Pfeil rechts

Hey Leute,

Ich weiß nich ob das hier so reinpasst weil das ja nich soviel mit Angst zu tun hat, ich hab oft schon nach dem aufstehen starke Kopfschmerzen die vom Nacken kommen oder oft kommen die auch im laufe des Tages , ich hab gedacht das das vieleicht mit Nervosität zusammenhängt aber ich hab das auch wenn ich eig. ganz entspannt bin.

Ich hab auch ne Fehlstellung der Wirbelsäule ob das daher kommt , ich weiß auch nich ob ich schief liege oder ob das an meinem Bett liegt oder ich die Schultern zu sehr hochziehe.

Auf jeden Fall nehme ich deswegen oft Paracetamol und ich wollte Fragen wer auch noch dieses Problem häufig hat und aus welchem Grund und was ihr für Tipps habt das zu lindern ohne Kopfschmerztabletten.

Ich würde mich über Antworten sehr freuen...

Liebe Grüße Svenja

22.11.2009 19:25 • 13.04.2021 #1


4 Antworten ↓


Ich kenne das auch. Kommt meist daher das man verspannt im Bett liegt. Du solltest es mal Nachts mit einem speziellen Nackenkissen versuchen.

Es kann auch sein das es von der fehlstellung der Ws kommt.

Wenn es haupsächlich von Verspannungen kommt solltest du es mal mit einem Wärmepflaster an der verspannten stelle versuchen. Oder reib dir mal den Nacken und die Schulterblätter mit Franz-Brand-Wein oder was ähnlichem ein.

LG

22.11.2009 20:24 • #2



Oft starke Kopfschmerzen wegen Verspannungen

x 3


Hallo ,

ich hab auch ab und zu Nackenverspannungen und Kopfweh, aber bei mir dann oft irgendwie auch im Kiefer und so am Hinterkopf. Ich bekomm das aber eher mittags oder nachmittags, nicht gleich, wenn ich aufstehe. Wenn es schlimm ist, nehm ich auch Paracetamol, aber in letzter Zeit geht es manchmal weg, wenn ich die entsprechenden Muskeln bewege, also möglichst, dass es schon ein bisschen anstrengend ist. Aber durch manche Bewegungen wird es auch schlimmer - ich bin mir manchmal nicht so sicher, was wirklich richtig und was falsch ist. In letzter Zeit hab ich den Eindruck, dass es gegen die Verspannungen im Kiefer hilft, eine Weile zu lächeln, klingt jetzt vielleicht etwas bekloppt . Und manchmal reicht auch Ablenkung, weil ich mich dann entspanne. Manchmal hilft aber nur eine Kopfschmerztablette...

Viele Grüße "Berliner"

23.11.2009 00:58 • #3


13.04.2021 21:37 • #4


Angor
Zitat von Dianna:
Ich hoffe jetzt einfach mal, dass es "nur" Verspannungen sind? Können Verspannungen solche starken Schmerzen und Beschwerden verursachen?

Ja können sie, ich würde sagen, das ist ein Fall für den Orthopäden.

Da wo Du die Schmerzen beschreibst, sitzt der Atlas, das ist der oberste erste Halswirbel, der mit für die Beweglichkeit des Kopfes zuständig ist.

Bei falscher Haltung, ungünstiger Schlafposition usw.kann er sich verschieben, bzw. kann eine Blockade vorliegen
Das kann aber am besten der Orthopäde beurteilen, ich bin ja kein Arzt und kann nur Vermutungen anstellen.
Hier kannst Du mal nachlesen, ob das auf Dich zutrifft
https://www.liebscher-bracht.com/schmer...stherapie/

Gute Besserung!

LG Angor

13.04.2021 23:04 • x 2 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky