Pfeil rechts

Hallo! Mein Arzt hat mir heute wegen meiner Panikstörung, die vor allem nachts auftritt, Doxepin 25 verordnet. Wenn ich aber die Nebenwirkungen so aufgelistet sehe und , dass beschrieben wird, dass Doxepin ein veraltetes Mittel ist, so lass ich es wohl lieber liegen... Hat jemand Erfahrungen mit Doxepin 25?

06.11.2009 18:00 • 06.11.2009 #1


2 Antworten ↓


Christina
Zitat von Deep Purple:
dass beschrieben wird, dass Doxepin ein veraltetes Mittel ist
Bei Medikamenten und ganz besonders Psychopharmaka ist man meist auf der sichereren Seite, wenn man nicht das Allerneueste ausprobiert. "Alt" heißt auch bewährt und bekannt - inklusive der Nebenwirkungen und evtl. Folgewirkungen. Von den modernen SSRI kann noch niemand sagen, was eine langfristige Einnahme u.U. bewirkt... Doxepin hat im Nebenwirkungsspektrum m.W. mehr Belastungen des Herz-Kreislaufsystems als SSRI, es sediert, kann eher dick machen (als SSRI) usw. Dafür hat es aber keine typischen serotonergen Nebenwirkungen (Übelkeit, Durchfall, Unruhe, sexuelle Funktionsstörungen etc.), keine Gefahr eines Serotoninsyndroms, keine problematische Einschleichphase, kein zu erwartendes Absetzsyndrom.

Wenn du v.a. nachts Probleme hast, könnte es für dich geeignet sein. Nebenwirkungen können bei jedem wirksamen Medikament auftreten, müssen aber nicht. Ich selbst habe Doxepin noch nie genommen, habe aber von verschiedenen Anderen gehört, dass sie gut damit zurecht kommen. Es ist ein bewährtes, trizyklisches Antidepressivum, dessen größte Gefahr wohl darin liegt, dass es nicht ausreichend hilft.

Liebe Grüße
Christina

06.11.2009 18:45 • #2


Danke für Deine Antwort, Christina. Ich werds mal ausprobieren un d davon berichten.

06.11.2009 19:43 • #3




Dr. med. Andreas Schöpf