Pfeil rechts

marlene 05
Hallo mal wieder, ich bin schon wieder ratlos was meine verlustängste und Zukunftsängst angeht. Ich war eine Woche mit meinem Mann und meinen Kindern und Freunden an der Ostsee, das Wetter war zwar super schlecht, aber trotzdem habe ich mich Pudelwohl gefühlt. Ich war glücklich. Nun bin ich wieder mit allen Zuhause und fühle mich unwohl, habe wieder verlustängste. Irgendwann alleine zusein. Ich fühle mich plötzlich nicht mehr wohl in dem Haus, das Haus was irgendwann mal unsere Altersversorgung sein sollte. Es ist klein und dennoch kommt es mir zu groß vor. Ich hatte schon als Kind verlustängste und habe große Angst nie davon weg zukommen. Ich liebe meine Familie aber manchmal möchte ich aus ängste das ich verletzt werde mich abschotten. Was ich aber natürlich gar nicht wirklich machen möchte. Kennt jemand diese ängste, wenn ja wie geht ihr damit um wie kommt ihr aus diesem Teufelkreis?

Bin ich damit alleine, wer kann mir Tipps gebenn? Ld und danke schon mal

02.08.2015 11:06 • 02.08.2015 #1


2 Antworten ↓


BBrecht
Zitat:
. Kennt jemand diese ängste, wenn ja wie geht ihr damit um wie kommt ihr aus diesem Teufelkreis?


Ich bkenne das sehr gut, mache gerade eine üble, schlimme Zeit durch, weil meine Frau und meine Tochter derzeit bis zum 22. 10.000 km weit weg sind. Ständig habe ich panische Angst, es könnte ihnen was zustössen und bekomme echte Panik, wenn die mal länger nicht auf skype sind.

Man kann nichts dagegen tuen, eigentlich und alle Ratschläge helfen nicht wirklich. Es bleibt einfach da, diese Angst. Linderung und Abklingen treten erst ein, wenn sie wieder da sind. Ich durchlebe buchstäblich die Hölle bis dahin.

02.08.2015 11:41 • #2


marlene 05
Bei mir ist es anders. Es sind alle da und ich habe angst sie in der Zukunft zu verlieren. Waren alle gerade im Urlaub es war super. Nun wieder hier überkommt mich die angst das meine Kinder irgendwann groß sind und mein Partner und ich alleine wohnen. Wenn wir dann noch alt sind habe ich Angst das er dann nicht mehr da ist und ich dann ganz alleine bin. Ich bin total abhängig und scheinbar auch immer schon so gewesen.

Du kannst nicht s weiter machen als warten bis sie wieder da sind. Gut das du nicht hinterher bist, das wäre der falsche Weg. Wir müssen aushalten und hoffentlich lernen wir daraus.

02.08.2015 12:23 • #3




Mira Weyer