Pfeil rechts
1

Hallo ich bin eigentlich ein alter Hase was Angst betrifft in generalisierter Form. Da brauchts nur ein spezielles Gesundheitsthema und ich bin im kreislauf, da ich alles im Kopf durchspiele und mir zwar Stopp usw. sage, aber trotzdem in mich irgendwie reinhorche und beobachte.
Das führt zu massiver Erhöhung des Muskeltonuses und zu brennen auf der Haut oder zu überhitzung der Nerven in der Wirbelsäule, was dann in andere Muskelbereiche ausstrahlt.
Ich kenn das zwar, aber würd gern wissen ob es wen gibt der das auch so spürt und was er dagegen macht wie. z.b nicht beachten, Entspannungsübung, differenzierte Entspannung o.dgl.
Bin 41 und eigentlich lebenslustig, aber bestimmte Themen (Krankheiten, Asbest....) werfen mich in ein Loch, obwohl alles mit meinem Hausarzt und Therapeuthen x-mal besprochen.

Wen gehts gleich oder ähnlich wie mir?

08.03.2010 09:30 • 31.07.2017 #1


10 Antworten ↓


JA das leibe Kopf-Karusell wie ich es immer nenne , wenn es einmal in schwung kommt hörte es nicht mehr auf sich zu drehen. Kenne dein problem nur zu gut. ich habe auch sehr oft Schmerzen ohne jegliche ursache. Ich versuche mich dann immer zu entspannen. Progressive Muskelentspannung nach jakobson. Oder ich mache etwass wobei ich mich sehr stark konzentrieren muss um die anderen gedanken ganz einfach in den Hintergrund zu drängen. Manchmal hilft es auch die Syptome einfach nicht weiter zu beachten.

Liebeb grüße

26.03.2010 14:27 • #2



Muskelschmerzen und Nervenbrennen

x 3


jadi
mir gehts leider auch immer so...hab jede woche was anderes....und alles dreht sich nur darum in meinen kopf....leider habe ich da auch noch kein richtiges stoppschild gefunden.....lg jacky

28.03.2010 12:58 • x 1 #3


Gestern im Fernsehen war jemand Herzkrank, sogleich bekam ich auch Atemnot. Bin dann aufgestanden und hab was anderes gemacht und nicht dran zu denken

Hat dir den die Progr. Muskelentspannung nach Jacobsen geholfen?
Ich habe es dreimal damit versucht und danach noch stärkere Schmerzen in den Musklen gehabt. Ein bischen helfen mir die Entspannungs CD´s von Arndt Stein. Danch bin ich immer etwas ruhiger. Besonders die Autogene Entspannung vorm Einschlafen

02.04.2010 16:04 • #4


jadi
das muss jeder für sich selber rausfinden was einen besser liegt entweder das jacobsen oder das autogenes training.....mir liegt ehr das jacobsen............lg jacky.....asso von dr.hans grünn gibs auch tolle cds...die sind auch super...lg

02.04.2010 17:37 • #5


Die progressive Muskelentspannung ist ja eher so akls tägliche Übung gedacht. Am Anfang waren die Schmerzen bei mir auch stärker. Aber nach ein Paar Wochen merkte ich halt das die Muskeln insgesamt entspannter waren und dadurch habe ich die Schmerzen nicht mehr so oft wie sonst. Und wenn dann verschwinden sie auch ganz schnell wieder.

Aber da muss jeder wirklich entscheiden was für ihn das beste ist.

02.04.2010 18:10 • #6


Tittopatti
Ich habe nach dem aufstehen schon gleich wieder Ängste vor dem Tag wie ich ihn so unausgeschlafen überstehen soll. Habe starke Schlafstörungen. Hab ich hier schon mal geschrieben. Höchste 3 Tage ohne Schlaf. Nun habe ich Angst vor der Nacht entwickelt. Angst ob ich schlafen kann, wie lange, mit Unterbrechungen oder wieder komplett ohne Schlaf bleibe. Bin den ganzen Tag im Angst Modus. Nun meine Frage. Kann die ständige Angst und Anspannung so Nervenschmerzen oder Muskeln machen. Es brennt wie Feuer im Körper. Kaum zu ertragen. Das Brennen hab ich auch öfters so kurz vorm einschlafen.
Ich komme aus diesen Angst Modus irgendwie nicht mehr raus Purer Stress ist das auch. Ohne Alprazolam oder Tavor fühle ich absolut keine Entspannung oder Ruhe. Wer kennt das? Was könnte mir helfen, was hilft euch?

Bin verzweifelt. Bitte schreibt alles was euch so einfällt, eure Geschichte. Vielleicht auch andere die das Lesen und vielleicht nicht direkt betroffen sind.

31.07.2017 19:22 • #7


la2la2
Zitat:
Es brennt wie Feuer im Körper. Kaum zu ertragen.

Warst du damit schon beim Neurologen?

Zitat:
Ohne Alprazolam oder Tavor fühle ich absolut keine Entspannung oder Ruhe.

Ist das deine Idee, die Symptome mit Benzos zu unterdrücken oder hatte ein Arzt diese absurde Idee?


Gibt auch hier zig mögliche Ursachen, von einem "harmlosen" Mangel an B12 o.ä., bis hin zu einer ernsthafteren Erkrankung.
Wenn die Ärzte deine Beschwerden nicht ernst nehmen oder dich in die Schublade "bei der ist alles psychisch" gesteckt haben, pack einfach alle Akten in den Keller und fang eine Diagnostik bei 0 an. Du hast die alleinige Macht über deine "Krankengeschichte", Diagnosen, etc.

Sehe das Symptom als Chance an, dass man hierdurch herausfindet, was vielleicht auch deine anderen Symptome verursacht hat und bislang nur wie ein psychisches Problem aussah. Starkes Nervenbrennen oder Muskelbrennen ohne direkten Auslöser sollte man auf keinen Fall als "wird schon psychisch sein" akzeptieren.

31.07.2017 19:56 • #8


Tittopatti
Zitat:
Warst du damit schon beim Neurologen


Ja war ich, der sagt nur ich soll zum Psychologen gehen, da bin ich bereits schon.

Zitat:
Ist das deine Idee, die Symptome mit Benzos zu unterdrücken oder hatte ein Arzt diese absurde Idee?
Zitat:

Ja so zu sagen, ich habe da einen Arzt der würde mir das ewig auf Privat Rezept verschreiben, das ist für mich aber auf Dauer, keine Option. Will nicht abhängig von dem Zeug werden.


Zitat:
Gibt auch hier zig mögliche Ursachen, von einem "harmlosen" Mangel an B12 o.ä., bis hin zu einer ernsthafteren Erkrankung.
Wenn die Ärzte deine Beschwerden nicht ernst nehmen oder dich in die Schublade "bei der ist alles psychisch" gesteckt haben, pack einfach alle Akten in den Keller und fang eine Diagnostik bei 0 an. Du hast die alleinige Macht über deine "Krankengeschichte", Diagnosen, etc.

Sehe das Symptom als Chance an, dass man hierdurch herausfindet, was vielleicht auch deine anderen Symptome verursacht hat und bislang nur wie ein psychisches Problem aussah. Starkes Nervenbrennen oder Muskelbrennen ohne direkten Auslöser sollte man auf keinen Fall als "wird schon psychisch sein" akzeptieren.


Mein Vitamin D3 war runter bis auf 6. Nun wird derzeit aufgefüllt mit Dekristol 20.000 und Vitamin K2. Alles andere dafür brauch ich immer ne Überweisung. Und mein Hausarzt kann man total vergessen. Sagt auch nur alles Psychisch. Ja was soll ich machen. War sogar schon vorstellig im Krankenhaus. Die können mir nicht helfen. Wissen außer das es psychisch sein soll alles nix weiter mit mir an zu fangen. Ich fühle mich total hilflos Jeden Tag müde und kaputt. Egal ob ich schlafen konnte oder nicht. Bin beim Schlafmediziner der zu gleich auch Psychologe ist. Der gab mir erst Doxepin und konnte auch besser schlafen aber nur im Zusammenhang mit Alprazolam. Meine Ängste, Depressionen keine Besserung. Nun umgestellt auf Sertralin 50mg. Mir geht es schlechter mit dem Zeug als vorher. Hab da heute schon angerufen Arzt war aber nicht mehr da. Soll morgen nochmal anrufen und hat sich notiert, mit Muskel, Nerven brennen, noch mehr Ängste als vorher, unruhig den ganzen Tag etc. Soll auch sone Schlafmaske bekommen, die mein Schlaf Mist und Atmung. Gerät zur Zeit aber nicht frei. Ich weiß auch nicht weiter was ich noch tun kann selbst das es mir irgendwie besser geht

31.07.2017 20:59 • #9


la2la2
Zitat:
Ja war ich, der sagt nur ich soll zum Psychologen gehen, da bin ich bereits schon.


Dann hol dir einfach bei nem anderen Neurologen einen Termin. Gibt leider viele Ärzte, die überfordert sind oder denen die Patienten sch****egal sind. Verschweige dem einfach dass du schonmal bei einem anderen Neurologen warst und dass du jemals irgendwas psychisches hattest.

Zitat:
Mein Vitamin D3 war runter bis auf 6. Nun wird derzeit aufgefüllt mit Dekristol 20.000 und Vitamin K2.

Oh, das ist echt niedrig. Welcher Arzt hat den denn bestimmt? (machen leider kaum Ärzte). Gibt es zufällig einen zeitlichen Zusammenhang zwischen D3 und K2 Einnahme und Beginn der brenndenen Schmerzen?
Sollte zwar nicht, aber es gibt nichts, was es nicht gibt.....

Zitat:
Alles andere dafür brauch ich immer ne Überweisung.

Quatsch. Du kannst zu JEDEM Facharzt OHNE Überweisungsschein gehen. Nur zum Radiologen und Labormediziner brauchst du einen Überweisungsschein.

Zitat:
Und mein Hausarzt kann man total vergessen. Sagt auch nur alles Psychisch. Ja was soll ich machen.

Entweder Hausarzt wechseln oder übergangsweise einen 2. Hausarzt parallel. Bei dem lässt du dann aber die ganzen Leichen im Keller (Dass du beim Psycholoen bist, man es für psychisch bedingt hält, etc. pp.).
Bei dem dann nur mit dem Nervenbrennen vorstellig werden. Die Sachen davor verharmlosen und als "war nicht so schlimm - war damit nicht beim Arzt" abtun.

Zitat:
War sogar schon vorstellig im Krankenhaus. Die können mir nicht helfen. Wissen außer das es psychisch sein soll alles nix weiter mit mir an zu fangen.

Bist du im Krankenhaus schon als Stammgast bekannt? Hast du den Ärzten etwa gesagt, dass du beim Psychologen in Behandlung bist und der Neurologe es für psychisch bedingt hält?


Nutze die Schweigepflicht der Ärzte. Ohne deine Erlaubnis dürfen sie nichtmal einem Kollegen verraten, dass du jemals Patient bei ihm warst. Über Diagnosen oder Meinungen dürfen sie schon 3x nichts verraten. Als Patient darfst du ohne Konsequenzen alles verschweigen, was dir nicht passt.


Viel Erfolg beim Diagnostikmarathon! Es ist dein Recht, dass man dich so lange auf den Kopf stellt, bis die Ursache für die Nervenschmerzen gefunden wird.

31.07.2017 21:31 • #10


Simone 2016
Also ich kenne das brennen nur zu gut .wenn du D3 auf fühlst solltest du erst mit Magnesium anfangen für 2 Wochen ...Wegen den Muskeln ...Dann erst D3 mit k2.und Magnesium immer weiter nehmen ...
Was mir hilft da durch zu kommen ist was neues was die Zellen sozusagen repariert.kein antidepressiva. Klar kommt bei mir auch oft die Unsicherheit durch wie gerade .habe eine Entzündung und nehme Cortison 20 mg und da geht bei mir auch der Film los aber nicht mehr wie früher wo ich komplett abgedreht bin .etwas anders und klarer im kopf ...

31.07.2017 21:41 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer