Pfeil rechts

Michimaus1978
Hallo Ihr Lieben....

Ich hatte vor ca. vier Wochen eine Ausschabung wegen Dauerblutungen mit Blutsturz zum Schluß. Der Heilungsverlauf war gut und ich war auch gut 3 Wochen Blutungsfrei. Jetzt habe ich seit 3 Tagen meine normale Regel. Diese ist total stark wie vor der Ausschabung und wird nicht schwächer. Und Ihr könnt euch sicher denken was jetzt wieder in meinem Kopf los is. Sitze hier mit Gummibeinen und totaler Angst das alles wieder von vorne los geht. Ich renne stündlich aufs Klo weil es so schlimm ist. Die Panik hat mich wieder, obwohl es mir in den letzten Tagen recht gut ging. Man ich habe so eine Angst das alles wieder von vorne los geht und ich wieder ins Krankenhaus muss.....

15.06.2014 15:29 • 25.10.2014 #1


7 Antworten ↓


Hallo, versuche dich zu beruhigen.

Ich kenne dein Verhalten so gut, dieses panische Sich-Selbst-Beobachten.
Versuche in der Gegenwart zu bleiben. Mache keine Katastrophen Szenarien über die Zukunft. Versuche gelassen zu bleiben. Du hast jetzt ganz stark deine Periode, aber das muss nichts heißen. Ich habe das auch schon so oft gehabt, dass ich mich verrückt gemacht habe. Und dann sind die Befürchtungen doch nicht eingetroffen.
Vielleicht kannst du dich irgendwie entspannen, mit Musik, Atmen, Fernsehen.
Eine ruhige Nacht.

15.06.2014 21:56 • #2



Mit der Periode kommt die Angst

x 3


Michimaus1978
Danke für deine lieben Worte. Ich habe einfach so ne Angst gerade in mir, das ich das ganze (wochenlange Blutungen) wieder durch machen muss. Ich ärgere mich ja eigentlich über mich selbst, da es mir die letzten Tage sehr gut ging. Und jetzt sowas. Das macht mich echt fertig.

16.06.2014 06:40 • #3


Was hat denn der Arzt nach der OP gesagt? Solltest du damit rechnen, dass die Blutung wieder normal eintritt oder sollte die schon schwächer ausfallen? Er hat doch sicherlich eine Prognose gestellt.

Versuch dich nicht zu sehr in diesen "was wenn"-Gedanken zu verlieren. Nur weil es dir heute mal schlecht geht und du voller Angst bist, heisst das nicht, dass es jetzt dauerhaft wieder schlechter gehen wird. Ärgern ist gut dabei, besser als verzweifeln. Ärgere dich ganz doll über dich und sag dir, dass es dir morgen wieder besser gehen wird. Und hake den Tag unter ferner liefen ab. Wärmflasche, ein guter Film und ab aufs Sofa mit dir. Mich hauen die Tage schon allein ohne starke Blutung und Ausschabung jedes mal um. Du bist heut krank und da darfst du dich heute echt bescheiden fühlen.

16.06.2014 12:00 • #4


Michimaus1978
Zur nächsten Regelblutung hat mein Gyn eigentlich nicht viel gesagt und ich habe auch ehrlich nicht daran gedacht. Mir ging es ja zu dem Zeitpunkt psychisch schon sehr schlecht. Die OP an sich ist aber ohne Komplikationen gewesen. Hab halt total den Horror davor wieder wochenlang zu bluten.

16.06.2014 12:43 • #5


Ja das kann ich sehr gut verstehen. Ich hatte zwar eine andere OP, bin danach aber wochenlang wie auf rohen Eiern gelaufen. Mir wurde wegen Steinen und heftigen Koliken die Gallenblase entfernt. Ich hatte wochenlang Panik, dass es trotzdem wieder losgeht mit den Schmerzen. Oder dass sich eine Naht löst und ich innere Blutungen bekommen könnte, wenn ich mich anstrenge. Bei jedem Ziehen im Bauch hatte ich den Drang ins Krankenhaus zu fahren. Und du hast ja im Gegensatz zu mir noch Symptome, die die Angst noch verstärken.

Gibt es denn die Möglichkeit deinen Gyn anzurufen und mit ihm darüber zu sprechen. Das sollte auf jeden Fall helfen. Dann hast du Klarheit und musst dich in nichts reinsteigern.

16.06.2014 13:00 • #6


Hallo, Ich finde das du Mutig an deiner Krankheit heran gegangen bist.Diesen Schritt hast du gemeistert:)
darauf kannst du stolz sein.
Körperlichen Symptome werden stärker wahrgenommen ,wenn der Körper geschwächt ist ,dieses folgt zur Panik/Angst.

Zur Beruhgigung würde ich dir empfehlen deinen Arzt aufzusuchen, nur er kann dir sagen, ob mit dieser Blutung alles im Grünenbereich ist.

Ich wünsche Gute Besserung

16.06.2014 13:09 • #7


Ich hatte auch 2 Ausscharbungen, aber wg Schwangerschaft. Die Regel wird immer stärker nach der Ausscharbung sagte mir der Doc. Der Körper baut ja wie wild neue Gebärmutterschleimhaut auf und die wird ja bei der Mens ausgeschieden.
Möchtest du Kinder haben?
Wenn nicht käme vllt eine Teilentfernung der Gebärmutter in Frage?

Ich habe auch eine sehr starke Mens und habe deswegen eine Blutanamie bzw.einen eklatanten Eisenmangel. Ätzend.

25.10.2014 09:11 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer