1

Guten Tag alle
Da ja einige von euch auch darüber berichten, dass sie unter Antriebs- und Motivationsstörungen leiden, wollte ich hier ein paar Tipps und Tricks zusammentragen, was ihr so tut, um euch zu motivieren. Motivieren um zur Arbeit zu gehen, zu lernen, aufzustehen, Wohnung aufzuräumen etc.

Ich fang mal mit meinen Ideen an

- Zum Arbeiten motiviert es mich meist ganz gut, wenn ich mir einen Wecker stelle, der mich nach etwa 20 Minuten daran erinnert, eine kurze Pause zu machen. So sind die Intervalle nicht so lang, die man arbeiten muss.
- sich etwas schönes zur Belohnung vornehmen, dabei helfen oft Kleinigkeiten "nach einer halben Stunde Arbeit etwas leckeres essen, ein gutes Lied hören, bisschen im Internet surfen etc.
- sich den Arbeitsort angenehm gestalten, paar Gummibärchen auf den Schreibtisch stellen, Duftlampe mit Zitronenduft, bequeme Arbeitskleidung, leise Musik im Hintergrund

so, das waren die Dinge, die mir spontan eingefallen sind! Freue mich über eure Ideen und Tipps!

Schönen und motivierten Tag allen!

16.02.2017 13:13 • 11.03.2017 x 1 #1


6 Antworten ↓


hm mich motiviert sport eigentlich am meisten es reinigt die psyche und zudem tut man was gutes für den körper, also ich mach kampfsport und geh 1mal pro woche richtig hart fast bis zum kotzen joggen;) aber jedem das seine kanns euch nur empfehlen hilft mir sehr!

16.02.2017 15:06 • #2


Mich motiviert im Moment sehr wenig. An manchen Tagen gar nichts. Arbeiten gehe ich seit ein paar Wochen auch nicht mehr.
Aber mich würde mal interessieren was du arbeitest, wenn ich fragen darf? Das hört sich schon sehr entspannt an. Bitte nicht falsch verstehen ;) bin zur Zeit in einer Neuorientierungsphase

25.02.2017 19:34 • #3


Das mit dem Sport kann ich auch unterschreiben. Wenn ich regelmäßig Sport mache, geht es mir echt gut. Ich hab mehr Energie, bin positiver, selbstbewusster... Trotzdem muss man sich natürlich auch für Sport motivieren.
Dauerhaft hilft mir persönlich ausreichend Schlaf, gesunde Ernährung, wie gesagt Sport, draußen sein und viel unternehmen.
Kurzfristig hat Musik auf mich einen ziemlich positiven Effekt.
LG

08.03.2017 21:06 • #4


Mich motiviert die Erinnerung daran, dass es mir danach meistens besser geht. Also bevor ich zum Yoga oder zum freien Tanzen gehe oder zur Meditation, erinnere ich mich an die Male zuvor, dann gehe ich auch gerne los.
Da es mir zuhause alleine schlechter geht, bin ich auch meistens motiviert , zur Arbeit zu gehen. Da ist es auch nicht immer einfach, aber eben besser als alleine zu hause.

09.03.2017 07:06 • #5


yellow_belly
Ich glaube ich kann hier auch was dazu beitragen. Als es bei mir so richtig schlimm anfing, hätte ich mich am liebsten in den eigenen 4 Wänden verkrochen. Ich wollte einfach nicht mehr raus. Irgendwann bekam ich ein kleines Navi geschenkt, zum Radfahren. Aber da tat sich mehr oder weniger großer Zufall auf. Ich entdeckte das Geocachen für mich. So komme ich immer wieder raus und habe auch ein Ziel vor Augen dies zu tun und ich tue es für mich. Es hilft mir auch die einsamen Tage etwas besser zu struturieren von der Planung bis zur Realisierung. Ich habe auch gelernt die soziale Komponente etwas besser unter Kontrolle zu bringen. Ab und an gehen ich zu Events um mit anderen zu Quatschen.

09.03.2017 20:52 • #6


Oh ja, das Thema: Motivation!
Das kenne ich. Mir fehlt im Moment auch enorm an Motivation.
Ein Tipp hätte ich trotzdem: wenn ich irgendwas gemacht habe, was mir schwer fiel, bin ich danach stolz auf mich und habe das Gefühl etwas geleistet zu haben.
Dieser Gedanke hat mir schon oft geholfen meine Allerwertesten hochzubekommen..

11.03.2017 14:35 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer