3

Maria74

2
1
Liebe Forum-Mitglieder.

Ich habe monatelang hier mitgelesen als Gast weil ich auch wie viele hier dauernden Schwankschwindel hatte.

Ich bin weiblich, 38 Jahre alt.

Ich habe eine diagnostizierte generaliesierte Angststörrung seit 16 Jahren aber der Schwankschwindel hat vor 3 Jahren angefangen und ging den ganzen Tag nicht mehr weg. In den letzten Monaten ist er stark schlimmer geworden vorallem auch weil ich unter massivem Stress gestanden habe. Mir wurde deshalb gesagt es sei psychisch. Ich habe das aber einfach nicht mehr glauben können und im Spital sämtliche Untersuchen machen lassen. Bin auch von einem Arzt zum anderen gegangen bis ich schlussendlich wieder auf die Notfallstation gegangen bin. Dort hat die Ärztin einen Bluttest auf Eisenmangel und Vitamin B12 Mangel machen lassen. Es war keiner von den normalen Schnelltest sondern es wurde extern geschickt und ganz genau untersucht. Dabei hat sich herausgstellt dass ich doch einen starken Eisenmangel aber noch einen stärkeren Vitamin B12 Mangel habe. Ich habe dann sofort eine Vitamin B 12 Spritze bekommen und noch am selben Tag war der Schwankschwindel weg!! Jetzt muss ich all Woche eine Vitamin B12 Spritze beim Arzt fassen und Eisentabletten einnehmen. Seit der ersten B12 Spritze ist auch die ständige Unruhe in mir weg.

Ich könnte vorallem nachts weinen vor Freude wenn ich im Bett liege und nicht mehr das Gefühl habe es schwankt mich aus dem Bett oder ich fahre "Lift". Ich habe zwar noch den "normalen" Angstschwindel und "Stress-Schwindel" aber dass der Schwankschwindel weg ist ist eine riesengrosse Freude und Erleichterung.

Zur Information: Bei mir wurde beim ersten Mal auch kein Eisenmangel festgestellt. Erst bei dem externen Kombinationstest bei dem sie auf Eisen- UND B12-Mangel testen!

Ich hoffe von ganzem Herzen, dass meine Heilung vom Schwankschwindel jemandem (oder was ganz schön wäre: ALLEN!) helfen kann ihn auch zu verlieren.


Liebe Grüsse Maria

11.12.2012 17:32 • 11.02.2019 x 2 #1


7 Antworten ↓


Purple


76
5
1
Hallo Maria,

ich habe schon lange vor, bei mir Vit.B12 untersuchen zu lassen.
Durch Deinen Beitrag wurde ich wieder daran erinnert und ich gehe das gleich im neuen Jahr mal an.

Ich freue mich mit Dir über Deinen Erfolg!
Das ist ein tolles Gefühl!

Ich berichte gerne, wenn ich mein Untersuchungsergebnis habe!

Liebe Grüße
Purple

18.12.2012 19:52 • #2


Elfenkind1304


Hallo Maria, schön dass es dir besser geht!

Hab heute auch Vitamin B12 testen lassen und bekomme am Freitag Bescheid. Bin schon gespannt was rauskommt

18.12.2012 22:14 • #3


Maria74


2
1
Lieber Purple
Liebes Elfenkind

Ich drücke Euch beiden die Daumen!

Bitte berichtet was beim Ergebnis rausgekommen ist, bin auch total gespannt

Ich habe jetzt die dritte Spritze hinter mir und der Schwankschwindel ist nie mehr aufgetaucht.

19.12.2012 16:25 • #4


Purple


76
5
1
Elfenkind, hattest Du Deine Untersuchungsergebnisse bekommen?
Was kam raus?

14.01.2013 13:53 • #5


Lena50


428
44
10
Ich sehe einen Zusammenhang zwischen B12-Mangel und Schwankschwindel.
Aufgrund meiner Wirbelsäulenprobleme nehme ich Keltican und seitdem ist mein Schwankschwindel wie weggeblasen.

14.01.2013 19:46 • x 1 #6


benleo

benleo


13
1
2
@Lena

Kann ich nur bestätigen. Ich nehme auch Keltican.
Anfangs dachte ich das könne ich mir auch Sparen aber die Symptome einer Polyneuropathie besonders im rechten Bein sind dadurch komplett verschwunden !

Habe im Oktober 2018 die Packung aufgebraucht und erst mal keine genommen . Allerdings tragen vermehrt wieder die Symptome auf.
Nehme sie nun seit 1 Woche wieder und die Symptomatik ist fast verschwunden .
Die KapSeln sind Gold wert ! Und ich zahle den Preis der recht hoch ist dennoch gerne .

28.01.2019 09:39 • #7


Cloudsinthesky

Cloudsinthesky


4670
54
5405
Da muss ich mich unbedingt auch schlau machen! Zwar habe ich weder b12 noch eisenmangel, aber hws macht große Probleme.

11.02.2019 13:08 • #8



Mira Weyer


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag