Pfeil rechts

Hallo ihr Lieben,
ich bin ganz neu hier und das hier ist mein erster Schritt mich jetzt wirklich komplett mit dem Thema auseinanderzusetzen...
Bei mirfing es mit viel Stress sowohl im Privaten als auch im Studien-bereich an ...
Ich merkte, dass es mir schlechter ging und mein Kreislauf oft versagte - man fand dann später heraus,dass ich starken Eisenmangel hatte und so dachte ich, es sei weg.
Ich habe allerdings jetzt immernoch oft das Gefühl mein Kreislauf versagt.wenn die Luft stickig ist. Mein Eisenwert ist aber komplett im guten Bereich,daher weiss ich,dass es dieses Mal nicht daran liegt.

Ich habe als ich 17 war ein Jahr in Japan verbracht, das smich psychisch an meine Grenzen brachte.
Jetzt bin ih wieder ein Jahr hier. Ich dachte ich hätte alles aufgeabrietet, aber das habe ich wohl nicht.
Eigentlich geht es mir hier jetzt aber sehr gut! Es läuft alles weitaus besser, nur dass mein Körper viele Symptome einer Angststörung zeigt, macht mir Angst (ja hier ist dann also der Teufelskreis)

Es begann damit, dass ich so starke Verspannungen hatte,dass ich kaum Luft bekam.
Nun kommt oft Schwindel hinzu und Atemprobleme.
Ich kriege mich aber meistens relativ schnell wieder in den Griff.

Da ich jetzt hier im Ausland bin und dieses Jahr so gerne durchziehen möchte (ich habe einen tollen Job und eine tolle Uni etc), kann ich schlecht eine Therapie beginnen...
daher möchte ich euch gerne um Rat bitten - was tun, wenn so eine Phase kommt?
Und kann mir irgendwer sagen, ob man die dauerhaft in den Griff kriegen kann? So,dass ich es nicht mehr so bewusst wahrnehme?

Vielen Dank!
Ehrlich gesagt...ich bin sehr erleivhtert,dass ich dieses Forum hier fand...

19.10.2013 14:26 • 19.10.2013 #1


4 Antworten ↓


Hallo,

vielleicht überforderst Du Dich einfach, da Du ja schreibst, dass Du kürzlich erst ein Jahr in Japan verbracht hast und nun schon wieder im Ausland bist?
Vielleicht vermisst Du einfach Freunde, Eltern, das gewohnte Umfeld- und kaum hattest Du es wieder, setztest Du Dich erneut einem sicherlich nicht so einfach zu bewältigenden Auslandsaufenthalt aus...?!

Ich weiss nicht, wo Du Dich nun befindest, ob Du die Sprache einwandfrei beherrscht- dann müsste es doch möglich sein, auch im Ausland eine Therapie zu beginnen, denn Du hast doch sicherlich eine auch im Ausland geltende Krankenversicherung?

Ansonsten würde ich es vielleicht mal mit freiverkäuflichen leichten Medikamenten zur allgemeinen Nervenstärkung versuchen, Neurexan oder Dystologes vielleicht.
Und evtl. suchst Du Dir eine Meditationsgruppe oder fängst mit Qi Gong oder etwas ähnlichem an, das kann auf jeden Fall nicht schaden zur Beruhigung der Nerven und um mehr bei sich zu sein.

Vielleicht gibt es ja auch irgendwelche Gruppen an Deiner Uni, wo ausländische Studenten sich zusammensetzen und ihre Anliegen und Befindlichkeiten besprechen?
Oder Du gründest selber eine...?

Wünsche Dir auf jeden Fall, dass Du die Probleme in den Griff bekommst- und wenn nicht, solltest Du Dir vielleicht doch überlegen, ob Du Dich zur Zeit ein wenig überforderst und möglicherweise trotz toller Uni und allem Drum und Dran Deine Seele ein wenig kürzer treten möchte...?

Alles Gute und ein schönes WE!

19.10.2013 14:40 • #2



Ich weiss woran es liegt, aber was tun?

x 3


Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Das interessante ist, dass ich meine Familie nicht halb so sehr vermisse wie das letzte Mal!
Es geht mir hier wirklich gut, dass einzige was mir Angst macht oder mich dazu bringt nicht jeden Tag unglaublich genießen zu können,ist meine Angst vor der Angst!

Das mit der Meditation werde ich machen!
Derzeit schlafe ich jeden Abend mit autogenem Training und lasse mich auch einmal die Woche oder alle zwei Wochen von einem Osteopathen behandeln (wegen der starken Verspannungen)!

Kann mir vielleivht jemand ein Buch empfehlen, mit dem ich anfangen kann an mir selber zu arbeiten?
Ich bin in soetwas recht gut und würde es wirklich gerne versuchen!

Vielen vielen Dank!
Schon alleine diese Antwort hat mir das Gefühl gegeben, dass mich jemadn ernst nimmt! Denn ich bekomme wenn nur zu hören das bildest du dir nur ein und ja wahrscheinlih tue ich daas aber die Symptome sind da daher....DANKE!

19.10.2013 14:53 • #3


Eventuell die Charles linden Methode gibt es zu kaufen im Internet oder als Download
Ssind Visualisierung, Übungen und Meditation dabei ich nehme sie als Ergänzung.

Vg cooky

19.10.2013 15:16 • #4


Die vier Stufen der Heilung von Shakti Gawain, Ullstein Verlag finde ich ganz gut, nicht abgehoben und leicht verständlich, wenn man ein Arbeitsbuch zur Persönlichkeitsentwicklung sucht.

19.10.2013 15:18 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler