Pfeil rechts

Hallo Ihr Lieben !

Ich war bei einer Psychologin weil mein Psychotherapeut meinte ich würde mit meiner generalisierten Angststörung mit leichter Depressiver Verstimmung leider nicht ohne Medikamente auskommen. Er meinte ich sollte Venlafaxin bzw. Trevilor nehmen.
Meine Psycholgin meinte aber ich würde mit Doxepin besser klar kommen.
Sie meinte auch ich soll alle beide ausprobieren.
Also ich nehme seit fast 2 Wochen nun Doxepin anfangs mit 2,5 mg, dann 5 mg. Bin jetzt immer noch bei 5 mg. Werde heute mal auf 7,5 mg steigern und dann auf 10 mg.
Mir kommt das sehr wenig vor.

Es ist so, das ich oft nicht schlafen kann und ich dann immmer über meine Sorgen grüble und grüble, und habe Angst was halt so alles passieren kann, grad bezüglich meinem Kind. Habe auch Unruhe in mir und bin manchmal etwas aggressiv und sehr schnell zornig und reizbar. Mich nervt sehr schnell was und bin dann sehr sehr wütend. Dann habe ich ein schlechtes Gewissen weil ich so ausgeflippt bin und bin wieder sehr traurig.
Ich habe halt immer Angst das mit meinem Kind was ist oder mir was passiert und mein Kind allein bzw. ohne mich ist.

Ich weiß wirklich nicht welche Medikamente besser für mich wären.

Könnt ihr mir da etwas weiterhelfen ?

Danke schön !

Liebe Grüße
Andrea

30.03.2011 17:47 • 09.04.2011 #1


5 Antworten ↓


Hallo Andrea,

also gerade bei Schlafstörungen und Unruhe ist Doxepin besonders gut geeignet, ich habe es vor langem mal genommen. Meintest Du wirklich 2,5 mg als Anfangsdosis vom Doxepin, nicht 25? Das wäre wirklich extrem wenig und höchstens mit den Doxepin-Tropfen dosierbar. Ansonsten sediert Doxepin halt recht stark, musst Du wissen, ob es Dich stört.
Aber wenn Schlafstörungen Dein Hauptproblem und die Nebenwirkungen für Dich in Ordnung sind, würde ich erstmal dabei bleiben. Venlafaxin habe ich noch nie genommen, aber ein vergleichbares Medikament. Gegen Stimmungstiefs wirken Medis aus dieser Wirkstoffgruppe jedenfalls viel schneller als Doxepin usw., aber ich denke, das ist bei Dir ja nicht das Problem.

Grüße

pc

31.03.2011 12:43 • #2



Doxepin oder Venlafaxin - Dringend - Dringend - Dringend

x 3


Hallo Danke für die Antwort!

Also es ist wirklich Doxepin 10 mg. Und davon soll ich 2 Tage eine viertel Tablette nehmen, dann eine halbe und dann auf 1 Tablette vor dem schlafen gehen nehmen.
Ich meine auch das es wenig ist, aber es beamt mich ja jetzt schon so um.
Ich nehme sie abends um acht Uhr und bin um 1 Uhr nachts immer noch topfit, dann schlafe ich und komme in der früh nicht aus dem Bett. Aber auch wenn ich schon um acht oder neun Uhr abends ins Bett gehe geht es mir genauso.
Schlafe dann eigentlich gut. Stehe auf und bin extrem müde bis so ca. 15 Uhr. Dann gehts wieder und bin abends wieder fit.

Ich will ein Mittel das mir meine Ängste nimmt und ich nicht gleich so agressiv und nervig reagiere wenn mich jemand nervt.

Ist die Müdigkeit denn bei Doxepin nur vorübergehend oder hält das an ?

Bei Venlafaxin habe ich voll Angst weil im Beipackzettel steht das man es nicht nehmen soll wenn man agressiv ist und so. Also es macht mich ja dann noch nervöser und nerviger oder ist das nur am Anfang so ?

Danke

31.03.2011 18:36 • #3


Hallo,

ich habe Doxepin noch nie länger als eine Woche oder so genommen. Aber wenn Du es schon seit zwei Wochen nimmst, wird sich an dieser Müdigkeit als Nachwirkung nicht mehr viel ändern, schätze ich. Normalerweise ist das ja während der ersten paar Tage am stärksten, so war es bei mir zumindest.

Dass viele modernere Antidepressiva wie Venlafaxin vor allem zu Beginn eine gewisse Gereiztheit auslösen können (aber nicht müssen), stimmt. Kann man aber mit anderen Medikamenten vorübergehend abfedern, auf lange Sicht wird es meist besser.

Grüße

pc

01.04.2011 11:33 • #4


Ich empfehle bei den gleichen Störungen Trimipramin und Opripramol.

06.04.2011 15:23 • #5


also ich nehme doxepin seit 8 wochen. ich bekomm 50 mg und die machen, dass ich angenehm müde werde und einschlafen kann.mehr nicht. weder hab ich nen überhang noch sonstige nebenwirkungen.ich finde es klasse. mirtazapin hab ich 4 jahre genommen. wirkt genauso.

09.04.2011 14:09 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer