4

Gokudera1501

Gokudera1501

23
8
4
Hi liebe Leidensgenossen,

was mich schon länger beschäftigt ist die Frage ob man seinem Körpergefühl vertrauen kann. Also ich meine damit, dass ich eigentlich oft Phasen habe in denen ich mich körperlich und auch seelisch relativ gut und fit fühlhe, deutlich besser als die letzten zwei Jahre. Normalerweise würde ich dies als Genesung deuten und mich darüber freuen mit der Zuversicht, dass es nun bergauf geht.

Jedoch bin ich nicht sicher, ob ich diesem Gefühl vertrauen kann, schließlich könnte ja der Blutdruck symptomlos erhöht sein und meine Besserungseuphorie endet die nächsten Jahre vielleicht in einem Schlaganfall oder Herzinfarkt. Also messe ich unter neu erschaffenem Stress zu hohe Werte und bin wieder angespannt. Mir ist klar, dass das alles typische Gedankengänge der Angsterkrankung sind, aber frage mich dennoch ob man dem Körpergefühl mehr vertrauen kann als bspw Zahlen auf Geräten oder belügt uns der Körper und wir sind krank obwohl wir uns gut fühlen.

Wie seht ihr das?

18.01.2019 17:49 • 22.01.2019 #1


2 Antworten ↓


Safira

Safira

2348
6
1201
Zitat von Gokudera1501:
ob man seinem Körpergefühl vertrauen kann

Du vertraust nicht mal einen symptomfreien Körperzustand.

Freue Dich einfach das es Dir gut geht. Denn diese negativen Gedanken führen nur zu verschlechterung

18.01.2019 18:21 • x 3 #2


Hotin

Hotin

7791
4
5983
Hallo Gokudera,
Zitat:
was mich schon länger beschäftigt ist die Frage ob man seinem Körpergefühl vertrauen kann.

Deine Frage verstehe ich nicht.

Ein Gefühl ist etwas, was der Mensch selbst erzeugt. Du entscheidest, ob Dir etwas schmeckt oder nicht.
Du entscheidest, ob Du Dich in einer bestimmten Situation gut
fühlst oder nicht.
Folglich ist Dein Körpergefühl auch etwas, was Du selbst erzeugst.

Wie es um Deinen Körper wirklich steht, ist manchmal etwas anderes, als Du es fühlst.

Was meintest Du also mit Deiner Frage?
Zitat:
oder belügt uns der Körper und wir sind krank obwohl wir uns gut fühlen.


Der Körper ist ein Wunderwerk der Natur. Eine biologische Maschine, die vom Kopf
überwacht und gesteuert wird. Wie sollte der Körper Dir etwas vorlügen?
Der kann nicht lügen.
Dein Kopf kann aber sehr vieles falsch beurteilen. Bei einer Kleinigkeit kann er aus Angst gleich eine schwere Krankheit
vermuten. Auch das hat nichts mit Unwahrheit zu tun.

Daher denke ich, den Signalen, die Dir der Körper sendet, kannst Du schon weitgehend vertrauen.
Allerdings sind einige Störungen körperlich bedingt und eine weitaus größere Anzahl von
Störungen sind nervlich und psychisch bedingt.

Das bedeutet, mit der Hilfe von Ärzten ist es sinnvoll, die Ursache von unangenehmen
Körpergefühlen herauszufinden.

Viele Grüße

Bernhard

22.01.2019 01:08 • x 1 #3



Mira Weyer