Pfeil rechts
10

Hallo.

Ich weiß eigentlich nicht warum ich in ein Forum poste, da man mir nicht wirklich helfen kann, aber ich muss das los werden.

Ich bin seit diesem Mittwoch innerlich Tod bzw. ein seelisches Wrack. Ich weiß nicht wo mein Kopf steht. Ich habe vor ungefähr zwei Wochen mein schriftliches Abi in Mathe nicht bestanden. Zwei Wochen später hatte ich dann die Chance das auszubessern. Als ich rausging nachdem ich geprüft wurde war ich mir 10000% sicher dass, auch wenn es knapp war, mein Abitur ausbessern konnte. Ich hätte meinen rechten Arm drauf verwetten können. Als sie aber gesagt haben wer nicht bestanden hat kam der Schock. Ein anderer Junge der generell schlecht abgeschnitten hat und ich. Sie sagten bei mir mussten sie lange diskutieren weil es sehr knapp war. Ich konnte wegen 1 Punkt nicht mein Nicht Genügend ausbessern. Ich bekam einen klemmenden Schmerz, konnte kaum noch atmen, es fühlte sich so an als ob mir die Decke auf den Kopf gefallen ist. Ich konnte nicht mal mehr das hören, was mir meine Professoren gesagt haben, ich stand einfach so schlimm neben der Spur. In dem Moment war ich einfach Tod. Ich ging raus und als ich heimkam bin ich einfach weinend zusammengebrochen. Ich wollte dann Suizid begehen und ging zur Apotheke um Schlaftabletten zu kaufen. Die Frau wollte mir aber keine ohne Rezept geben obwohl ich sie angebettelt habe unter dem Vorwand ich könne seit Monaten nicht mehr schlafen. Nachdem ich keine bekommen habe, versuchte ich es mit meinen Beruhigungstabletten, aber bis auf Übelkeit war da nichts. Viele von euch denken sich vielleicht, dass ich übertreibe aber das macht mich wirklich fertig. Ich bin nicht zum Abschluss zugelassen. Fast jeder in meiner Klasse ist durch. Alle bekommen ein Abschlusszeugnis, sind bei der Zeremonie dabei und ich muss bis September warten. Jeder kann sich freuen und feiern gehen, ich muss wieder Mathe lernen. Im August wollte ich meinen Zivildienst machen, den muss ich jetzt auf Oktober verschieben, Familienbeihilfe und Pensionsgeld wird gestrichen, da ich nicht mehr in die Schule gehe. Meine Mutter weiß nichts davon, ich dachte ich schaffe die Prüfung also habe ich ihr von nichts erzählt. Ich heul' jeden Tag obwohl ich ein Junge bin und ich bin wirklich kein Mensch, der weint. Dieses Jahr war generell sehr schwer für mich, seelisch als auch psychisch. Ich dachte bis jetzt, dass ich meinen Zivildienst bei einer Organisation machen kann, bei der ich mich vor drei Jahren beworben habe und zwei Wochen unentgeltlich für sie gearbeitet habe. Da die mir immer ganz klar und überzeugend versichert haben, dass alles geklappt hat und das ich den Dienst bei denen machen kann, habe ich nach keiner anderen Einrichtung ausschau gehalten. Plötzlich bekomme ich einen Brief nachhause indem steht, dass ich wo zugewiesen wurde. Als ich angerufen habe und der Stelle gesagt habe, dass ich schon eine Einrichtung gefunden habe, sagten die mir dass nichts angemeldet wurde und die mich wahrscheinlich nur "verarscht haben". Ich habe also nochmals bei denen angerufen aber es hebt keiner mehr ab. Da habe ich mich wirklich wie das letzte Stück gefühlt, als ob ich kein Mensch wär'. Da reißt man sich den A**** auf für nichts. Ich fühl' mich nur noch leer und ausgebrannt. Ich weiß nicht wo ich jetzt noch die Motivation finden soll, um für meine mündliche Prüfung zu lernen

Ich seh mich selbst und denke mir: Du schaffst nicht mal das Abitur, was willst du dann überhaupt studieren gehen? Du schaffst das dann eh nicht und dann wenn du das Studium nicht schaffst wilst du dich wieder umbringen oder was? Ich fühl' mich einfach nicht gut genug, mein Traumjob vom Journalist gerät immer mehr in die Ferne.

02.06.2019 23:21 • 07.06.2019 #1


32 Antworten ↓


Gleichklang
Hallo Kai 19,

erstmal herzlich willkommen hier im Forum!

Puhh, das ist schon ein ganz schönes Päckchen, was da gerade durchmachst.
Es ist verdammt ärgerlich durch zu fallen , aber hey andere haben nicht mal Abi (siehe mich) und auch da kannst du dir einen Weg - einen anderen Weg - zu deinem Ziel erarbeiten! Das muss überhaupt kein Nachteil sein!

Es gibt doch heute so viele Möglichkeiten. Natürlich verstehe ich deinen Frust, Ärger, deine Wut und gleichzeitig Hilflosigkeit - nur es ist nun mal leider vorbei. Schaue nach vorne!

Was gäbe es nun für Alternativen? Erkundige dich!
Dann dauert der Weg zu deinem Ziel etwas länger, na und?
Du kannst nur dazu lernen.

Was würdest du einem guten Freund von dir raten, wenn er in deiner Situation stecken würde?

Ach und übrigens, warum dürfen Jungs nicht weinen? Sind doch auch nur Menschen!
Ich finde diese Denkweise überholt. Männer dürfen weinen, DAS HAT NICHTS MIT SCHWÄCHE ZU TUN!

Ganz liebe Grüße

03.06.2019 00:03 • x 2 #2



Ich fühle mich seelisch Tod

x 3


Mondkatze
Hallo Kai

boah, jetzt komm mal wieder runter.
Beruhige Dich, Du hast nur das Abi versemmelt.
Atme mal tief durch.
Gut, dass Du hier im Forum schreibst. Manchmal ist es gut, mit anderen zu reden.

Kannst Du dir vorstellen, warum du es nicht geschafft hast?

Hast Du zu wenig geübt?
Gab es Schwierigkeiten irgendeiner Art, die dich abgelenkt haben?
Ich hätte da noch so einige Gründe für ein "Versagen".
Wobei ich persönlich es überhaupt nicht schlimm finde zu versagen.
Und dass Du deswegen weinst, ist doch völlig ok, auch wenn Du ein Junge / Mann bist.
Jeder, ob Mann oder Frau oder Kind hat Gefühle, die man auch zeigen darf.

Ich habe auch schon mal etwas nicht geschafft.

Du schreibst, dass Du die Prüfung bald wiederholen kannst.
Willst du das denn?
Ich meine, stehst Du voll hinter Deinem Wunsch, das Abi zu schaffen?
Dann solltest Du alles dafür tun.
D.h. Lernen.

Du solltest aber auch auf Entspannungsphasen achten. Also Lernen ist eine Seite. Aber hin und wieder was anderes tun, was Spaß macht, dich ablenkt, ist notwendig um neue Kraft zu schöpfen.

Versuche nur nicht alles zu verbissen zu sehen.
Weißt, es gibt sogar Leute, die haben ihr Abitur über den zweiten Bildungsweg gemacht.
Die wollten dann eben erst einen Job machen, eine Ausbildung oder hatten andere Träume. Oder die hatten nicht die Möglichkeit direkt das Abitur zu machen.
Egal was Du machst und wann Du es machst.
Es ist wichtig, dass es Dein Wunsch ist und Du voll dahinter stehst.
Soll bedeuten, dass man nichts halbherzig machen soll.

Und Deiner Mutter wirst Du es auch sagen müssen. Sie wird aber sicher Veständnis dafür haben, dass Du vielleicht einfach nur eine schlechte Phase hattest. Oder was auch immer der Grund dafür war.

Und eins darfst du nicht tun.
Aufgeben.

Du wirst das hinkriegen.
Vergleiche Dich nicht mit anderen. Mach Dein Ding und Du schaffst es.

Mensch, und dafür sich umbringen zu wollen.
Diese Gedanken bitte sofort verwerfen!

Viel Glück und

03.06.2019 00:04 • x 5 #3


Zitat von Kai19:
Hallo. Ich weiß eigentlich nicht warum ich in ein Forum poste, da man mir nicht wirklich helfen kann, aber ich muss das los werden. Ich bin seit diesem Mittwoch innerlich Tod bzw. ein seelisches Wrack. Ich weiß nicht wo mein Kopf steht. Ich habe vor ungefähr zwei Wochen mein schriftliches Abi in Mathe nicht bestanden. Zwei Wochen später hatte ich dann die Chance das auszubessern. Als ich rausging nachdem ich geprüft wurde war ich mir 10000% sicher dass, auch wenn es knapp war, mein Abitur ausbessern konnte. Ich hätte meinen rechten Arm drauf verwetten können. ...


Herzlich willkommen in diesem Forum,


ich kann Dich absolut gut verstehen, weil ich als ich damals meinen PKW Führerschein gemacht hatte, fast ganz genau das Selbe wie Du durch machen musste.
Die Schriftliche Prüfung, bestand ich auf anhieb.
Bei der Fahrprüfung fiel ich das erste Mal durch, aber bei der zweiten Fahrprüfung schaffte ich das dann.
( Gott sei dank )
Also als ich bei der ersten Fahrprüfung, durch gefallen war, brach für mich die Welt zusammen und ich wollte mich erschießen.
Es war ein Schock und ich brach innerlich vollkommen zusammen.


Hast Du Dich vielleicht selbst zu sehr unter Druck gesetzt ?

Haben Dich andere Personen sehr unter Druck gesetzt ?

Ich bin davon überzeugt, das Du weil Deine Mutter davon nichts weis, einen tiefen inneren Konflikt deswegen in Dir hast.

Habe bitte keine Sorge, Du kannst solche Prüfungen nachholen.

Du hast auch noch die Möglichkeit, wenn alle Stränge reißen sollten, über die Studiengemeinschaft Darmsatdt ebenfalls die Prüfung nach zu holen.

03.06.2019 01:16 • #4


Es gibt doch heute so viele Möglichkeiten. Natürlich verstehe ich deinen Frust, Ärger, deine Wut und gleichzeitig Hilflosigkeit - nur es ist nun mal leider vorbei. Schaue nach vorne!

Was gäbe es nun für Alternativen? Erkundige dich!
Dann dauert der Weg zu deinem Ziel etwas länger, na und?
Du kannst nur dazu lernen.

Ich trete jetzt im September wieder an, aber dadurch verschiebt sich mein ganzer Plan den ich danach hatte. Ich habe auch schon 'ne Abi-Reise gebucht weil ich so sicher war dass ich die Prüfung schaffe und jetzt habe ich die Reise nicht mal verdient.

Was würdest du einem guten Freund von dir raten, wenn er in deiner Situation stecken würde?

Natürlich das was auch du schreibst, aber es würde ihm bestimmt nicht so sehr helfen, dass er danach fröhlich durch die Welt springen....

03.06.2019 11:17 • #5


Kannst Du dir vorstellen, warum du es nicht geschafft hast? Hast Du zu wenig geübt? Gab es Schwierigkeiten irgendeiner Art, die dich abgelenkt haben? Ich hätte da noch so einige Gründe für ein "Versagen". Wobei ich persönlich es überhaupt nicht schlimm finde zu versagen.

Ich habe sehr viel gelernt! Weil ich unbedingt durch wollte! Zwei Wochen lang bin ich nirgendwo hin, hab' mich wirklich intensiv hingesetzt und JEDES Übungsbeispiel dass da war gemacht und das alles für nichts. Ich fühl' mich einfach völlig alleine mit der Situation, weil in meiner Klasse nur eine einzige andere Person durchgefallen ist, zwar sind in den anderen Klassen relativ viele durchgefallen in Mathe, aber trösten tut mich das nicht...

03.06.2019 11:22 • #6


Hast Du Dich vielleicht selbst zu sehr unter Druck gesetzt ?

Haben Dich andere Personen sehr unter Druck gesetzt ?

Ich bin davon überzeugt, das Du weil Deine Mutter davon nichts weis, einen tiefen inneren Konflikt deswegen in Dir hast.


Ich stelle mich persönlich unter Druck... Ich wollte endlich meinen Abschluss machen, ich wollte endlich meinen Traumberuf studieren, aber immer kommt erwas dazwischen, ich wollte mein Abi mit einem guten Schnitt beenden, ich habe wie ein verrückter gelernt und ich habe einfach eine schlechte Note nach der anderen bekommen, Mathe hat mir dann den Rest gegeben. Ich habe mich so angestrengt, habe bis zum Umfallen gelernt, aber wenn man mein Abi-Zeugnis sehen würde, denkt man sich sicher, dass ich einfach faul und dumm bin....

03.06.2019 11:27 • #7


Icefalki
Hallo Kai , jetzt atme mal ganz tief durch und lass dir versichern, dass das kein Weltuntergang ist, auch wenn es sich so anfühlt. Sag es deiner Mutter, dann ist das mal raus. Bis September sind es nur noch 4 Monate, hast also genügend Zeit dich vorzubereiten.

Jeder kann verstehen, dass da eine Welt zusammenbricht, und man total aus dem Konzept geworfen wird. Alles sehr heftig, enttäuschend, frustrierend und negativ.

Aber, auf keinen Fall vernichtend. Ich habe 2 Söhne. Was glaubst du, was hier alles geboten war. Als Mutter war mir immer nur eines wichtig, dass sie gesund sind. Den Rest kriegt man hin. Und was deine Idee bzgl. Schlaftabletten war, vergiss das bitte. Das wäre wirklich fatal, und steht in keinem Zusammenhang zu einem ermasselten Abi. Ehrlich nicht.

Glaube mir, kannst die Abireise auch wieder stornieren. Musst ja nicht mit den anderen feiern, wenn du nichts zum feiern hast. Wird auch jeder verstehen. Und ja, im Moment ist das alles sch., aber auch das geht wieder rum. Wirst sehen.

03.06.2019 11:42 • x 1 #8


Meteora
Hey, ich fühle mit dir und verstehe dich gut. Ich bin z. B. Durch die praktische Prüfung beim Führerschein gefallen. Ich wollte danach auch sterben, aber es wird besser! Denn das passiert mehr Leuten, als du denkst. Und es ist noch nicht ganz aus! Aus dir wird was werden! Vielleicht kannst du Nachhilfe nehmen, um sicherzugehen, dass du es diesmal schaffen wirst. Mathe Abi ist das schwierigste an der ganzen Schulzeit. Du bist es wert, die 2.chance zu nutzen!

03.06.2019 11:59 • x 1 #9


Hallo Kai , jetzt atme mal ganz tief durch und lass dir versichern, dass das kein Weltuntergang ist, auch wenn es sich so anfühlt. Sag es deiner Mutter, dann ist das mal raus. Bis September sind es nur noch 4 Monate, hast also genügend Zeit dich vorzubereiten.

Genau darum geht es ja, ich verschwende wieder 4 Monate, weil ich das Abi nicht geschafft habe. Ich bin schon 19 und kann jetzt wrs erst mit 25 arbeiten, für mich ist das schon 'ne Zahl die mir druckt macht. Ich mein' klar ist das Leben lang, aber 25 Jahre nur zu lernen ohne wirklich ein festes Leben und ein geregeltes Einkommen zu haben ist ein Viertel meines Lebensabschnittes...



Jeder kann verstehen, dass da eine Welt zusammenbricht, und man total aus dem Konzept geworfen wird. Alles sehr heftig, enttäuschend, frustrierend und negativ.

Aber, auf keinen Fall vernichtend. Ich habe 2 Söhne. Was glaubst du, was hier alles geboten war. Als Mutter war mir immer nur eines wichtig, dass sie gesund sind. Den Rest kriegt man hin. Und was deine Idee bzgl. Schlaftabletten war, vergiss das bitte. Das wäre wirklich fatal, und steht in keinem Zusammenhang zu einem ermasselten Abi. Ehrlich nicht.

Es ist auch iwi nicht nur das Abi. Mein Vater starb als ich 11 war, der Zivildienst den ich machen wollte war nur 'ne verarsche, falsche bzw. keine Freunde und jetzt noch das vermasselte Abi, es ist dann wieder soviel was einen erschlägt und ich dachte wenn ich aus der Schule bin kann ich einfach ein neues Leben anfangen, aber scheint nicht so


Glaube mir, kannst die Abireise auch wieder stornieren. Musst ja nicht mit den anderen feiern, wenn du nichts zum feiern hast. Wird auch jeder verstehen. Und ja, im Moment ist das alles sch., aber auch das geht wieder rum. Ich habe mich aber auch schon so auf die Reise gefreut, ich wollte sie eh alleine machen, da war so ein tolles Angebot und das gibt es nicht oft und jetzt weiß ich nicht ob ich im September zeit dafür habe, da dann mein Zivildienst im Oktober anfängt und ich viell. nie mehr so ein günstiges Angebot erhalte. Andererseits hab' ich es mir wirklich nicht verdient und dann habe ich sicher die ganze Zeit Schuldgefühle...

03.06.2019 15:18 • #10


Hey, ich fühle mit dir und verstehe dich gut.

Ich habe schon Nachhilfe genommen aber anscheinend ohne Erfolg, ich habe einfach keinen Antrieb mehr.....
Ja es sind schon einige aus den Nebenklassen auch geflogen, aber die haben sich generell nicht so viel ins Zeug gelegt...

03.06.2019 15:21 • #11


Gleichklang
Hast du vielleicht Prüfungsangst?

03.06.2019 15:36 • #12


[quote="Schmetterling23"]Hast du vielleicht Prüfungsangst?

Nicht mehr als andere... Ich bin ja jetzt 5 Jahre ohne Probleme durch. Das ist das einzige Fach was mich gebremst hat......
Es macht mich einfach fertig dass es nur 1 Punkt war. Konnten die mir den Punkt auf gar keinen Fall geben? Dieser eine Punkt hat mein ganzes Leben umgeworfen....

03.06.2019 15:53 • #13


Gleichklang
Zitat von Kai19:


Du, investiere diese Energie, die dir gerade als Wut hoch kommt, lieber in die nächste Prüfung!
Hab ich das nun richtig verstanden, dass du im September wiederholen kannst?

03.06.2019 15:56 • #14


Hab ich das nun richtig verstanden, dass du im September wiederholen kannst? [/quote]

Ja genau

03.06.2019 16:17 • #15


Gleichklang
Dann NICHT ÄRGERN über vergangenes, sondern mach dir einen guten Plan, wie du dir die Zeit bis September nun am Besten mit Lernen aufteilst?!

Wenn du dich jetzt schon so ärgerst und die Zeit vergeht, wie soll es werden, wenn du dann die zweite Prüfung nicht bestehst - weil du dich nun so lange über die erste nicht bestandene Prüfung aufgeregt hast. Das wäre doch richtig kakka.

Du schaffst das, du willst das, du hast ein Ziel, also ran da!

03.06.2019 18:17 • #16


Kai19,

nun komme erst einmal zur Ruhe, nehme Dir eine gewisse Auszeit um Deinen Frust, Wut, Enttäuschung, in Ruhe in den Griff zu bekommen.
Danach wird aber dann gelernt und im September, öffnet sich das Tor für Deinen Traumberuf.

03.06.2019 18:24 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Icefalki
Zitat von Kai19:
Es ist auch iwi nicht nur das Abi. Mein Vater starb als ich 11 war, der Zivildienst den ich machen wollte war nur 'ne verarsche, falsche bzw. keine Freunde und jetzt noch das vermasselte Abi, es ist dann wieder soviel was einen erschlägt und ich dachte wenn ich aus der Schule bin kann ich einfach ein neues Leben anfangen, aber scheint nicht so


Das ist das Leben. Man plant und alles kommt anders, als man denkt. Dann hängt man durch. Braucht Zeit, bis man sich wieder berappeln kann. Das geht jedem so.

Jetzt sprich dich mal mit deiner Mutter aus. Anschliessend geht es dir bestimmt schon besser. Sie wird dich nicht im Stich lassen.

03.06.2019 19:08 • #18


Ich habs meiner Mutter gesagt und die war sehr schockiert wal sie es nicht erwartet hätte. Dann kamen die Vorwürfe ich hätte nicht genug gelernt obwohl ich SEHR VIEL gelernt habe!
Ich verstehe einfach nicht, warum andere Menschenleicht durchs Leben kommen mit keine oder sehr wenigen Rückschlägen und ich muss immer an was beißen...

04.06.2019 14:14 • #19


Luna70
Nun lasse deiner Mutter mal etwas Zeit, die schlechte Nachricht zu verdauen. Als alleinerziehende Mutter hat sie wahrscheinlich auch nicht immer leicht gehabt und das Abi war wahrscheinlich so eine Art "Abschluss" für sie, also ein Zeitpunkt an dem du selbst Verantwortung für dich trägst und sie nicht mehr so viel davon tragen muss.

Nun ist es aber so, wie es eben gelaufen ist. Da helfen Vorwürfe gar nicht weiter, weder Selbstvorwürfe noch die von deiner Mutter.

Zitat von Kai19:
Dieser eine Punkt hat mein ganzes Leben umgeworfen....


Naja, es war ja nicht der eine Punkt, sondern das ganze Unheil hat vorher seinen Lauf genommen. Das gute ist, dass du genug Zeit hast, dich für die nächste Prüfung gut vorzubereiten. Du musst für dich überlegen, was genau nicht funktioniert hat. Verstehst du den Stoff nicht, bist du übermäßig nervös in Prüfungen, bist du zu leicht abgelenkt? An vielen Dingen kann man ja gezielt arbeiten, auch mental, nicht nur Stoff pauken.

04.06.2019 14:41 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer