Pfeil rechts
1

Mehr Ängste & Panik nach Kaffee?

Ja meine Ängste verschlimmern sich extrem nach Kaffee
15
44%
Ich habe etwas mehr Angst nach Kaffee
15
44%
kann soviel trinken wie ich will, Ängste werden nicht stärker
4
12%
 
Abstimmungen insgesamt : 34
Mich würde das mal Interessieren wie es Euch so damit geht, wenn ich Kaffee trinke bekomme ich viel mehr Ängste und mache mir mehr Sorgen. Geht es Euch ähnlich? Ich weiss eine kluge Sache wäre dann trink doch keinen, ok ich weiss aber manchmal bin ich eben total müde nur nach einiger Zeit dann verschlimmern sich Ängste, irgendwie nehme ich das dann in Kauf...

24.06.2010 10:26 • 25.06.2010 #1


27 Antworten ↓


geht mir genauso. eine tasse is ja noch ok. aber alles was darüber ist geht gar nicht. fühl mich dann extrem unwohl und hippelig. mach es aber immer wieder. soweit kommt es noch das ich mir das kaffeetrinken vermiesen lasse.

24.06.2010 10:32 • #2



Mehr Ängste & Panik nach Kaffee?

x 3


Sollte eigentlich bekannt sein:
Zitat:
Nehmen Sie weniger Koffein zu sich (Kaffee, Tee, Cola, andere Aufputschmittel), da Koffein den Körper unnötig „in Aufregung versetzt“, die dann ihrerseits wieder Angst macht. Ähnliches gilt für das Rauchen, das den Sauerstofftransport im Körper erschwert und damit „Luftnot“ fördert. Verzichten Sie auf Alk. und andere Suchtmitteln, da deren „Angst verringernde“ Wirkung nur vorübergehend ist und durch Folgen und Nebenwirkungen meist teuer erkauft wird.
http://www.angst-auskunft.de/AAA_Angst_und_Panik.htm

Allerdings hab ich auch schon gelesen, man sollte nun auch nicht alle liebgewonnenen Dinge lassen, weil man sich sonst auch zur Mimose erziehen kann.

Meinen Kaffeekonsum hab ich aber auch von früher 8-10 Tassen auf 1-3 reduziert, ist auch gesünder.

24.06.2010 11:15 • #3


Eigendlich sollte man das wissen das es die Änsgte verstärken kann und darum ist auch Kaffi für Ängstler Tabu .

Ganz erlich, man überlebt den Tag auch ohne Kaffee wenn man Müde ist, das nur ein Hirngespinnst der Deutschen das sie meinen Kaffee trinken zu müssen wenn sie müde sind.
Trink lieber ne Vitamin"Bombe", geh an die Frische Luft, klatsch dir kaltes Wassr ins Gesicht usw.

Das was die Angst auslöst ist der Koffeingehalt im Kaffe und sogar Gesunde leute die da etwas sensibel reagieren können durch zuviel Kaffe eine Angstattacke bekommen.
- Es Steigert die Herzfrequenz
- Wirkung auf Blutgefäße: auf Gefäße im Gehirn wirkt Coffein verengend, auf solche in der Peripherie erweiternd. Durch die zerebral vasokonstriktive Wirkung kommt es zu einer verringerten Blutfließgeschwindigkeit im Gehirn
- eine geringfügige Erhöhung des Blutdrucks


Hab hier noch was gefunden bei Wiki.:
Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung:
Personen mit Leberzirrhose (mögliche Coffein-Anreicherung), Personen mit Herzarrhythmien, wie Sinustachykardien/Extrasystolen (mögliche Verstärkung), Personen mit Hyperthyreose (mögliche Verstärkung der Nebenwirkungen von Coffein) und Personen mit Angstsyndrom (mögliche Verstärkung) sollten Coffein nur in geringen Dosen (etwa 100 mg/Tag) einnehmen.

24.06.2010 11:31 • #4


Habe bei mir festgestellt , dass ich nach dem Kaffetrinken am Nachmittag ( morgens bisher nicht ) öfters mal das Herzstolpern bekommen habe. Dann war die Angst davor so groß , dass ich auf die Tasse Kaffe am Nachmittag verzichtet habe.
Ich habe mir Karo-Kaffe
Pro Tag trinke ich nicht mehr als zwei kleine Tassen Kaffe , dafür aber 2 bis 3 Liter Wasser

24.06.2010 11:47 • #5


Ja, aber wie gesagt, wenn man sonst Kaffee getrunken hat und dann darauf extra verzichtet, dann ist das auch wieder Vermeidungsverhalten wegen Angst. Irgendwann trinkt man keinen Kaffe mehr, raucht nicht mehr, trinkt keinen Alk., fährt nicht mehr Bus oder Bahn, geht in keinen Supermarkt u.s.w.m., weil alles Angst macht. Also das wäre der falsche weg. Wie im Bus, so muss man auch beim Kaffee lernen, der bringt einen, in Maßen genossen, nicht um.

24.06.2010 12:00 • #6


Zitat von crazy030:
Ja, aber wie gesagt, wenn man sonst Kaffee getrunken hat und dann darauf extra verzichtet, dann ist das auch wieder Vermeidungsverhalten wegen Angst. Irgendwann trinkt man keinen Kaffe mehr, raucht nicht mehr, trinkt keinen Alk., fährt nicht mehr Bus oder Bahn, geht in keinen Supermarkt u.s.w.m., weil alles Angst macht. Also das wäre der falsche weg. Wie im Bus, so muss man auch beim Kaffee lernen, der bringt einen, in Maßen genossen, nicht um.

Das stimmt ! Und weil er ja auch lecker schmeckt trinke ich ihn trotzdem , aber eben nur in Maßen

24.06.2010 12:07 • #7


10 Tassen trinke ich auch nicht mehr.

24.06.2010 12:20 • #8


Zitat von crazy030:
10 Tassen trinke ich auch nicht mehr.



ZEHN Tassen ?? Da wäre ich TOD !!
Du warst ja ein Kaffeholiker

24.06.2010 12:23 • x 1 #9


Also allein noch vor 1 Jahr auf Arbeit (Schreibtisch), da stand immer eine volle Kanne in der Maschine. Zu Hause eine Tasse und dann auf Arbeit 4 oder 5, zu Hause auch noch danach 2 oder 3. Ganz früher waren es auch mal 2 Kannen. Ich hab früher nur Kaffe getrunken, sonst nichts, auch kaum Wasser. Sehr ungesund.

24.06.2010 12:28 • #10



Ich trinke nur noch Koffeinfrei, gaaaaanz selten, mal Latte, oder Michkaffee.

24.06.2010 14:34 • #11


Bei mir kommt es auch immer drauf an wie ich mich vorher fühle, wenn ich grade in einer Situation bin die extrem stressig ist und mir Angst macht usw. und dann starken Kaffee trinke is alles vorbei. Wenn ich irgendwo im Urlaub bin oder sowas und einen trinke ist alles ok

25.06.2010 08:00 • #12


Mir macht das gar nichts aus.....ohne Kaffee geht gar nichts.....

Wenn ich allerdings stressig drauf bin.....trink ich eh keinen Kaffee da rauch ich ...

25.06.2010 08:03 • #13


So meine Ängstler,

nun passat a mol obacht

Ich trinke in der früh einen mit ner Zig. das ist dann unter der Woche immer so um 6:45 Uhr, dann komme ich in die Arbeit trinke wieder nen Kaffe so ca. 7:45 Uhr und dann meist noch nachmittag einen so um 14:30 - 15:00 Uhr...

Nebenzu trinke ich noch 1-2 Flaschen Speziiii

Dann komm ich heim und dann ab und an je nachdem wie müde ich bin nochmal einen d.h. ich habe min am Tag 3 Kaffe getrunken und ich fühle mich supiii

So ist das, wollte euch nur mal aufmuntern

25.06.2010 08:31 • #14


Eine starke Tasse Kaffee morgens zum "Augenaufmachen", mehr gibt es bei mir nicht.

25.06.2010 08:47 • #15


Ich trinke nur noch Kaffee ohne Koffein

Bin irgendwann auf den Trichter gekommen, dass mir Koffein nicht bekommt. Nicht unmittelbar, sondern zeitverstezt, ca. 3-4 Std. später wird mir furchtbar schlecht und ich bekommen ganz doll Herzrasen. Ich habe das sehr oft beobachtet und kann ausschließen, dass andere Faktoren dafür verantwortlich sind

Aber koffeinfreier Kaffee (oder auch Cola) schmeckt auch, und davo trinke ich am Tag reichlich, sogar spät Abends noch

25.06.2010 18:00 • #16


das komische bei mir ist, ich werde von kaffee müde. und trotzdem verstärken sich bei mir die angszustände extrem wenn ich mehr als eine tasse trinke.

25.06.2010 18:06 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Müde....

na dann müsstest mal meinen probieren....

25.06.2010 18:09 • #18


na dann her damit!
und am schlimmsten ist es nach nem dicken,fetten mokka. da klappen mir die äuglein sofort zu. je stärker umso müder!!

25.06.2010 18:15 • #19


Puhh.... da bist Du wohl ein hoffnungsloser Fall ...

oder Du versuchst es mal mit Expresso....hab ich einmal getrunken...Brrrrr

25.06.2010 18:27 • #20



x 4


Pfeil rechts



Mira Weyer