Pfeil rechts

wer kennt das auch: wenn ich morgens aufwache( meist aus lebhaften träumen) ,fühle ich mich sofort sehr nervös im inneren--ein ganz mulmiges unruhegefühl,das schwer zu beschreiben ist...es kann sich bis zu einer panikattacke steigern-gehe ich aber gleich zur toilette( stuhldrang),dann schwillt es wieder ab-oft ist der BD höher als eine halbe stunde später...so war er heute 127/80 und eine halbe stunde später 117/ 74 ---Puls immer gleich niedrig,dank BB,den ich abends nehme..nehme gleich nach dem aufstehen LT 75 für die schilddrüse,aber die ändert nicht das befinden. so kann ich wegen dieser angst nicht länger im bett liegen bleiben...diese angst setzte vor 2 jahren ein.als ich um meine mutter sehr trauerte und sd-krank war und blieb...es gibt gute tage,da ist sie fast nicht da,aber auch bitterböse,da gehe ich dann gleich zu meiner hausärztin im hause,die immer beruhigt und zu meinem psy -doc.was helfen würde und nicht möglich ist,ist ein anderer mensch,aber den habe ich nciht und kann um 5 uhr früh auch niemanden anrufen......

03.11.2012 18:18 • 04.11.2012 #1


2 Antworten ↓


ich kenne das sehr gut. wenn man aufsteht aus der wagerechten dann fängt der körper erstmal an zu arbeiten..alles hochfahren das macht mir dann angst...ist im grunde aber ein gutes zeichen das alles in ordnung ist.

04.11.2012 09:19 • #2


Guten Morgen,
das kenne ich auch...
werde schon mit Herzrasen wach....
LG

04.11.2012 11:08 • #3




Prof. Dr. Heuser-Collier