Pfeil rechts
6

Hallo Leute,

Ich bräuchte bitte Tipps um meine Vorlesungen zu überstehen.. ich leide an extremen Verspannungen wenn ich in der Uni bin, äussert sich dann als Kopf,Nacken und Rückenschmerzen und immer wieder auch Schwindel. Das Zuhören, Mitdenken/ Mitmachen ist dadurch fast unmöglich, da ich ständig mit den Symptomen beschäftigt bin. Teilweise tue ich mir sogar schwer zu reden wegen der ganzen Anspannung.Prog. Muskelentspannung mache ich schon, bringt mir aber nicht viel.
Habt ihr vllt irgendwelche Medis, Heilmittel oder Methoden um für den Moment eine Besserung herbeizurufen? Wäre euch echt dankbar dafür. Ich muss die ersten Wochen überstehen bis ich mich wieder gewöhnt habe...

06.10.2016 22:26 • 11.10.2016 #1


9 Antworten ↓


Ich schwöre auf Finalgon, das Zeug mag aber nicht jeder. Ist halt eine scharfe Salbe, die richtig brennt, alles schön heiß werden lässt und einen entspannten Nacken zurücklässt. Habe meinen Schwindel auch damit wegbekommen.
Ansonsten Wasser in jeglicher Art und Weise. Badewanne, schwimmen, Therme... ansonsten immer wieder bewegen und lockern. Und auch darauf achten, beide Schultern gleich zu belasten, mittels gut gepolstertem Rucksack anstatt Schultertasche.
Gute Besserung!

07.10.2016 00:39 • #2



Schnellheilmittel gegen Verspannungen?

x 3


Zitat von Persikka04:
Ich schwöre auf Finalgon, das Zeug mag aber nicht jeder. Ist halt eine scharfe Salbe, die richtig brennt, alles schön heiß werden lässt und einen entspannten Nacken zurücklässt. Habe meinen Schwindel auch damit wegbekommen.
Ansonsten Wasser in jeglicher Art und Weise. Badewanne, schwimmen, Therme... ansonsten immer wieder bewegen und lockern. Und auch darauf achten, beide Schultern gleich zu belasten, mittels gut gepolstertem Rucksack anstatt Schultertasche.
Gute Besserung!


Danke für deine Antwort!
Ja Wärme ist auf jeden Fall immer gut, bloß kann ich das eben nur daheim machen , in der Uni ists schwierig. Aber das Finalgon werde ich mal ausprobieren, ich hoffe bloss es riecht nicht so stark, sonst sind meine Kommilitonen verärgert

07.10.2016 16:45 • #3


Stella220793
Ich habe ein Mass.. Das ist auch nicht schlecht (;

07.10.2016 16:48 • x 1 #4


Mach dich lieber erstmal schlau über Finalgon. Die ist wirklich mit Vorsicht zu geniessen, früher jedenfalls, glaube, so ganz stark ist die nicht mehr.

Bei mir haben diese Salben gebrannt wie Feuer, alles knallerot geworden, kurze Linderung, das wars. Dasselbe mit den ABC Pflastern. Aber ich bin halt auch sehr empfindlich. Müsstest du testen.

Magnesium wird dir jeder Apotheker empfehlen, aber das hilft halt auch nicht gleich und sofort. Wenn deine Speicher leer sind, müssen sie sich erst wieder auffüllen. Das gilt auch für Vitamin D.

Ansonsten kann ein gescheites Tensgeraet für Linderung sorgen. Das kannst du zur Not auch in der Uni benutzen, wenn es leise schnurrt.

Sonst wüsste ich auch gerne, was noch schnell hilft.

07.10.2016 16:57 • #5


@Kathi - Du kannst mittlerweile zwischen verschiedenen Stärken auswählen

Ich vertrage sie gut und Rötungen sind ja normal. Wenn sie über Nacht benutze, bin ich am nächsten Morgen jedenfalls schön locker. Aber ich kenne auch genug Leute, die das Zeug hassen.

07.10.2016 19:02 • x 1 #6


EcoDan
wenn wir die anspannung als sportliche aktivität sehen, könnte es was bringen, wenn man sich vorher streckt und dehnt. könntest zusätzlich auch auf deine haltung achten. je zusammengekauerter du bist, desto schmerzhafter wird's. ich kenn' das jedenfalls so

07.10.2016 20:13 • x 1 #7


Ich hab das auch jeden Tag....
Was mir beim Nacken hilft ist mit der Nase ein unendlichzeichen in die Luft zu malen , klingt etwas seltsam ich weiß.
Und unter der Dusche den Kopf hängen lassen und warmes Wasser lange drauf lassen! Massiert und wärmt...
Gegen Rückenschmerzen und Verspannungen wüsste ich auch gerne was gutes! Hab schon die Matratze und das Kissen ausgetauscht aber ohne Erfolg....

07.10.2016 20:36 • x 2 #8


Das Ding ist ja auch, dass eben die Psyche die Verspannungen verursacht. Ich war z.B. ein paar mal bei na Mass. , die mir sehr gut getan hat, aber wenn dann mal ne stressige Situation kam, waren die Verspannungen genauso wieder da bzw. sogar noch extremer. Die ganzen Anwendungen helfen leider nur für den Moment, ist mir auch bewusst. Jedoch habe ich es noch nicht geschafft, diesem Phänomen, also den psychisch bedingten Verspannungen, entgegenzuwirken, sodass ich auf vorübergehende Lösungen aus bin. Ich muss die Zeit einfach überbrücken, bis wir mit meinem Psychiater endlich die richtigen Medis finden. Bisher hat mir nichts wirklich geholfen.
Regelmäßiger Sport soll ja auch helfen, bloß bin ich aufgrund der Angststörung immer so kaputt und verspannt, dass es ne riesen Überwindung ist, sich mal zu bewegen

08.10.2016 02:37 • #9


Ich hatte nicht speziell nur mit Nackenbeschwerden zu tun, der gesamte Rücken machte immer mal wieder Probleme an unterschiedlichsten Stellen, was natürlich zu starken Verspannungen auch führte.
Sicher steckte da die Verspannung der Angst hinter.
Ich habe auch weiter mit Angst zu tun, aber seit ich mir eine Viscomatratzenauflage gekauft habe geht es mir physisch dennoch wesentlich besser.

Zitat von Bin903:
Regelmäßiger Sport soll ja auch helfen, bloß bin ich aufgrund der Angststörung immer so kaputt und verspannt, dass es ne riesen Überwindung ist, sich mal zu bewegen


Ich mache täglich Yoga zuhause , teils mit Hilfe von onlinevideos( youtube) .
Je nach Tagesverfassung gibt es reine Entspannungsabfolgen oder welche, die etwas mehr fordern. Yin Yoga hält einzelne Positionen , in die man hineinentspannen kann.

11.10.2016 08:35 • x 1 #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer