Pfeil rechts
9

Fräulein Sorglos
Hallo,

Wow. Ich dachte nicht, dass ich mich irgendwann in so einem Forum anmelden werde. Aber jetzt bin ich da - und sehe das einfach mal als den ersten Schritt in die richtige Richtung.

Kurz zu mir: ich bin 27 Jahre jung (und hab' auch schon die ersten grauen Haare, aber frau ist ja nicht eitel), habe gerade ein Staatsexamen hinter mir, eine Tochter im zarten Kindergartenalter und ansonsten meistens ziemliche Flausen im Kopf.
Ich versuche, das Leben nicht allzu hart zu nehmen, zumindest was den äußeren Eindruck betrifft.

Innerlich sieht's meistens ganz anders aus: eigentlich bin ich ständig nervös (obwohl man mir einen kilometerlangen Geduldsfaden zuschreibt), ständig kreisen meine Gedanken um die schwärzesten Löcher in der persönlichen Galaxie und oft genug habe ich mit Panikattacken und sonstigen Ängsten zu kämpfen. Meine Hausärztin beschrieb mir das als Somatisierungsstörung und generalisierte Angststörung. Aus privaten Gründen war es mir bisher aber nicht möglich, das von einem/r Fachmann/Fachfrau abchecken zu lassen, also habe ich das ganz gefügig erstmal so hingenommen.

Und leugnen ist nicht.

Sie ist nicht immer da, diese Unruhe und die Angst davor, krank zu sein oder irgendwelche irren Allergien zu haben, die mich sofort umbringen werden, aber eben oft genug, um mich zu belasten.
Deshalb bin ich hier. Um rauszufinden, was es damit eigentlich auf sich hat und welcher Teil von mir wirklich krank ist. Ich gehe mal davon aus, es ist nicht mein Körper...

Ansonsten bin ich gespannt, was (und wer) mich hier erwartet. Wenn ihr also auch was übrig habt für diese Prise Humor, die man braucht, um zu überleben, dann schmeißt euch mir ruhig an den Hals.

Liebe Grüße,
Fräulein Sorglos (wer's glaubt, ne?)

15.03.2018 19:47 • 15.03.2018 #1


15 Antworten ↓


S
Zitat von Fräulein Sorglos:

Innerlich sieht's meistens ganz anders aus: eigentlich bin ich ständig nervös (obwohl man mir einen kilometerlangen Geduldsfaden zuschreibt), ständig kreisen meine Gedanken um die schwärzesten Löcher in der persönlichen Galaxie und oft genug habe ich mit Panikattacken und sonstigen Ängsten zu kämpfen.

Sie ist nicht immer da, diese Unruhe und die Angst davor, krank zu sein oder irgendwelche irren Allergien zu haben, die mich sofort umbringen werden, aber eben oft genug, um mich zu belasten.
Deshalb bin ich hier. Um rauszufinden, was es damit eigentlich auf sich hat und welcher Teil von mir wirklich krank ist. Ich gehe mal davon aus, es ist nicht mein Körper...



Es tut gut zu wissen, dass man nicht der einzige mit solchen wirren Gedanken ist.

15.03.2018 20:38 • #2


A


Innere Unruhe und Nervosität - generalisierte Angststörung?

x 3


Fräulein Sorglos
Es gibt so viele Menschen auf der Welt. Man ist nie allein. Man muss sie nur finden, diese Menschen, denen es ähnlich geht. Fühl dich gestärkt!

15.03.2018 20:40 • #3


weichei75
nette Selbst Analyse vom Fräulein Sorglos

aber allein schon Deine Verse deuten darauf hin, daß Du
etwas übertreibst mit Deiner Angst........solche Texte sind bei Angst Zuständen kaum
möglich

wenn Du Dein Alter mal umdrehst, kommst Du ziemlich nah an mich ran

15.03.2018 20:41 • #4


kopfloseshuhn
Sympathische Vorstellung.
Willkommen in unserer verrückten Runde!

Liebe Grüße vom Huhn


Zitat:
etwas übertreibst mit Deiner Angst........solche Texte sind bei Angst Zuständen kaum
möglich

Vollkommener Schwachsinn. Warum sollte das nicht möglich sein?
Schon nach dem ersten Posting jemanden übertreibung zu unterstellen finde ich gelinde gesagt daneben
Hr

15.03.2018 20:42 • x 1 #5


Fräulein Sorglos
Zitat von weichei75:
aber allein schon Deine Verse deuten darauf hin, daß Du
etwas übertreibst mit Deiner Angst........

Ist das nicht irgendwie ein Kennzeichen von Angst? Dass man irgendwas gehörig übertreibt?

Zitat von weichei75:
solche Texte sind bei Angst Zuständen kaum
möglich

Und du wärst erstaunt, was noch so alles möglich ist!
Alter ist nur eine Zahl und beeinflusst nicht das Wesen.

Hallo Huhn, vielen Dank für deine lieben Worte.

15.03.2018 20:46 • #6


weichei75
Zitat von kopfloseshuhn:
Sympathische Vorstellung.
Willkommen in unserer verrückten Runde!

Liebe Grüße vom Huhn



Vollkommener Schwachsinn. Warum sollte das nicht möglich sein?
Schon nach dem ersten Posting jemanden übertreibung zu unterstellen finde ich gelinde gesagt daneben
Hr



Du trägst Deinen Nicknamen zu Recht . ein anderer hätte es kaum sein dürfen

15.03.2018 20:59 • #7


Gerd1965
Zitat von Fräulein Sorglos:
irgendwann in so einem Forum anmelden werde

Mich würde es interessieren, was mit so einem Forum gemeint ist.

15.03.2018 21:03 • x 2 #8


weichei75
Zitat
Ist das nicht irgendwie ein Kennzeichen von Angst? Dass man irgendwas gehörig übertreibt?


keineswegs, in der Werbung wird permanent übertrieben, das ist normal
es liegt am Betrachter, was er/sie glauben will

15.03.2018 21:03 • #9


Fräulein Sorglos
An Gerd52: Ein Forum, das genau da ansetzt, wo's weh tut - nämlich sich selbst Schwäche einzugestehen. Ich stöbere lange genug herum und suche im Internet, das kennt man ja. Aber bisher hab ich es nicht über mich gebracht, einen aktiven Schritt zu wagen.

An weichei75: Ein Zeichen von Hypochondrie ist die übertriebene, zwanghafte Angst, krank zu sein. Ich denke doch, dass Übertreibung mit Angst zu tun hat. Und tatsächlich ist es im Grunde auch egal, was du mir attestierst oder eben auch nicht, weil du nicht meinen Kopf aushalten musst und ich nicht den deinigen.

15.03.2018 21:13 • x 1 #10


Gerd1965
Ja, es ist ein Forum zum Wohlfühlen, viel Spaß bei uns

15.03.2018 21:15 • #11


Fräulein Sorglos
Vielen Dank. Für Spaß bin ich immer zu haben

15.03.2018 21:18 • #12


weichei75
Mißstände lassen sich auch herbei reden - es lebt sich leichter ohne diese

15.03.2018 21:21 • x 1 #13


Fräulein Sorglos
Wenn alles immer so einfach wäre, wäre das Forum womöglich
sinnfrei.

15.03.2018 21:22 • x 1 #14


F
Zitat von weichei75:
nette Selbst Analyse vom Fräulein Sorglos

aber allein schon Deine Verse deuten darauf hin, daß Du
etwas übertreibst mit Deiner Angst........solche Texte sind bei Angst Zuständen kaum
möglich


Das sehe ich anders. Solche Texte könnte ich auch verfassen... und bin auch permanent in Angstgedanken verfangen. Ich sehe das eher als eine Art von Selbstschutz.
Im Büro werde ich als jemand wahrgenommen, der eine Engelsgeduld hat, der durch nichts aus der Ruhe zu bringen ist, der eigentlich immer für gute Stimmung sorgt.
Wie es teilweise innerlich in mir aussieht, das ahnt glaube ich niemand.

Ich wünsche einen schönen Abend

15.03.2018 22:01 • x 2 #15


Fräulein Sorglos
Danke Frodo. Ähnliche Zuschreibungen erhalte ich von meinem Umfeld auch...

15.03.2018 22:07 • x 1 #16


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer