Pfeil rechts

Guten Morgen!

Ich habe starke Krankheitsängste und habe jetzt Doxepin verschrieben bekommen, nehme es jetzt eine Woche und habe mich auf eine Dosis von 30 mg "eingeschlichen". Ich nehme morgens 1 1/2 und mittags noch einmal 1 1/2 Tabletten. Da ich wunderbar schlafen kann, nehme ich keine zur Nacht, fühle mich am Tag abe schon manches Mal etwas schläfrig. Die Wirkung , also die angstlösende Wirkung lässt noch auf sich warten......

Wer kann bei starken Krankheitängsten etwas hinsichtlich er Dosierung und der Einnahme(wann) sagen, wie sind die Erfahrungen?

Liebe Grüße,

Charly

23.04.2012 08:28 • 15.05.2012 #1


5 Antworten ↓


Hi,

ich noch einmal.......bin so weit im Thread nach unten gerutscht....und möchte doch so gern wissen, wer wie ich Doxepin bei starken Krankheitsängsten nimmt und in welcher Dosierung.

Ich nehme jetzt 30 mg, seit einer guten Woche, außer Müdigkeit merke ich noch nichts Angstlösendes.....

liebe grüße,

Charly

26.04.2012 15:03 • #2



Doxepin

x 3


Schlaflose
Ich nehme Doxepin, aber wegen Schlafstörungen.
Ich empfelhe dir die Suchfunktion zu nutzen. Gehe rechts oben auf der Seite auf Suche, gib das Stichwort ein und du bekommst sämtliche Beiträge aufgelistet, die in diesem Forum exisitieren, in denen das Suchtwort vorkommt. Da ist bestimmt etwas dabei, was dir weiterhilft.

Viele Grüße

26.04.2012 15:49 • #3


Danke dir, stimmt!

Liebe Grüße zurück,

Charly

26.04.2012 16:59 • #4


Hi Charly,
also ich kann Dir nur erzählen, das das Doxepin kein Angstlöser ist. Habe es 1 Jahr genommen und war jetzt erst in einer Tagesklinik!
Die haben es sehr schnell abgesetzt weil es nur ein Antidrepressium ist.
So haben sie zu mir gesagt!
Kommt drauf an was bei dir schlimmer ist: Angststörung oder Depression?
Lieben Gruß Tina

01.05.2012 18:50 • #5


Hallo Charly,

was Tinabeby schreibt, kann ich nur bestätigen. Ich habe auch am Anfang meiner Angsterkrankung zunächst nbur Doxepin bekommen. Nur leider hat es mit meiner Angst nichts gemacht. Meine Psychaterien hat mir dann erklärt, dass ich ein SSIR benötige, da diese bessere Erfolge in der Angstbehandlung. Ich nehme nun Sertralin 50mg über den Tag zwei Mal (also 25mg morgens, 25mg mittags) und abends nehme ich 20 mg vom Doxepin. Das Doxepin nehme ich, weil ich die Panikattacken auch Nachts bekomme, sodass ich nicht schlafen kann. Das Doxepoin hilft mir beim einschlafen, es verhindert aber nicht die Angst.

Ich hoffe dieser Beitrag konnte Dir helfen.

15.05.2012 14:35 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf