Pfeil rechts
3

So sitz ich hier und versuche mich mit allen Mitteln zu beruhigen.

Nach vielen Jahren mit Angst und Panik rund ums Herz wurde es besser und besser. und nun? Der volle Hammer wieder zurück.

Zuletzt wurde ich vor 3-4 Jahren komplett durchgecheckt mit allen erdenklichen Maßnahmen. raus kam natürlich nichts.
Zuletzt in Panik vor ziemlich genau einem Jahr zum EKG, wie zu erwarten, nicht.
nun ging es mir ein Jahr so super, dass ich annahm der knoten sei geplatzt.

Ja Pustekuchen. Gestern den ganzen Tag immer und immer wieder Herzstolpern, heute aufgewacht und kurz darauf schon Herzrasen. ich bin kurz davor wieder einmal zum Arzt zu fahren. Aber ich will nicht, ich will nicht zurück in diesen Teufelskreis.

Ach was für ein schei..
Rational so gut zu erklären, Stress und aktuell mieses Essen mit verbundenen Magen-Darm Unstimmigkeiten.
Corona bedingte Ängste, vor Job Verlust selbst und Partner ect. man kommt nicht mehr unter leute, wenig Ziele,. lebe mehr oder weniger so in den Tag hinein. Zeit zum in mich horchen.
und dennoch das Stimmchen im Kopf, das schreit: aber was ist wenns diesmal was anderes ist? Vielleicht haben die ja damals was übersehen.


Danke fürs lesen der Kotzerei

24.02.2021 09:16 • 27.02.2021 #1


13 Antworten ↓


Romulus100
Du hast es selber perfekt analysiert, die äußeren Umstände lassen deine Psyche wieder ausschlagen. So oft wie du kontrolliert wurdest, brauchst du im Prinzip nicht nochmal zur Kontrolle, so schnell ändert sich in deinem Alter nichts! Aber ja! Es ist zum kotzen wenn man eine Ruhe hatte und dann der gleiche Sch. wieder kommt.

24.02.2021 09:46 • x 1 #2



Herzangst endlich weg und nun wieder zurück zur Panik

x 3


Mein Eindruck ist immer wieder: die Ängste sind eine Welt für sich und haben mit der Realität nichts zu tun. Sie sind Gedanken und Vorstellungen, durch die die Ausschüttung bestimmter Botenstoffe im Körper/Hirn erfolgt. Die Realität, ob man nun gar nichts oder auch eine Erkrankung hat, ist etwas ganz anderes, und damit kommt man auch klar, eben weil es die Realität ist. Beide Welten können sich überlappen aber generell sind es zwei getrennte "Systeme".
@grüneblume: vielleicht hilft dir diese klare Vorstellung ein wenig. Um die Ängste los zu werden, solltest du ganz konkret mit Entspannungs- und Beruhigungsübungen beginnen, denn sie wirken sehr gut. Trenne die Welten.
Liebe und mutmachende Grüße

24.02.2021 11:13 • x 2 #3


Ich liebe dieses Forum hier. Es hilft einem so sehr von anderen zu lesen.

Eben war ich mit dem Hund etwas draußen, ganz braves Herzchen. Ein wenig schneller als üblich, aber ohne belastendes Rumgezuckel.
Kaum sitze ich drin, geht es wieder los.

Ach wie ätzend solche Tage sind

24.02.2021 11:29 • #4


Romulus100
Zitat von GrüneBlume:
Ich liebe dieses Forum hier. Es hilft einem so sehr von anderen zu lesen. Eben war ich mit dem Hund etwas draußen, ganz braves Herzchen. Ein wenig schneller als üblich, aber ohne belastendes Rumgezuckel. Kaum sitze ich drin, geht es wieder los. Ach wie ätzend solche Tage sind

Ja die up.and downs sind leider normal. Mir gings zB am Sonntag ganz gut, am Montag wirklich gut, gestern ab mittag plötzlich viel mehr Unruhe, heute noch größere Unruhe und wieder.Schwindel.

Wieso weiß ich nicht, man muss so Sachen abhacken und weiter machen.

24.02.2021 11:34 • #5


diejackyy
Hey
Mega gut analysiert! Wie wäre es denn, wenn du einfach mal aufschreibst, was dir momentan alles gut tut und was dir alles nicht gut tut... dann hast du es klar vor deinen Augen und kannst viel besser entscheiden die nächsten Tage um dich wieder besser zu fühlen... denk daran, dass du dir nicht alles glauben musst was du denkst, du kannst, wenn du genug übst, immer entscheiden Ob du etwas denken willst, oder ob du entscheidest es nicht zu denken und dich stattdessen auf deinen Körper konzentriertest, wie er sich gerade anfühlt und was für ein Gefühl du hast Pass auf dich auf und schreib mir gern

24.02.2021 11:34 • #6


Update. Habs natürlich nicht aussitzen können und war doch beim Arzt. Natürlich alles fein und auf dem ekg nichts zu sehen, wie sollte es auch anders sein.
Nunja dann kann es ja immerhin beruhigter weiter rumrumpeln

24.02.2021 18:14 • #7


Sasa10
Zitat von Romulus100:
Du hast es selber perfekt analysiert, die äußeren Umstände lassen deine Psyche wieder ausschlagen. So oft wie du kontrolliert wurdest, brauchst du im Prinzip nicht nochmal zur Kontrolle, so schnell ändert sich in deinem Alter nichts! Aber ja! Es ist zum kotzen wenn man eine Ruhe ...


Moin

Ich habe dazu mal eine Frage

27.02.2021 13:36 • #8


Romulus100
Zitat von Sasa10:
Moin Ich habe dazu mal eine Frage

Schieß los

27.02.2021 13:37 • #9


Sasa10
Wie oft bzw in was für Abständen sollte man sein Herz untersuchen lassen ? Leide unter leichter Herzneurose und war gerade am überlegen wie das so ist

27.02.2021 13:41 • #10


Romulus100
Bin kein Experte, würde aber sagen es kommt aufs Alter drauf an. Hab gesehen du bist 42? Da sollten alle 10 Jahre reichen, außer du hast Beschwerden. Von mir aus alle 5 Jahre, aber öfters würde ich nicht gehen, da macht man sich nur narrisch.

Ich werde jetzt erstmals nach 5 Jahren wieder gehen, weiß es ist unnötig, aber zur Beruhigung mag ich.

Es muss eh jeder selber wissen, aber würd echt nur alle paar Jahre empfehlen.

27.02.2021 13:49 • #11


Sasa10
Ja denke auch das so schnell ein gesundes Herz nicht krank wird....
hatte vor 2 Jahren Bludbild , Belastungs EKG und 24 EKG und Herzultraschall

Und vor 8 Wochen EKG Bludbild und Herzultraschall

Und in 3 Wochen bekomme ich noch Belastungs EKG

Alles immer ohne Befund und normal Werte

Ich rauche nicht , kein Übergewicht, kein Alk.
Denke da sollte ich beruhigt sein mit meiner Herzangst

Denke

27.02.2021 18:27 • #12


Calima
Zitat von Sasa10:
Wie oft bzw in was für Abständen sollte man sein Herz untersuchen lassen ?

Wenn man nix am Herzen hat, gar nicht. Warum sollte man? Man lässt ja auch nicht seine Schilddrüse regelmäßig untersuchen, wenn man keine Schilddrüsenprobleme hat oder geht zum Augenarzt, wenn man normal sieht.

27.02.2021 18:45 • #13


Sasa10
Also habe mal nachgeschaut.... die Kardiologie sagt alle 2 Jahre und ab dem 56 Lebensjahr 1 x Jährlich sollte man ne Vorsorge machen

27.02.2021 19:12 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann