Pfeil rechts
3

Hey Leute!
Ich melde mich mal wieder. Mir geht es insgesamt schon viel besser, aber eben noch nicht wieder gut.
Abends muss ich im sitzen warten bis ich fast einschlafe, lege mich dann hin und schlafe dann ein.
Im Bus wird mir so schlecht... Meine Mutter hat mir getrockneten Ingwer gekauft. ich weiß nicht genau was ich damit anfangen soll....
diese Schwindel und Übelkeits Attacken habe ich meist während und/oder nach dem essen. im liegen und in bestimmten Sitzpositionen wird mir immer noch schlecht. über lege schon zu einem Psychiater zu gehen. zahlt das die Krankenkasse?
ich bin vorhin 1 ½ Stunden mit den Hunden spazieren gegangen und da war mir vor Schwindel schlecht. musste mich beinahe übergeben...
letzte Nacht habe ich mal wieder, nach länger Zeit, geträumt und irgendwann habe ich gemerkt im Traum, dass mir schwindlig ist und bin aufgewacht und konnte dann nicht mal stehen, so sehr hat alles sich bewegt...

habt ihr vielleicht noch Tipps, die ich anwenden kann? möchte unabhängig von den tropfen etwas unternehmen...

LG

20.09.2015 21:10 • #41


Vergissmeinicht
Hey Snow.

Schön Dich zu lesen und auch, das es Dir ein wenig besser geht. Ja, den Psychiater zahlt die KK.

Das beste Mittel ist immer noch die Konfrontation.

20.09.2015 21:14 • #42



Körperlich oder Seelisch?

x 3


Hey
durch Konfrontation wird es nicht besser. Auto und Moped fahren geht ja, warum dann nicht bus fahren? Ich Versteh es nicht. außerdem wird mir trotzdem schwindlig und schlecht, wenn ich schlafen will. stört ziemlich, da ich dann manchmal kurz vor dem erbrechen bin und ich habe eine Emetophobie. Neige dazu dann zu meinen Eltern zu gehen, obwohl sie nichts machen können...

LG

20.09.2015 21:27 • #43


Hallo;
Ja ich mal wieder... Komme gerade vom Bus. Beim fahren wurde mir extrem schwindlig, sodass ich dachte außer meinen Augen gibt es nicht. Habe auch einen sehfehler nun und bekomme Kopfschmerzen. Meine Hand sah ich auch verschwommen, was ein Zeichen dafür ist, dass ich mich bald übergeben muss. Ich möchte mich aber nicht übergeben ...
Habe nun schnell Vertigoheel genommen und hoffe, dass es besser wird. Blutdruck war nach bus fahren und Treppe laufen (langsam) 156/96.
Appetit habe ich keinen obwohl ich kaum was gegessen habe aus Zeitnot.

was könnte ich da schnell machen? die Kopfschmerzen werden mehr aber dafür der sehfehler etwas weniger. Hatte die Symptome als ich Sommergrippe hatte. Sehfehler, Kopfschmerzen, Schwindel, Augenschmerzen, Übelkeit...

LG

21.09.2015 12:56 • #44


Vergissmeinicht
Hey Snow,

nun, von Kopfschmerzen kann man schonmal Sehstörungen bekommen. Vielleicht brütest Du was auch?!

Also, essen solltest Du auf jeden Fall etwas.

21.09.2015 14:29 • #45


Habe nun starke Migräne. Alles andere ist weg. Essen möchte ich, aber sobald ich länger stehe bekomme ich fast einen Würgreiz. Bin grad auch allein zuhause, aber meine Mutter kommt gleich wieder.

21.09.2015 14:38 • #46


Vergissmeinicht
Liebe Snow,

wenn Du damit öfters zu tun hast; was nimmst Du dagegen? Ich habe immer Zäpfchen genommen, die belasten den Magen nicht so. Geholfen hat mir auch oft eine Eiskompresse. Wichtig ein Tuch dazwischen zu legen.

Irgendwann aber auch was essen, auch wenn es schwer fällt.

21.09.2015 14:43 • #47


Meine Mutter ist nun wieder da und dann hab ich eine ganze Neuralgien genommen und mir Spekulatius mit genommen. Hoffe, dass es nun besser wird.

Bei der letzten Migräne hatte ich nach einer Aspirin und Paracetamol nich etwas Kopfschmerzen und mir war schlecht und bauchweh hatte ich noch dazu.

Wenn ich Migräne habe, dann setzte ich mich mit (vorsichtshalber) Eimer ins Bett, Fenster und Tür auf, Rollladen runter und entspannen. Mehr kann ich jetzt auch nicht sagen...

LG

21.09.2015 14:59 • #48


Vergissmeinicht
Hm, wie oft hast Du die Migräne?

Salzstangen wären besser als das Gebäck.

Wünsche Dir gute Besserung

21.09.2015 15:02 • #49


Von Salzstangen wird mir leider noch schlechter... Das letzte mal war letzte Woche. Seit ich dieses Thema mit dem Schwindel und so habe hab ich öfters eine. es kommt immer vom Genick in dem Hinterkopf bis zur Stirn. mal sehen ob die Neuralgien bald hilft..

danke!


lg

21.09.2015 15:24 • #50


Vergissmeinicht
Liebe Snow,

wenn Du sie öfters hast solltest Du was dagegen unternehmen. Migräne ist vielfach stressbedingt. Daher unbedingt eine Entspannungsmethode erlernen. Sind Deine Augen mal untersucht worden?

21.09.2015 15:31 • #51


Ja, habe auch brillen (links 0,75; rechts 0,5 glaub ich). Lagerungsschwindel wurde auch getestet - nichts.
Mit Brille aufsetzten habe ich es schon versucht, aber da wir mir jetzt immer schlecht :/
Meine Mutter hatte auch eine Zeit lang sehr oft Kopfschmerzen und meine Schwester und mein Bruder auch. Wir waren alle beim Osteopathen nur bei mir hat es nichts gebracht. Mein Schwester war zudem noch bei Akupunktur. Wäre das für mich auch eine Option? zahlt das die KK?

nun habe ich Hunger, aber mir ist schlecht... blöde Situation :/

LG

21.09.2015 15:48 • #52


Vergissmeinicht
Liebe Snow,

eine Option ist immer gut und ein Versuch wert. Glaube einen Teil muss man selber zahlen; weiß es aber nicht genau. Frag mal die KK.

21.09.2015 15:51 • #53


Leen
Hab mir gerade deinen ganzen Thread durchgelesen.
Ich glaube auch, dass viele deiner Beschwerden psychisch bedingt sind. Würde dir dazu raten, psychotherapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen.
Sind die ganzen Mängel, wo du nun Tabletten nimmst, denn aus einem Blutbild hervorgegangen, oder wie wurden die festgestellt?

21.09.2015 16:10 • #54


Nein wurden nicht getestet. leider immer nur kleine Blutbilder und gleiche Werte
der Heilpraktiker hat es irgendwie herausgefunden und mir geht es auch wieder besser, aber ebenda nur bus fahren is noch schlimm... Frage mal meine Eltern ob ich zu einem Psychiater gehen kann, vllt hilft das ja.

Die Neuralgien hilft leider nicht ganz. Kopfschmerzen sind noch etwas da, aber deutlich schwächer, dafür ist mein Kopf aber wie in Watte gepackt irgendwie. Gegessen habe ich jetzt auch endlich. Übelkeit ist ebenfalls größtenteils weg.

Meine Mutter hat mir getrockneten Ingwer gekauft. Den soll ich beim Bus fahren essen. Habe ich heute früh (wurde aber mit auto gefahren), aber da war mir dann so schlecht in der Schule davon... Da hatte ich dann auch schon leichte Migräne. Musste aber bis zur 3. Stunde durchhalten, weil wir heute die Bücher bekommen haben. Danach ging es wieder und ich sah keinen Grund mich abholen zu lassen, wenn es schließlich doch wieder ging.

Ich hoffe, dass das bald alles vorbei ist!

LG

21.09.2015 17:24 • #55


Icefalki
Hallo Snow,

Warum hast du Angst vor dem Erbrechen? Das zumindest kannst du beim Therapeuten behandeln lassen.

Insgesamt gefällt mit deine Geschichte nicht so ganz. Da ich selbst zwar Tierheilpraktikerin bin, kann ich mich mit manchen Alternativen Methoden einfach nicht anfreunden.

Du gehörst gründlich mit allem Pipapo medizinisch gecheckt. Ist alles ok, dann ab zum Therapeuten.

Eigentlich wäre die heilpraktikergeschichte durchaus ein Übergangsmodell, zumindest wäre ich bei deiner Erbrechensangst hellhörig geworden.

Was ist los in der Schule? Geht es dir da gut?

21.09.2015 17:39 • #56


igel
Ich stimme Leen völlig zu. Aber ein Psychiater wäre nicht der ideale Ansprechpartner. Viel besser ein Psychotherapeut. Aber da musst Du lange auf einen Therapieplatz warten. Aber sprich Deine Eltern doch mal an !

21.09.2015 17:51 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Was ist denn der unterschied zwischen Psychiater und Psychotherapeut?
Angst vor dem erbrechen habe ich schon seit der 1. Klasse. Keine Ahnung warum. Auch habe ich Angst jemanden zu sehen, der sich über gibt da mir dann schon beim Gedanken daran schlecht wird. Ist das denn sehr ungewöhnlich?

Bevor es alles angefangen hat hatte ich ziemlich Streit mit paar Freundinnen. Sie haben mich ausgeschlossen, so war ich dann allein, habe dann neue Freunde kennen gelernt und nun ist eigentlich alles wieder neutral. Auch gemobbt wurde ich wegen meinen Hunden von meiner Klasse... Sowas nehme ich dann doch sehr persönlich...

Meine Eltern meinen, dass es jetzt reicht mit Blut abnehmen. Wird schon langsam schwierig in die armbeuge zu stechen für den Arzt...

Mal sehen wie es morgen ist. Da fahre ich frühs mit meinem Bruder mit dem Moped und habe nur bis 11:30 Uhr Schule und entweder holt mich mein Vater dann ab oder ich fahr wieder zurück mit meinem Bruder.

Wie mir eben auch aufgefallen ist: ich kühle recht schnell aus. Habe gerade eben mit meinen Eltern im Bett fern gesehen und mir war angenehm warm. sollte mich dann kurz hinlegen und in dieser kurzen Zeit, in der ich nicht zugedeckt war, habe ich eisige Füße und Beine bekommen. Keine Ahnung ob das von belang ist...

Außerdem träume ich in letzter Zeit oft. Letzte Woche hatte ich zwei Albträume und bin aufgewacht davon. Die letzten zwei Nächte bin ich sogar vom Schwindel aufgewacht. Letzte Nacht war sowieso etwas komisch... Meine Eltern, meine Omas, mein Opa und ich haben sehr schlecht geschlafen. Wir hatten alle einen Albtraum nach dem anderen und bei mir war es zusätzlich noch der Schwindel.

LG

21.09.2015 20:31 • #58


Leen
Kurz gesagt. Der Psychiater verschreibt Medikamente, ein Psychotherapeut spricht mit dir in mehreren Gesprächen über deine Probleme. Du brauchst keine Medikamente, sondern jemanden der mir dir an deinen Problemen arbeitet und dich unterstützt.

22.09.2015 09:23 • #59


achso danke das meinte ich eigentlich auch
Ich glaube über meine ganzen Probleme reden zu können würde mir sehr helfen!

22.09.2015 11:32 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer