Pfeil rechts
3

Hi, kennt ihr das?

Zu den ganzen Symptomen kommt noch hinzu, dass ich sehr verspannt bin,

Schmerzen im Nackenbereich und Rücken habe.

Wenn ich mein Kinn auf die Brust lege, zieht es vom Kaputzenmuskel bis nach vorne in den Brustbereich zum Herzen.

Was mich beunruhigt ist das es manchmal einfach so in der Brust zieht, was mir noch mehr Angst macht.

Mass. etc pp waren Zeitvergeudung.

Kennt jemand das und hat einen guten Tipp?

26.01.2013 23:40 • 04.10.2020 #1


28 Antworten ↓


Hallo,

ich bin teilweise auch sehr verspannt. Dann kommt es vor dass ich ein Gefühl von taubheit in einem Teil des Gesichtes bekomme oder ständige Stiche in der Brustgegend und noch so einiges mehr.

Mein Tipp wäre, flott spazieren gehen und dann einen Tee trinken und warm baden. Bewegung hat mir bei Verspannungen immer gut geholfen. Oder sich bequem hinsetzen und bewusst lockerlassen, sich richtig "hinlümmeln" und eine lustige DVD ansehen und einfach mal etwas "abschalten" und sich hängen lassen.

Ansonsten könntest Du noch, ganz vorsichtig, ein paar Dehnübungen machen. Schultern kreisen, Kopf kreisen und solche Sachen. Wobei mir persönlich derartige Übungen nie etwas gebracht haben, andere behaupten aber es hilft. Bei Bedarf einfach mal in Google nach "Übungen für Nackenverspannungen" suchen, in der Regel findet man innerhalb kürzester Zeit auf bekannten Seiten gute Übungen.

Schwimmen soll ja angeblich auch sehr gut sein, falls man sich das traut und damit keine Probleme hat.

Viel Glück!

Liebe Grüße und einen schönen Abend noch,

BrainTrain

27.01.2013 00:13 • x 1 #2



Starke Verspannungen im Nacken-Rücken und Brustbereich-Hilfe

x 3


ich habe dasselbe problem und auch bei mir helfen Mass. nie länger als ein paar stunden . ich habs schon mit laufen , mit dehnen und mit warmen bäder / duschen versucht , auch alles ohne erfolg ! ich hab mich sogar vom orthopäden einrenken gelassen , was genau einen tag half ! mittlerweile hab ich durch diese extremen verspannungen probleme beim atmen und zeitweise ein enge gefühl im brustkorb . ich bin soo verzweifelt , weil ich einfach keine ahnung habe was ich noch tun könnte !!

27.01.2013 10:05 • x 1 #3


Giftzwerg
Hab das selbe Problem wie ihr, war auch schon beim Orthopäden weil ich durch die Anspannung Schmerzen beim Einatmen im Brustkorb sowie im linken Arm hatte. Mir wurden dann Gummibänder über den Nacken-Schulter Bereich geklebt, was anfänglich gut geholfen hat aber hält alles nicht lange an, da ich mich durch meine Ängste sehr schnell wieder verspanne so das die Beschwerden wieder da sind.

27.01.2013 10:14 • #4


ich denke das ist bei mir ein ewiger kreislauf , denn durch dieses verspanntsein kann ich nicht richtig frei atmen , mein brustkorb fühlt sich eingeengt an , so als hätte ich tonnenschwere steine darauf liegen . so und durch diese gefühle und befinden , entwickelt sich bei mir angst , angst zu ersticken . beides geht nicht weg ....also mein persönlicher apltraum ..es zermürbt und es beängstigt .
erzähl mir mehr über die gummibänder ! was sollen die bewirken und wie fühlt sich das an ? mein arzt hat mir zu akupunktur geraten , wobei ich mich frage , was akupunktur da bewirken soll ?

27.01.2013 10:36 • x 1 #5


Giftzwerg
Die Bänder nennen sich Kinesio-Tapes und können auf Rückenpartien, Fußgelenken, Schultern oder Nacken geklebt werden. Sie dienen zur Muskellockerung und Muskelverspannungen. Man kommt sich allerdings bei jeder Bewegung vor als wenn man zurück schnipst aber es hilft, wenn nicht lang aber man zahlt einmalig 12€ und kann sich dann übers Jahr soviele Kleber holen wie man braucht.

27.01.2013 11:54 • #6


Ich danke Euch -allen-. Aber traurig. Es ist wirklich wie ein Teufelskreis. Und wenn ich mal etwas beschwerdefreier bin, dann kommen "irgendwelche" Angstgedanken gefolgt von Schwindel und "Bumm" wieder Verspannungen.

Weiss jemand ob es im Sommer besser ist? Das triste Wetter, diese Kälte und das "grau in grau" zieht mich voll runter!

27.01.2013 12:33 • #7


diemutti
Mir geht es auch so. Habe oft so Verspannungen im Nacken, bzw auch in den Schulterblättern, das ich oft krank geschrieben werden musste und abends Muskelentspannungsmedis nehmen musste, weil gar keine Drehung oder Bewegung ging. Einmal an der Arbeit hatte ich eine Stehhilfe getregen und beim absetzten bekam ich so einen stechenden Schmerz in der Brust das ich überhaupt nicht einatmen konnte, wurde kreidebleich und wurde mit dem Notarztwagen ins KH gefahren. EKG normal. Einfach Muskelverspannung.

27.01.2013 12:54 • #8


Peppermint
Vielleicht mal Krankengymnastik versuchen das baut Muskeln auf.....

27.01.2013 12:57 • #9


Das ist eben auch meine Frage. Hilft gezieltes Krafttraining??

ich habe eher Angst etwas falsches zu tun.

27.01.2013 13:10 • #10


Peppermint
Fsnge lieber mit Krankengymnastik an ....

27.01.2013 13:19 • #11


Na klar wird das im Sommer besser, die Muskeln scheinen beweglicher, schneller vorzuwärmen, weil das Klima ausgeglichener ist. Die Stimmung ist aufgehellter (Stichwort Vitamin D).
Im Winter müssen wir da etwas nachhelfen, mit Sonnenbank, Sauna etc.
Der Temperaturunterschied von rund 30°C zwischen Draußen und Drinnen macht mir besonders zu schaffen.

Gezieltes Krafttraining soll nicht so gut sein, weil die Anspannung im Muskeltonus dann noch mehr verstärkt werden kann, also "starker" Muskel ist nicht gleich "gesunder" Muskel.

Wichtiger ist die Regelmäßigkeit der Übungen. Vielleicht wäre Yoga ganz gut für Dich? Mit etwas Einführung und Grundwissen gut selbst zu praktizieren, YouTube ist voll von Übungsbeispielen. Diese hier widmen sich der Problemzone recht anschaulich und effektiv.

27.01.2013 13:20 • #12


Hallo, kenne Verspannungen nur zu gut!!
Ich lebe eigentlich immer wieder damit!
Was am besten hilft: Bewegung, Bewegung, Bewegung und vor allem Yoga-Übungen, damit sich alles dehnen kann.
Außerdem kannst Du es mal mit was Homöopathischen probieren:
Mit Nux vomica D6, das hilft gegen Schmerzzustände - außerdem Ruta D6.

Versuche auch kleine Inseln der Entspannung im Alltag zu finden, denn wer ständig unter Strom steht, der muß sich nicht wundern ständig verspannt zu sein.
Alles Gute
von
Agnetha67

27.01.2013 13:31 • #13


an krankengymnastik , habe ich auch schon gedacht , aber mein orthopäde verschreibt keine , der ist chiropraktiker und bietet in ner zweiten praxis noch akupunktur an ....aber yoga hört sich ganz gut an ..das sollte ich mal austesten ...

27.01.2013 14:07 • #14


Giftzwerg
Mein Orthopäde verschreibt mir leider auch keine Krankengymnastik, er sagt bei Angst und Panik Patienten hätte es wenig Sinn. Über Joga werde ich mich auch mal informieren

27.01.2013 14:22 • #15


Zitat von nofear2011:
Das ist eben auch meine Frage. Hilft gezieltes Krafttraining??

ich habe eher Angst etwas falsches zu tun.


Ich würde zu einem Orthopäden gehen, der untersucht Dich und kann dann gezielt empfehlen welche Übungen in Deinem Fall sinnvoll sind und welche eher schaden. Wenn die Muskeln sehr verspannt sind, kommen eventuell nochmal Mass. mit anschließender Krankengymnastik auf Dich zu, bevor Du Krafttraining machen solltest. Aber wie gesagt: Arzt fragen, sonst ist es am Ende noch viel schlimmer.

Liebe Grüße und einen schönen Tag noch,

BrainTrain

27.01.2013 14:56 • #16


Ich danke Euch allen!

27.01.2013 15:30 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

und joga kann man dann einfach zu hause selbst machen , auch wenn man das noch nie gemacht hat und somit noch anfänger ist ??

27.01.2013 16:20 • #18


Ein Einführungskurs unter Anleitung wird Dich möglicherweise gezielter damit vertraut machen, als Du es autodidaktisch in Deinem Alltag hinbekommen kannst?!
Autodidaktisch würde ich vorsichtig beginnen, nicht einfach drauflos üben, erst Grundkenntnisse aneignen und den Körper genau beobachten, denn es kann schon die Gefahr bestehen, dass etwas falsch eingeübt oder überdehnt wird.
Wenn das disziplinierte Üben anfangs Schwierigkeiten macht, ist der Ansporn durch die Gruppe auch ganz hilfreich.
Viel Spaß

27.01.2013 19:15 • #19


ok danke .....ich werde mich mal näher darüber informieren um zu sehen obs was für mich ist .....

27.01.2013 19:53 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer