Pfeil rechts
3

oh Gott, Leute, könnt ihr mir bitte helfen? Mir ist schon den ganzen Tag lang total übel und eben musste ich aufstoßen und da ist etwas Mageninhalt hinaufgekommen. Jetzt ist es noch schlimmer kennt ihr da ein paar Hausmittel? Tabletten würde ich nur ungern nehmen...

LG

30.09.2015 16:15 • #81


Vergissmeinicht
Liebe Snow,

entweder Cola und Salzstangen oder Fencheltee mit Zwieback.

30.09.2015 16:23 • #82



Körperlich oder Seelisch?

x 3


Ok danke... werd mal sehen was wir da haben
LG

30.09.2015 16:31 • #83


CompanionCube
Hast du heute schon etwas gegessen? Wenn nich ist es evtl. die Übersäuerung des Magens. Da sollte das von Vergissmeinnicht gut helfen

30.09.2015 16:44 • #84


Ja habe heute mittag ein Schnitzel mit Kartoffel und zwei Müslischüsseln gegessen. Jetzt war ich noch gassi und habe Tee getrunken und was gegessen. Es geht langsam wieder

Außerdem habe ich auch eine gute Nachricht von heute: heute ging es mit lesen und schreiben besser! Zum Glück, weil wir heute schon die erste ex geschrieben haben (französisch).

LG

30.09.2015 18:24 • #85


Vergissmeinicht
Liebe Snow,

das freut mich gerade riesig. Vielleicht ist Dir durch die erste EX ein größerer Stein vom Magen gefallen, als Du geahnt hast.

30.09.2015 18:29 • #86


Ich weiß auch nicht, aber es ist ein riesen Fortschritt! Mal sehen wie es morgen ist.

LG

30.09.2015 18:53 • #87


Vergissmeinicht
Ja, in der Tat, das ist es

30.09.2015 19:02 • #88


Hallo!
es gibt leider schlechtere Nachrichten... Ich habe in der Stegrrifaufgabe eine 5, weil ich mich nicht richtig konzentrieren konnte durch die Übelkeit... Und es wird im Bus wieder schlimmer. Vielleicht lag es am neuen Busfahrer, aber es war sehr knapp. Heute morgen hätte ich 4 mal gespuckt, wenn ich mich nicht so gut zurück halten könnte.
Außerdem hatte ich heute und gestern ziemlich Bauchschmerzen zwischen Mittag und Abend.
Aufstoßen muss ich wieder häufiger. Vor allem nach dem schlafen. Es kommt mir so vor, als würde ich im Schlaf massenweise Luft schlucken und irgendwann ist zu viel Luft im Magen, sodass ich davon aufwache und die ganze Zeit aufstoße. Und wenn ich ein mal wach bin kann ich nicht mehr einschlafen. Mir ist dann schlecht, ich kann über haupt nicht mehr liegen und Sitze somit manchmal stundenlang im Halbschlaf im Bett.
Ich über lege ob ich nicht vielleicht wirklich ins Krankenhaus sollte? Es kann doch so nicht weiter gehen. Normal ist das definitiv nicht. Ich kann mich kaum daran erinnern, wie es war normal liegen, schreiben, lesen, essen und fahren zu können.

Könnte das im schlimmsten Fall Krebs sein? Kurz bevor mein Opa starb (an Krebs) konnte er nichts mehr bei sich behalten. Vielleicht werde ich in Tagen/Wochen/Monaten auch nichts mehr bei mir behalten können?

und dann auch immer diese Kopfschmerzen... hatte diese Woche jeden Tag welche, von 1 bis mehrere Stunden. Unterschiedliche Stärke.
Gestern war es wieder extrem. Ich war dann sogar so blass, dass ich mich erschrocken habe, als ich in den Spiegel geschaut habe. Die Tablette hat erst nach 2 Stunden geholfen.
Heute morgen hatte ich auch Ohrenschmerzen links.

Ich bin einfach so verzweifelt langsam. Es hilft einfach nichts.

LG

02.10.2015 18:51 • #89


Icefalki
Hat man bei dir schon mal den Magen angesehen?

Stress kann dann auch körperliche Symptome auslösen. Und nur Symptome bekämpfen, führt zu nichts.

Weiß es jetzt nicht mehr, bist du nun in Therapie oder nicht? Du solltest schleunigst was tun.

Und das krebsthema, das vergesse mal schleunigst. aber du solltest dich dringend richtig durchjecken lassen.

Wissen denn deine Eltern, dass es dir so schlecht geht?

02.10.2015 22:11 • #90


ja, wissen sie. Es wurde ein Schädel-MRT, Nierenultraschall, eine Magenspiegelung und Lagerschwindeltest gemacht. Wenn ich nichts essen möchte, drohen sie immer mit dem KH. Für mich ist das eigentlich nicht schlimm, aber ich mag kranke Menschen nicht so

LG

03.10.2015 06:38 • #91


Icefalki
Liebe Snow, ich würde, wenn es psYchisch ist, jetzt mal deutlich die Notbremse ziehen.

Deine ständigen Magengeschichten werden sonst ihre körperlichen Spuren hinterlassen und das muss nicht sein.

Der Bus und die Schule, insgesamt deine Schule halte ich für wichtig, was deine Probleme anbelangt.

Desweiteren, wieviel Druck machen deine Eltern bzgl. Schule?

Oder wieviel Aufmerksamkeit bekommst du mit deinen Erkrankungen von deinen Eltern?

Hast du zu Ihnen ein gutes Vertrauensverhältnis? Wieviel sagst du ihnen bezgl. deinen Problemen?

Essen und Drohungen passen nicht zusammen. Als Kind kann man da auch eine gewisse Macht ausüben, die sich dann verselbständigt.

Ich will dich nicht angreifen, nicht falsch verstehen, aber wenn du körperlich gesund bist, dann müssen wir mal in eine andere Richtung schauen.

Daher mal auch die etwas unbequemeren Fragen..

03.10.2015 15:41 • #92


hallo!
bis jetzt machen sie wegen der Schule nicht so viel Druck.

die fragen oft wie es mir geht und wenn es mir mal nicht so gut geht, dann sagen sie mir, was ich ausprobieren soll.

über meine Probleme Rede ich sehr selten mit ihnen (bisher erst zwei mal). aber das stört mich nicht.

wie meinst du das mit der Verselbständigung der macht?

mir ist klar, dass es eigentlich kaum mehr möglich ist, dass es körperlich ist...

wenn ich aber Frage, ob wir zu einem Psychotherapeuten gehen können, meinen sie nur, dass ich ihnen alles erzählen soll. das mache ich allerdings ungern, muss ich sagen...

LG

03.10.2015 18:11 • #93


Icefalki
Das ist das Problem. Du musst es deinen Eltern mal ganz ehrlich sagen, damit ihr gemeinsam und mit einem Therapeuten das angehen könnt.

Das Verselbständigen: wenn du, vielleicht unbewusst, ich weiß es ehrlich nicht, deine Übelkeit dazu benutzt hättest, um Aufmerksamkeit zu bekommen, dann kann sich das verselbstständigen. Aber ist nur raten, ich weiß es ja nicht.

Darum, spreche deine Probleme an, damit deine Eltern wissen, wie du dich plagst und dir helfen können.

03.10.2015 18:17 • #94


Psychische Probleme hatte ich bisher nicht wirklich. Die größten waren, als einer unserer Hunde schlimm in die Nase gebissen wurde, wir drei Hunde abgeben mussten, die ich liebte, einen 11 Wochen alten Welpen einschläfern lassen mussten, den ich wirklich geliebt habe und noch heute nicht an ihn denken kann ohne Tränen in den Augen zu haben (das war vor 2 ½ Jahren) und der Tod meines Opas.

Die anderen Probleme konnte ich von selbst lösen. Momentan habe ich keine Schwierigkeiten (Streit, etc.) außer eben diese blöde 5...

Außerdem habe ich seit ca 3 Tagen eine kleine Entzündung an meinem rechten Daumen. Könnte es mir vielleicht deswegen wieder schlechter gehen? Er war heute morgen ziemlich heiß, rot und geschwollen (neben dem Nagel). Habe etwas die Haut abgemacht und immer wieder mit Wasser gekühlt, da ich sehen wollte ob eventuell etwas darin steckt. War nicht der Fall. Habe deswegen nich so viel Haut abgemacht, dass es geblutet hätte.

Nun bin ich auch wieder ganz allein im Haus... Meine Eltern und mein Bruder sind in Stuttgart auf den Wasn und meine Schwester ist eben zu einem Kumpel gefahren. Ich habe eine ziemlich lebhafte Fantasie und deswegen ist es für mich besonders schlimm allein zu sein, wenn es dunkel ist. Da liefert mir meine Fantasie sehr verrücktes Zeug, aber immer dasselbe: Einbrecher, große spinnen, etwas das mich töten will, Verfolgungswahn. Besonders auf die Geräusche und Bewegungen achte ich unfreiwillig dann. Wünsche mir dann oft eine Freundin oder einen Freund zu mir...

LG

03.10.2015 19:55 • #95


Icefalki
Snow, du bist ein sehr ängstliche junges Mädchen. Wirst du oft alleine gelassene? Oder fühlst du dich sehr alleine?

Du leidest an Erbrechensangst, Schwindel, Übelkeit, und hast noch diffuse Ängste

Meinst du nicht, dass du da in therapeutischenHände gehörst? Und deinen Eltern deine Probleme sagen sollst?

03.10.2015 21:05 • #96


all die Ängste habe ich schon immer. Zu mindest an das was ich mich erinnern kann. Ich weiß, dass das alles ziemlich krank machen kann, aber ich möchte meinen Eltern nicht noch mehr Geld aus dar Tasche ziehen.
ich werde jetzt erstmal schlafen... mal sehen was morgen ist.

LG und gute Nacht

03.10.2015 21:14 • #97

Sponsor-Mitgliedschaft

CompanionCube
Eine Therapie wird von der Krankenkasse bezahlt, das kostet deine Eltern also absolut nichts.

Außerdem sollte bei der Gesundheit das Geld wirklich keine Rolle spielen, lass das Finanzielle mal die Sorgen deiner Eltern sein, dafür bist du doch noch zu jung

03.10.2015 23:40 • #98


Guten Morgen!
Achso, ich wusste nicht, dass es kostenlos ist. Was wird denn da dann so gemacht?

Außerdem habe ich ja noch das Problem mit dem lesen und schreiben... heute ist es echt extrem. Mir wird sogar wieder am Handy schlecht (wie am Anfang). Ich muss eigentlich Hausaufgaben machen, aber mir wird dann nach wenigen Wörtern so schlecht, dass ich denke dass ich mich gleich übergeben muss. Einträge muss ich auch noch nach schreiben. Meine Brille macht es nur noch schlimmer. Habe mal gelesen, dass es eine Fehlstellung der Augen sein kann. aber wenn es das wäre, warum macht es die Brille dann noch schlimmer?

LG

04.10.2015 10:01 • #99


Hallo!
Ja ich melde mich heute nochmal... es ist so, dass wir eben chinesisch gegessen haben (ich habe eine große Frühlingsrolle und gebratenen Reis mit Hühnchen gegessen, was ich sehr liebe). Ich habe etwas zu viel gegessen und nun ist mir richtig richtig schlecht. schlimmer als im bus. was kann ich dagegen machen? vor allem bekomme ich schon wieder ein leichtes Hungergefühl...

LG

P.S.: wir haben vor ca einer dreiviertel Stunde gegessen.

04.10.2015 14:18 • #100



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer