Pfeil rechts
6

Cloudsinthesky
Hi

Hatte gestern mal wieder Migräne, fing vorgestern schon an und Tabletten haben kaum geholfen.

Mir ging es richtig mies, Schwindel wie eh immer, Schmerzen.. Stechen im Kopf beim bewegen.
Keine Möglichkeit irgend etwas sinnvolles zu machen und todmüde.
Mir viel dann gestern, wo es abends endlich besser wurde, kam die Depression, bzw das depressive Gefühl.
Jetzt heute fühle ich mich richtig mies, depressiv, müde, noch immer leichte Schmerzen wo es gestern war, mich nervt alles, möchte nur meine Ruhe..

Kennt das jemand, nach Migräne?

13.10.2018 08:30 • 15.10.2018 #1


8 Antworten ↓


Mondkatze
Hallo

also wenn ich so richtig heftige Migräne hatte mit Durchfall, Erbrechen und das über Stunden, dann bin ich am nächsten Tag richtig erschöpft.
Ich sage dann immer, ich fühle mich als wäre ich einmal um die ganze Erde gelaufen.
Körperlich und geistig erschöpft. Mein Kopf fühlt sich leicht und leer an.
Es kommt dann vielleicht so eine leichte Traurigkeit, aber auch Erleichterung auf. Eine Ruhe stellt sich danach ein.
Es ist, als hätten mein Körper und Geist sich völlig entladen und allen Ballast abgeworfen.

So richtig depressiv bin ich danach nicht.

LG
Mondkatze

13.10.2018 20:49 • #2



Nach Migräne depressiv

x 3


kalina
Mir geht es danach ganz genauso wie Mondkatze. Total erschöpft. Wie Nachwehen. Aber nicht depressiv, sondern erleichtert dass der Schmerz und der Zustand vorbei ist.

13.10.2018 22:37 • #3


Cloudsinthesky
Danke für eure Antworten.

Durchfall und erbrechen hatte ich nicht diesmal.
Total neben der Spur und todmüde und eben depressiv, das hatte ich schon paar mal.

Naja ein Glück ist es erstmal geschafft und seit ich regelmäßig Mass. habe, ist es auch weniger häufig.

Lg!

14.10.2018 09:20 • #4


kalina
Gestern Kopfschmerzen, heute Migräne, diesmal leider wieder extrem, wie mit Fieber, Frieren, Schüttelfrost. Sehr starke Kopfschmerzen, Übelkeit und starkes Erbrechen. Wenn ich versucht hab was zu trinken, kam alles sofort wieder raus. So ging das den ganzen Tag. Jetzt klingt es zum Glück langsam wieder ab, bin total kaputt und erschöpft.

Das ist nicht immer so schlimm, glücklicherweise. Ich bin immer dermaßen froh wenn das wieder abklingt. Braucht kein Mensch, den Mist.

Ich hab irgendwo mal gelesen, dass es wohl vor tausenden von Jahren auch schon Migräne gegeben haben soll, eigentlich zu allen Zeiten.

14.10.2018 21:46 • x 1 #5


Mondkatze
Zitat von kalina:
Gestern Kopfschmerzen, heute Migräne, diesmal leider wieder extrem, wie mit Fieber, Frieren, Schüttelfrost. Sehr starke Kopfschmerzen, Übelkeit und starkes Erbrechen. Wenn ich versucht hab was zu trinken, kam alles sofort wieder raus. So ging das den ganzen Tag. Jetzt klingt es zum Glück langsam wieder ab, bin total kaputt und erschöpft.

Das ist nicht immer so schlimm, glücklicherweise. Ich bin immer dermaßen froh wenn das wieder abklingt. Braucht kein Mensch, den Mist.

Ich hab irgendwo mal gelesen, dass es wohl vor tausenden von Jahren auch schon Migräne gegeben haben soll, eigentlich zu allen Zeiten.



Gute Besserung

PS. Ich hatte auch 3 Tage lang Migräne. Zum Glück nicht so heftig. Aber das kenne ich auch so extrem.
ekelig, einfach nur ekelig.

14.10.2018 21:51 • x 2 #6


kalina
Danke Dir, liebe Mondkatze.

Tut mir leid, dass Du Dich auch mit diesem Mist rumquälen musstest/musst.
Sonst hat man ja auch noch genug anderes womit man sich rumschlagen muss.

Ich hab das ja auch nicht immer so stark. Da hab ich dann schon meine Techniken, wie ich es durchstehe. Aber manchmal denkt man echt, man ist reif fürs Krankenhaus.

14.10.2018 21:57 • x 2 #7


Cloudsinthesky
Gute Besserung!
,

15.10.2018 08:16 • x 1 #8


Cloudsinthesky
Bei mir will es schon wieder los gehen Stechen hinter dem linken Auge.
Was macht ihr wenn es beginnt?

15.10.2018 16:01 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer