Pfeil rechts
5

A
Hallo ihr lieben,

Ich habe seit längerem mit starken muskulären Verspannungen zu kämpfen durch eine Angststörung.

Nehme Momentan keine Medikamente.
Nach mehreren kleineren Panikattacken und unruhigen Nächten versteifen sich meine Gelenke anscheinend sehr stark. Jetzt geht's für 1 Woche nach Spanien. Wüede gerne zur Sicherheit was mitnehmen. Vielleicht hatte ja jemand eine Idee oder kennt die Problematik.

Liebe grüße

24.02.2023 13:44 • 01.03.2023 #1


13 Antworten ↓


E
Hallo, mache sanfte Übungen, damit Du die Verspannungen raus bekommst...
Ist besser als Medikamente...
Durch die Anspannung durch Ängste, nehmen wir oft unbewusst eine Schonhaltung ein.
Liegen Deine Probleme im HWS / Schulterbereich?
LG Schnitzelchen

24.02.2023 14:21 • #2


A


Starke muskuläre Verspannungen / Medikament?

x 3


Romana73
Ich bin da ganz der Meinung von @Schnitzelchen.

Solltest du dennoch Medikamente wollen, kommt es darauf an, ob du welche gegen die Angst möchtest oder welche deine Muskeln entspannen.
Beide Medikamente musst du von einem Arzt verordnen lassen.
Ein gutes Muskelrelaxantien wäre Sirdalud. (Rezeptpflichtig)
Gegen die Angst kannst du entweder etwas pflanzliches einnehmen wie z. Bsp. Lassea, Relaxane. Rebalance (alle rezeptfrei in der Apotheke erhältlich) oder du lässt dir einen Tranquilizer als Notfallmedikament verschreiben.

24.02.2023 14:33 • x 1 #3


A
Tatsächlich vor einem halben Jahr mal Tabor bekommen das habe ich immer als Notfallmedikament im Auto, meine größte Angst ist es halt eher dass ich in einem fremden Land bzw mir fremden Land irgendwie umkippe, nicht weiter, eine Panikattacke bekomme oder oder aber niemand in der Nähe ist den ich kenne oder zu dem ich einen Halt haben kann. Dass ich dann durch so große Verspannung umfalle oder ohnmächtig werde. Das allein hat schon meinen ganzen Körper an.

24.02.2023 14:53 • #4


Romana73
Dann nimm das Tavor zur Sicherheit mit. Lass es dir aber erneut vom Arzt verordnen und nimm die Verordnung mit auf den Flug. So hast du keine Probleme, wenn du kontrolliert wirst.

24.02.2023 15:03 • #5


E
Du hast Angst vor der Angst...
Bist Du hier schon einmal Ohnmächtig geworden?
Erlerne Entspannungsübungen...gerade im Flugzeug hervorragend anwendbar...
Vorher schon ein wenig üben...damit Du in Notfallsituationen, diese Atmung jederzeit gezielt einsetzen kannst...
Irgendwelche Vorerkrankungen?
Du könntest auch Dein Denkmuster überdenken
Vom Negativen ins Positive ...
LG Schnitzelchen

24.02.2023 15:13 • #6


A
Ich bin ja bestimmt schon 50 Mal geflogen in meinem Leben aber irgendwie ist die Angst vor der Angst immer wieder da, gerade wenn man auch so viele negativen Geschichten hörst oder negativen Nachrichten im Kopf hat wie passieren könnten und mögen und machen und tun wird man halt immer weiter verunsichert. Ich denke wenn ich erstmal unten in Spanien bin dass mir eigentlich nichts passieren wird vor ungefähr 5 Jahren war schon mal ein ähnliches Muster bei mir auch panische Angst im Flieger gehabt als ich dann angekommen bin war alles wieder in Ordnung. Aber man wird halt auch älter, die Gelenke schmerzen mehr und und und

24.02.2023 15:21 • #7


E
Lieber @alexwi29, Du wirst sehen, das nichts von dem passieren wird...und das hast Du ja auch bist jetzt 5O mal überstanden
Du bist ja auf den richtigen Weg, Du kannst Dir ja eine Notfalltavor mitnehmen...
Aber ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, das Du diese gar nicht benötigst..
Es ist doch vollkommen okay, wenn man aufgeregt ist...weil ein Flug ansteht.
Diese Verspannungen die Du hast mit ein paar sanften Übungen lockern...
Du wirst sehen, alles wird gut!
LG Schnitzelchen

24.02.2023 15:28 • x 1 #8


A
Ich weiß ja Gott sei Dank wo meine muskulären Verspannungen herkommen, jahrelanger Fehlhaltung, ungesunde Ernährung aber teilweise dann auch Schulden, Angst, berufliche Entgleisung das hat alles mit eingeführt. Ich habe halt auch manchmal so irgendwie das Gefühl neben mir zu stehen, verrückt zu werden, von jetzt auf gleich irgendwie umzufallen oder nicht mehr richtig denken zu können, ins Krankenhaus zu müssen, und und und und und erst vor kurzem muss ich mit meinem Auto stehen bleiben und konnte erst nach 90 Minuten wieder weiterfahren. Das war keine schöne Sache.

24.02.2023 15:34 • x 2 #9


A
Jetzt in ca einer Stunde geht es los und da werden wir abgeholt auf dem Weg zum Flughafen. Ich bin mal gespannt wie alles wird, aufgeregt bin ich natürlich total, aber auch die Angst vor der Angst ist selbstverständlich da, muskuläre Beschwerden bleiben bisher bis auf ein Teil aus, ansonsten müsste man halt einfach mal schauen wie es wird.

25.02.2023 09:15 • x 1 #10


C
https://www.tk.de/techniker/magazin/lif...wEtkcm=ab

Vielleicht hilft dir das, kannst du überall hin mitnehmen und machen. Schönen Urlaub!

25.02.2023 09:22 • #11


E
Hallo, Du schaffst das und es wird schön werden, Du machst das genau richtig..
Na ich wäre auch aufgeregt, bin ich jedesmal wenn es weiter weg geht...
Alles guten Gedanken sind bei Dir!
LG Schnitzelchen

25.02.2023 09:35 • #12


A
Zitat von Chui:
Vielleicht hilft dir das, kannst du überall hin mitnehmen und machen. Schönen Urlaub!

Das habe ich schon bestimmt 50x probiert Für mich keine Option werde dadurch eher agressiv

01.03.2023 16:56 • #13


C
@alexwi29
Ich hoffe, du findest etwas dass dir hilft.

01.03.2023 17:31 • #14


A


x 4






Dr. med. Andreas Schöpf