Pfeil rechts

So ich bins mal wieder ... und zwar möchte mein psychologe das ich seroquel nehme .. ich weis nicht wirklich was über das medikament ausser das es gegen shizophrenien eingesetzt wird ..(was mich beängstigt)...vlt hat jemand von euch ja erfahrungen mit seroquell gegen Ängste oder speziel gegen GAS und kann mir ungefähr sagen op es ratsam wäre das zunehmen oder eher nicht ...bzw welche erfahrungen ihr damit gemacht habt ...
vielen dank im voraus !
tobias

17.11.2009 15:20 • 19.11.2009 #1


2 Antworten ↓


Christina
Hallo Tobias,

unter den Neuroleptika ist Seroquel nicht der Superhammer, sicher eines der weniger bedenklichen. Beruhigen würde es dich voraussichtlich auch. Aber: State of the Art bei einer Angststörung ist es nicht, da stimmt das Nutzen-Risiken-Profil einfach nicht. Die Ängste, die du in dem anderen Thread geschildert hast, gehen ein bisschen in Richtung Zwangsgedanken. Da werden normalerweise Antidepressiva aus der Gruppe der SSRI eingesetzt, wenn die nicht (genug) helfen (S)SNRI oder auch mal das alte, trizyklische Clomipramin. Wenn du noch gar keine Erfahrung mit Medikamenten hast, könntest du auch erst einen Versuch mit Opipramol machen, das wirkt meist nur nicht stark genug.

Liebe Grüße
Christina

17.11.2009 23:17 • #2


Hi,

auch wenn sie normalerweise wirklich gegen Psychosen zum Einsatz kommen, gibt man atypische Neuroleptika mittlerweile auch gerne gegen alles Mögliche, was mit Unruhe zu tun hat, selbst das viel stärkere Zyprexa. Dass die Nebenwirkungen u.U. gravierend sein können, stimmt natürlich, überschätzen musst Du die Gefahr aber nicht und genauso wenig befürchten, dass Du schizophren sein könntest. Vermutlich sollst Du die präventiv nehmen. Ich habe schon zeitweise welche genommen, halt niedrig dosiert.

Grüße,
pc

19.11.2009 16:11 • #3




Mira Weyer