Pfeil rechts

Boho_Flower
Hallo ihr Lieben ,

ich bin's mal wieder. Habe keinen aktuellen Thread über Migräne gefunden , deshalb eröffne ich hier mal einen Neuen.
Ich habe seit 2-3 Tagen wahnsinnige Schulter/Nackenschmerzen und in dem Zusammenhang auch migräneartige Symptome (Kopfpochen/Schleier vor den Augen/Schmerzen in der Schläfe usw). Ich weiß neutral gesehen das das von meinem extrem verspannten Nacken/Schulter kommt und dennoch habe ich irgendwie panische Angst, dass ich eine Hirnblutung oder einen Schlaganfall haben bzw bekommen könnte. Ich weiß das das Quatsch ist, aber die Angst macht mich trotzdem bekloppt irgendwie.
Geht es einem von euch ähnlich oder kennt sowas?

Liebe Grüße,
Boho_Flower

19.07.2015 11:03 • 19.07.2015 #1


3 Antworten ↓


Ich habe seit meiner Kindheit Migräne und habe schon so oft Anfälle mit Sehstörungen, Übelkeit und Kopfdruck gehabt, dass ich schon längst tot sein müsste. Migräne ist fürchterlich, aber harmlos. Und man hat auch keine erhöhte Gefahr einer Hirnblutung oder anderen gefährlichen Krankheiten. Wenn jemand, der nicht Migräne hat, plötzlich diese Symptome bekommt, sollte er zum Arzt, aber wenn man weiß, dass man unter Migräne leidet, ist man doch beruhigt.

Mir hilft:
Ruhe in einem abgedunkelten Raum
Mass.
viel trinken
im Notfall auch mal ein Triptan ( das einzige, was mit wirklich bei Migräne hilft)

Und dann muss du halt mal beobachten, was bei dir die Migräne auslösen kann, zum Beispiel Alk., Hormonschwankungen, bestimmte Lebensmittel, Stressphasen, etc.

19.07.2015 11:35 • #2



Migräne

x 3


Schlaflose
Zitat von Boho_Flower:
Ich habe seit 2-3 Tagen wahnsinnige Schulter/Nackenschmerzen und in dem Zusammenhang auch migräneartige Symptome (Kopfpochen/Schleier vor den Augen/Schmerzen in der Schläfe usw).


Das hört sich aber eher nach Spannungskopfschmerzen und nicht nach echter Migräne an.

19.07.2015 13:07 • #3


igel
Ja, ich würde die Symptome auch ärztlich abklären lassen, am besten durch einen Neurologen.

Mir persönlich helfen Triptane sehr gut, z.B. Formigran. Ist rezeptfrei, aber die Diagnose Migräne sollte gesichert sein.

19.07.2015 13:22 • #4




Dr. Matthias Nagel