Pfeil rechts
3

Icefalki
Hallo Liebe kleine Snowy, schön, wieder was von dir zu lesen. Und soweit klingt doch alles sehr gut. Wie geht es dem Hündchen? Alles ok?

Und auf eurer Faschingsparty wird es bestimmt lustig. Roter Teppich bedeutet, dass ihr euch als VIPs verkleiden könnt? Das macht bestimmt Spaß.

Also, lass es krachen.

21.01.2016 22:54 • #161


Der kleinen Maus Yoko geht es super! Sie ist total frech und genau das was in unserer einzigartigen Sammlung gefhelt hat (Schlafmütze, Beschützer, Stinkstiefel, kleine Schwester, fast emotionslose kleine Schwester, wuchtiger Spielsüchtiger ).

Ich bin auch total froh, dass jetzt alles wieder zur Besserung hingeht

Bis demnächst
Snowy

22.01.2016 20:29 • #162



Körperlich oder Seelisch?

x 3


Hallöchen

Am Sonntag war ich endlich mal wieder reiten! Leider habe ich meine Reitstiefel nicht gefunden und bin deswegen mit Turnschuhen geritten :/
Na ja, jedenfalls hat das Pferd eine Fehlbildung am linken Vorderbein, weswegen es im Galopp immer ein knickt, wenn man auf der linken Hand reitet. Ich bin zwar in den leichten Sitz gegangen, wurde aber dennoch hin und her geworfen! Mir tun noch immer die Lenden weh, sodass ich kaum laufen kann. :'D

Aber erstmal etwas von vor dem Reiten:
Erst ist meine Freundin (Reitbeteiligung von dem Pferd) eine kurze Schrittrunde (7-8 Minuten) im Gelände geritten und ich bin neben her gelaufen. Dann sind wir noch ein paar Runden auf dem Platz gelaufen. Ich habe danach am Rand gewartet, als sie mir den Trab und Galopp gezeigt hat, dabei war mir total schwindlig... Aber als es dann so weit war, dass ich aufsteigen sollte, ging es mir total gut! Keine Übelkeit, kein Schwindel, volle Konzentration und ich war einfach total glücklich! Ich hatte ja Sorgen, dass ich nach einem Dreivierteljahr Pause nicht mehr alles weiß und es eine Katastrophe werden wird, als ich aber dann auf dem Pferd saß, ging alles automatisch. Auch wenn meine Füße in den Steigbügeln hin und her gerutscht sind, war es echt super! Sogar meine Freundin hat mich richtig gelobt
Diese Woche reiten ich vielleicht noch auf ihrer anderen Reitbeteiligung und dann über lege ich, welches ich von den Beiden nehme um für die Besitzerin meiner eventuell zukünftigen Reitbeteiligung vor zu reiten

An sonsten haben wir nun ein Angebot bekommen, für ein 2000 m² großes Grundstück in unserem Dorf bekommen. Da werden wir wahrscheinlich ein Haus für uns und meine schwerbehinderten Großeltern (Oma: 40%; Opa: 100%) bauen.

LG

10.02.2016 09:57 • #163


Icefalki
Huhu liebe Snow, ja, ich bin selbst Reiterin und konnte mit deiner Beschreibung was anfangen.

Diese Einknicken bei dem Pferd, ist wahrscheinlich eine Lahmheit. Ich als Therapeutin krieg da immer die Krise, wenn trotzdem geritten wird, was aber ohne Gewissheit, was da wirklich los ist, für mich nicht interpretierbar ist.

So und jetzt hast du deine Therapie gefunden. Reiten! Und vorher warst du bestimmt sehr aufgeregt, und auf dem Pferd dann nur noch glücklich.

Freut mich.


Und für das Grundstück drücke ich die Daumen, dass das funktioniert.

Liest sich prima, deine Erfolgsgeschichten. Weiter so.

10.02.2016 14:35 • #164


Hallo
Nein, das ist keine Lahmheit Das ist eine angeborene leichte Fehlbildung, die nicht sehr auffällig ist, nur eben beim Galopp und im Stehen manchmal.

Aber es kommt oft vor, wenn ich mit Freunden einfach nur rum Laufe und mir wird dann schwindlig. Letzte Woche Mittwoch bin ich nach der Schule mit zu meiner Freundin und sind dann noch shoppen gegangen und da wurde mir bei den längeren Strecken schwindlig... Aber zum Glück geht der dann wieder schnell weg

Ich glaube reiten ist wirklich meine Therapie

Beim Grundstück habe ich mjr verhört und es sind 6000m² Etwas mehr :'D

Danke!

LG

10.02.2016 23:39 • #165


Hallöchen!
Ich melde mich mal wieder!
Soweit ist alles Ok bei mir. Nur Nachts habe ich so meine Probleme. In der Schulzeit muss ich 6:05 Uhr aufstehen, aber ich wache 5:30 oder 4:30 Uhr auf. So auch heute. Es sind Ferien (die nächste Woche noch) und ich bin 4:35 Uhr aufgewacht. Ich habe davor einen Traum gehabt, den ich schon mal hatte und der nicht gut ausging.
In diesem ziehen wir um, aber dort werden wir dauernd angegriffen von wilden Tieren. Diesmal habe ich etwas anders gemacht, als beim letzten Mal. Als der Streit zwischen mir und meinen Eltern kam, bin ich rausgetannt und dann sah es so aus wie bei uns in echt (am Rand eines Dorfes). Ich bin die Straße hinter gelaufen bis zu einem Feldlweg. Dort bin ich ein paar Mal hoch gesprungen und meine Vater hat die ganze Zeit geschrien, ich solle zurück kommen. Irgendwann sprang ich höher, als die Häuser und ich hörte meinen Vater: Jetzt siehst du, was passiert, wenn du nicht auf mich hörst! Nun schaust du nach unten und merkst wie hoch es ist! Und ich schaute nach unten und merkte es. Doch bevor ich wieder herunter fiel, wachte ich auf. Aber ich kann mich noch erinnern, dass ich mir wohl gedacht habe: Los, wach auf.
Schon schlug ich die Augen auf...

Gestern war ich auf einer kleinen Ausstellung in München und habe Yoko ausgestellt. Wir sind leider 5. geworden obwohl die anderen, nun ja, körperlich nicht so gut proportioniert waren... Was solls, es kommen noch ein paar Möglichkeiten!

Das mit der jungen Stute hat geklappt! Nur anders, als ich dachte! Ich soll Pflegebeteiligung werden (wie Reitbeteiligung nur ohne reiten) und mich immer um sie kümmern, wenn die Besitzerin nicht kann. Zusätzlich soll ich einzel Unterricht nehmen, damit ich wieder rein komme.

Meine Schwester zieht nun nach Augsburg um, aber dort kann ich sie jederzeit besuchen.
Das mit dem Grundstück ist nichts geworden, aber dafür haben wir ein anderes in einem schönen Eck des Dorfes gekauft. Bald wird da schon das Haus gebaut

Ach ja! Ich schlafe nun mit leiser Musik ein! Das funktioniert super

LG

20.03.2016 04:55 • #166


Icefalki
Schön, dass du dich gemeldet hast. Klingt doch eigentlich ganz ok. Mess dem Schlafen nicht so viel Bedeutung bei, hast ja Ferien. Holst es eben mittags Ein halbes Stündchen nach, oder auch nicht.

Ich finde, alles im allem klappt doch prima.

20.03.2016 17:11 • #167


Ja
Nur eben hab ich meistens kurz vor'm Aufwachen Albträume...
Auto fahren geht jetzt auch immer besser, nur im Bus wird es zur Zeit wieder schlimmer. Ich denke das geht auch noch weg!

LG

21.03.2016 22:08 • #168


Icefalki
Versuch das mit dem Bus einfach etwas zu ignorieren. Vielleicht Ist es einfach das Geschaukel, oder das An- und Abfahren, das dich stört.

Und eine lebhafte Fantasie hast du eben auch. Sei froh, wenn du das im Schlaf verarbeitest, auch wenn's unangenehm ist, und beim Aufwachen stellt du ja immer wieder fest, dass es nur ein blöder Traum war.

Ich konnte mich früher auch aus den Träumen wecken, wenn sie unangenehm waren. Zumindest hab ich das so geglaubt.

21.03.2016 22:15 • #169


Ja ich habe eine lebendige Fantasie und ständig neue Ideen - das hab ich von meinen Eltern
Vor etwa drei Wochen hat mein Vater eine hartnäckige Erkältung mitgebracht. Ihm war dauernd schwindlig, Sehstörungen, Kopfschmerzen und und und. Alle waren krank außer ich und meine Schwester. Heute morgen hatte ich starken Schnupfen, der aber nach einer halben Stunde vollständig weg war. Seit fast 3 Stunden ist mir nun schwindlig. Seit 2 ist es stark. Ich kann kaum stehen...
Habe so eben kühles Wasser über meine Unterarme laufen lassen - das hat etwas geholfen. Ich denke das werde ich jetzt noch ein paar Mal machen und dann schlafen... Lenke mich auch mit fern sehen ab. Da fixieren ich ja etwas und das hilft auch und lenkt mich eben auch ab vom Schwindel

Gestern habe ich auch endlich wieder mehr gemacht!
Erst habe ich noch nisschen meiner Schwester beim Umzug geholfen
Danach habe ich daheim einen Kartoffelsalat und einen Kuchen gemacht und dann war ich einkaufen Rückzug saß ich die halbe Stunde hinten und brauchte nicht einmal eine Lutschtablette gegen Übelkeit


Ich denke mal, dass ich nun die Erkältung bekomme. Habe ja noch eine Woche Ferien vielleicht geht es mir danach besser

LG

27.03.2016 21:37 • #170


Icefalki
Dann wünsche ich dir mal gute Besserung. Und eine Erkältung begegnet man am besten mit Ruhe und erholen. Machst du ganz richtig so. Einfach ausruhen.

28.03.2016 14:30 • #171


Danke, es ist schon wieder alles weg
Allerdings werde ich heute von Bauchschmerzen geplagt... Ich denke ich hab einfach zu viel Schokolade gegessen

30.03.2016 10:49 • #172


Icefalki
Na die Osterhasen müssen ja weggeputzt werden. Und Schokolade ist Balsam für die Seele, naja, vielleicht nicht so gut den Magen. Haha.

30.03.2016 21:10 • #173


Ja!
Erster warmer Schultag ist auch über standen, obwohl meine Knie seit einigen Wochen schon ziemlich schmerzen habe ich sogar den Sportunterricht halbwegs über lebt

04.04.2016 18:44 • #174


Hallöchen
Ich muss leider berichten, dass es mir seit letzter Woche Montag gar nicht gut geht. Habe wohl ein Burnout... Hatte erst vor ca 2 Wochen eine Mittelohrentzündung beidseitig und eine starke Erkältung, die noch nicht ganz auskuriert ist. Habe gelesen, dass ein Burnout sich schon lange vorher bemerkbar macht und wenn ich jetzt so darüber nachdenke, dann hatte ich so ziemlich die Beschwerden die bei Burnout eben vorkommen. Rückenschmerzen, Tinnitus (vor allem vermehrt bei meiner Mittelohrentzündung), Magen-Darm-Beschwerden (es ist komisch... Nicht wie vor einem Jahr, aber auch schlechter, als vor 2 Monaten), Lustlosigkeit, Schlafstörungen, leichte Reizbarkeit...
Seit vorletzten Montag geht gar nichts mehr. Es ist anstrengend für mich eine Treppe hoch zu gehen - nicht im körperlichen Sinne, sondern seelisch.
Im Handy habe ich halt meine Freunde (die meisten sind über Deutschland verteilt) und die stehen mir bei. Mit denen kann ich darüber reden. Mit meiner Familie? Keine Chance.
Gestern ist es wieder eskaliert zwischen mir und meiner Mutter. Wir saßen am Esstisch abends und haben gegessen. Ich habe währenddessen eine Ärzteserie geschaut und mein Bruder war am PC. Als ich fertig war sollte ich noch den Hunden die restliche Wurst geben und mein Bruder kam zum Tisch. Er wollte unbedingt etwas anderes sehen. Ich meinte, dass ich eh gleich weg bin und dann könne er umschalten. Doch er nahm mir nach fünf Minuten die Fernbedienung weg und schaltete um. Ich habe natürlich protestiert, aber er hat mich nur dämlich nachgemacht (er ist 17). Meine Mutter ging gleich auf mich los. Das wollte ich mir nicht auch noch anhören und bin gegangen. Sie lief mir hinterher und wollte mich zwingen eine Entscheidung zu treffen: Handy her oder Kinderheim. Habe beides verneint. Am Ende hat sie mein ladekabel und meine Fernbedienung weggenommen - zum Glück hatte sie vergessen, dass ich mir kürzlich fünf bestellt hatte! An diesem Abend blieb ich in meinem Zimmer und sagte kein Wort. Ich saß nur da, starrte an die Wand und mir liefen die Tränen über die Wangen. Ich würde ihr gern so viel sagen, aber das ist ihr egal. Sie denkt sie ist im recht und hat das super gemacht gestern, aber das lass ich ihr nicht durchgehen. Mir egal was sie noch macht oder sagt - ich werde meinen Mund halten. Ich werde mich nicht entschuldigen, weil mein Bruder mich dauernd provoziert und sie es nicht merkt nur das was ich mache. Weil ich ihr schon die ganze Zeit erzähle, dass es mir nicht gut geht und das und das habe. Ich hoffe, dass wenigstens mein Vater mir glaubt.

Gestern war es so weit schon in der Schule, dass meine Bf mich alle paar Minuten gefragt hat was los sei und ob es mir gut ginge. Ich meinte nur, dass es kompliziert ist und ich nachdenke. Ich weiß, das war nicht das Richtige, aber ich hatte keine kraft und Lust ihr das zu erklären ...

Nun ja, so sieht es momentan aus. Ich bin lustlos, unmotiviert, unkonzentriert, müde, leicht reizbar, entnervt, habe Genickschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden und Stimmungsschwankungen. Trotzdem gehe ich noch heute und morgen in die Schule. Mal sehen was ich mache, wenn meine Jahrgangsstufe nach England fährt...

Liebe grüße

03.05.2016 05:03 • #175



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer