Pfeil rechts
4

Hallo ihr Lieben Menschen,
Mir geht es eigentlich in letzter Zeit immer besser. Allerdings gibt es manchmal Tage wie heute, an denen mich meine psychischen Problemen sehr belasten.
Heute morgen hab ich von einem Kumpel gehört, dass ein Kollege von ihm nach dem *beep* eine Psychose hatte. Das hat mich natürlich an meine eigene Angst vor dieser Krankheit erinnert, obwohl diese schon ziemlich gut abgebaut habe, aber immer noch nicht endgültig. Trotzdem hab ich nach dem Gespräch nicht mehr groß drüber nachgedacht, zumindest nicht bewusst.
Als ich ca. ne halbe Stunde danach zu Hause im Bett lag und gerade eine Serie geschaut hab, hatte ich plötzlich ein komisches Gefühl: ich kann nicht sagen, was ich in dem Moment gedacht hab, weil ich in die Folge vertieft war. Aber ich hatte plötzlich aus dem Nichts so ein bedrohliches Gefühl. Allerdings nicht, dass etwas mich bedroht, sondern dass ich das Gefühl hatte als wäre ich selbst bedrohlich. Das war ganz komisch, denn ich bin ein absolut friedliebender Mensch, der nie jemandem etwas tun wollen würde und das hat sich gar nicht angefühlt, wie ein Gefühl dass zu mir passt. Natürlich hatte ich direkt Angst, dass mit mir irgendwas passiert und solche Gefühle wiederkommen und ich die Kontrolle verliere.

Nun meine Frage: kann es auch einfach sein, dass ich durch dieses Gespräch getriggert war und bei diesem Gefühl unterbewusst wieder an die Psychose-Angst gedacht habe? Und dass mein Gehirn quasi ein Gefühl produziert hat von dem ich denke, dass es Leute mit Psychose haben?

Ich will eigentlich einfach nur vergessen, dass das passiert ist, denn das Gefühl war ja nur für eine Sekunde oder so da. Aber es beschäftigt mich leider die ganze Zeit.

06.05.2019 10:55 • 06.05.2019 #1


3 Antworten ↓


Mindhead
Hallo
Ja, das kann durchaus sein. Stell dir vor, das ist wie wenn man z.B. über Läuse spricht. Wenn man darüber redet juckt es plötzlich am Kopf -ohne, dass da wirklich Läuse sind.
Und so ist das wohl gerade auch bei dir mit diesem Gefühl.

Hast du denn bei einer Psychose vor allem Angst, dass du selber bedrohlich bist? Ich kann dir sagen, dass die wenigsten Menschen die unter Psychosen leiden gewalttätig etc. sind

Ich hoffe, dass dir das ein wenig hilft

06.05.2019 10:59 • x 2 #2



Plötzliches Bedrohungsgefühl

x 3


Safira
Hallo Alina, das klingt jetzt aber wirklich nach einer Panikattacke. Die muss auch nicht immer mit Herzrasen oder sonstigen Körperlichen Symptomen begleitet sein. Wenn mich sowas erwischt, wirkt es auch sehr bedrohlich und verwirrend auf mich. Meist hält das auch nicht lange an Gott sei Dank. Es liegt aber bei Dir was Du dann hinterher daraus machst und welchen Stellenwert Du dem beimisst.

06.05.2019 13:22 • x 1 #3


Icefalki
Ja, das ist unser Schicksal, dass etwas in uns immer schnell getriggert werden kann und das Adrenalin dann sofort einschiesst, so schnell kommt man gar nimmer mit. Und Peng, hängt man wieder im Elend.

Lese gerade im Moment eine Werbung hier: die Sonne lässt sich nicht beherrschen, aber managen. Geht um Markissen, wenn ich das richtig interpretiere.

Passt gerade prima auf uns alle. Die Angst lässt sich nicht beherrschen, aber managen. Also, Rolladen oder Markisse gedanklich mal runterfahren.

06.05.2019 13:39 • x 1 #4




Mira Weyer