Pfeil rechts

Hallo....

Also fang einfach mal an, ich heiße Franziska bin 25 jahre alt..
Ich weiß garnicht wie ich anfangen soll.. Es fing Weihnachten 2007 an das ich immer irgendwelche Symtome habe ich kann das nicht erklären, :ständig kopfschmerzen die angst morgens nicht mehr auf zu wachen ist meine größte angst das ich schlimme krankheiten haben könnte kommt noch dazu,und habe schreckliche angst vor Krankenhäuser. fühle mich oft wie in einer andern welt als ob ich garnicht richtig da bin, und doch bekomm ich alles mit wie als wenn nichts wär.. manchmal denke ich, das ich nicht wirklich ich bin das es mir vorkommt als wenn der arm z.b. nicht zu mir gehöre. ich weiß es ist alles undurchsichtig aber ich kann mir nicht helfen. und ich kann mir einfach auch nicht vorstellen das es alles einbildung sein kann. Vielleicht habt ihr ja ne lösung..

LG Franzi [/i]

06.10.2008 18:21 • 08.10.2008 #1


3 Antworten ↓


liebe franzi

durchleuchte doch mal deine situation - gibt es da dinge, die dich belasten - beziehung, job - die dich überanstrengen also in richtung burn-out ?

du scheinst mit dir selbst nicht im reinen zu sein - scheinst dich evtl abzulehnen ?

was gefällt / missfällt dir in deinem leben ?

wünsch dir alles liebe und gute
susa

06.10.2008 19:13 • #2



Ich weiß nicht woran es liegt.

x 3


hallo franzi

das ist depersonalisation bzw derealisation, eine ganz normale reaktion deines unterbewusstsein wenn du unter akute angst leidest.
Gruss michi

07.10.2008 19:10 • #3


hi Franzi
ich kenne das auch.
Also ich denke auch oft Krankheiten zu bekommen.
Wenn ich an Krankenhäuser nur denken bekomme ich Angst.
Besonders Angst hab ich vor Spritzen, weshalb ich auch schonmal so eine Art Panikattake hatte und nachher war es garnocht so schlimm.

08.10.2008 22:19 • #4




Mira Weyer