchmache und dadurch Stress habe, fangen bei mir die gleichen Symptome wieder an. Ich kenne diese noch vor über 4 Jahren als ich ebenfalls eine stressige Zeit hatte. Hab auch Angst vor Psychose und so was. Mein damaliger Therapeut meinte , dass die Psychose jedoch schon viel früher hätte wenn dann bei mir auftreten müssen und nicht erst ab 40. Bei mir fühlt es sich an verrückt zu werden und es sind Gedanken die auch nur Sekunden da sind aber einem das Selbstbewusstsein total nehmen und den Kopf matschig machen. Keine Ahnung warum das so ist. Sylvester hab ich gefeiert und war abgelenkt. Dann hatte ich nix. Also gehe ich nicht von einer psychose aus

06.01.2016 19:19 • #19


Berti
Abgrenzung von Neurose zu Psychose ist nahezu unmöglich aussa es sind : Dinge hören oder sehen die nicht da sind dabei.
Bei allen anderen Beschwerden sagt der eine Doc dies und der andere das..

06.01.2016 19:33 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer