Pfeil rechts

koenig
Ich bin seit Dienstag bis heute krankgeschrieben wegen meiner Angst. Ich bin am Dienstag vor lauter Unruhe sozusagen von der Arbeit geflüchtet. Mir geht es ganz gut. Allerdings bin ich heute früh aufgewacht und als die Gedanken kamen, warum ich zu Hause bin, wurde ich nervös, stand auf und dann hatte ich schon so einen Tunnelblick und bekam Angst - Herzklopfen und schnelles Atmen. Das Schöne war, dass es fix vorüber war, was im Gegensatz zu sonst schon anders war, nur der Tunnelblick blieb noch eine Weile.

Ich weiß noch gar nicht, ob und wie ich Dienstag wieder arbeiten soll. Ich kann es mir nicht vorstellen.

02.06.2017 08:47 • 02.06.2017 #1


2 Antworten ↓


Guten Morgen,

Wenn meine Gedanken mich einnehmen , dann nehme ich mir ein Blatt Papier und schreibe sie auf , gegenfalls , schreibe ich dazu Lösungswege hinzu. Das Blatt geschriebene wegschmeißen , wenn die Gedanen immer wieder kommen , ein lautes STOPP und ein inneres STOPP sagen (wenn du alleine bist geht das mit der Lautstärke:)

02.06.2017 08:51 • #2


So wie tuffie würde ich es auch machen.
Und ein paarmal ruhig und tief atmen und bewusst beim Aufwachen an schöne Dinge denken,die einen am Tag erwarten.y
Z.B. daran denken,dass man einen netten Kollegen wiedersehen wird oder sich ein leckeres Mittagessen gönnen wird.
Oder Du stellst Dir vor,wie Du es Dir nach Feierabend gemütlich machen wirst.
Und wenn Du dann doch wieder daran denken musst,dass Du Angst hattest,erinnere Dich daran,dass sie so schnell vorbeigeht wie sie kommt.

02.06.2017 14:05 • #3




Mira Weyer