Pfeil rechts
4

DickerMartin39
Ich habe seit Tagen, vor allem im Büro im Sitzen Phasen/Anfälle in denen ich einen starken Druck im Kopf bekomme. Oft scheint es so als würde das vom Nacken und vom Oberbauch aufsteigen und dann fühl ich mich, als würde ich gleich umkippen, ich bin dann ganz angespannt, habe einen kloß im hals und mir wird schwindelig. das hält oft den ganzen tag an, ist dann aber daheim wieder vorbei meist. - kennt das jemand, hab so angst vor einem drohenden schlaganfall oder ohnmacht oder gehirntumor/hirnaneurysma

26.09.2023 07:33 • 26.09.2023 x 1 #1


8 Antworten ↓


Lina60
Lieber @DickerMartin39 ich hatte so was zwar noch nie, aber ich kann mir vorstellen, dass Deine Angst vor Schlaganfall und Gehirntumor wahrscheinlich übertreiben ist. An Deiner Stelle würde ich auf jeden Fall mal mit den Symptomen zum Arzt gehen, damit Du zur Sicherheit untersucht wirst. Es gibt Leute die vertragen langes Sitzen z.B. nicht...

Was ich natürlich nicht weiss, ist ob die Anfälle mit der Arbeit zu tun haben. Also psychosomatischer Natur sind...machst Du Deine Arbeit grundsätzlich gern ?

26.09.2023 07:52 • x 1 #2


A


Schwindung durch Anspannung und Angst?

x 3


DickerMartin39
arbeit ja, aber ich mag die kollegen nicht sonderlich. ich sitze halt den ganzen tag im büro hier und bin extrem verspannt kommt mir vor diese woche. ich bin donnerstag ohnehin beim internisten und erwähn das dort mal.

26.09.2023 07:54 • #3


Lina60
Das ist gut lieber @DickerMartin39 dass Du bald einen Termin beim Internisten hast...

und dass Du schreibst, dass du die Kollegen nicht sonderlich magst, könnte wirklich etwas mit den Qualen dort zu tun haben. Das musst Du herausfinden, denn je nachdem wie stark Dich das belastet, müsste/könnte man an einen Arbeitsplatz-Wechsel denken..

26.09.2023 08:14 • #4


progylein
Zitat von DickerMartin39:
Ich habe seit Tagen, vor allem im Büro im Sitzen Phasen/Anfälle in denen ich einen starken Druck im Kopf bekomme. Oft scheint es so als würde das ...

Ich habe das schon einige Jahre und wo ich noch gearbeitet habe,gerade bei Stress,war es besonders schlimm.
Habe mich untersuchen lassen und letztendlich soll es von der Psyche sein und e es gibt leider einiges an Symptomen.
Würde aber an deiner Stelle erst mal zum Arzt gehen und alles abklären lassen.

26.09.2023 08:23 • #5


DickerMartin39
..ich arbeite dort seit 20 jahren und verdiene extrem gut und könnte mir mein leben wie es ist nicht leisten, wenn ich den job wechseln würde. am meisten belastet mich eher die 40%ige anweisenheitspflicht hier. wäre gern dauerhaf tim home office, weil ich mir dann täglich insgesamt 3 studnen zugfahrt und den wecker um 4 uhr morgens ersparen würde.

26.09.2023 08:32 • #6


DickerMartin39
@progylein ich war ja schon so viel beim arzt...aber halt nicht deshalb. dennoch. hatte erst ei ct, voriges jahr ein mrt, unzählige blutbilder, vor zwei wochen erst ein neues, wo alles perfekt war. ich hab halt bluthochdruck und nehme medikamente dagegen. - deshalb hab ich auch donnerstag kontrolltermin beim internisten wieder. abends hab ich oft einen viel niederigeren blutdruck akteull...oft 90/70 tagsüber passt er allerdings.

26.09.2023 08:35 • #7


progylein
@DickerMartin39
Dann würde ich darüber mal mit dem Internisten sprechen und eventuell mal einen Termin bei einem Psychologen machen.

26.09.2023 08:45 • x 1 #8


Angstmaschine
Zitat von DickerMartin39:
Ich habe seit Tagen, vor allem im Büro im Sitzen Phasen/Anfälle in denen ich einen starken Druck im Kopf bekomme. Oft scheint es so als würde das vom Nacken und vom Oberbauch aufsteigen und dann fühl ich mich, als würde ich gleich umkippen, ich bin dann ganz angespannt, habe einen kloß im hals und mir wird schwindelig. das hält oft den ganzen tag an, ist dann aber daheim wieder vorbei meist. - kennt das jemand, hab so angst vor einem drohenden schlaganfall oder ohnmacht oder gehirntumor/hirnaneurysma

Das hört sich alles so bekannt an.

Wie so oft wird es eine Mischung aus Kopf und Körper sein:
Du bist angespannt, weil dir die Situation nicht behagt, die Anspannung führt zu Unsicherheit und Angst, was dich wieder mehr anspannen lässt - und irgendwann bis Du so verkrampft wie ein Nussknacker .

Und Verkrampfungen - vor allem im Nacken - können ohne Probleme das Gefühl nahender Ohnmacht oder schlimmeres auslösen. Für Schlaganfall, Aneurysma, Tumor sind das alles keine Symptome, aber ich kann das gut verstehen – es fühlt sich durchaus so an, als würde da gleich was passieren.

Beobachte dich vielleicht auch mal, wie Du sitzt und wie sich deine Muskeln anfühlen, ob Du die Schultern hochziehst usw. Und wenn ja, dann versuch' zwischendurch mal locker zu lassen.

26.09.2023 10:06 • x 1 #9





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer