» »

201819.02




125
18
Remscheid
12
1, 2  »
Hallo
Ich bin in diesem Forum seit Mitte letzten Jahres aktiv, da ich durch plötzliches Herzrasen an Panikattacken und Angstzuständen gelitten habe. Dazu kamen noch Extrasystolen. Nun natürlich alles abchecken lassen das einzige was dabei raus kam ist zu hoher blutdruck. Im Durchschnitt 155/90. Zur Info ich bin 25 Jahre alt. Ich muss jetzt dazu sagen das ich seit ca. 5-7 Jahren immer sehr müde war lustlos etc... Aber die Müdigkeit tagsüber nach 13 std. Schlaf ist grausam... Nun heute war ich beim Hausarzt und habe mein Befund nach einem Test zuhause mit einem Gerst was den Atem misst besorochen. Jetzt der Schock:
Ich habe pro Std. Ca. 44 Atemaussetzer mit bis zu 40 sec. Ich war erstmal baff. Allerdings bin ich jetzt froh zu wissen was mich die ganzen Jahre so fertig gemacht hat. Und das wichtigste ist zu wissen woher warscheinlich mein Bluthochdruck herkommt. Jetzt hab ich für ENDE MAI ein Termin im schlaflabor bekommen. Was für mich natürlich viel zu lange ist. Jetzt plagen mich schonwieder die Ängste. Kann natürlich jetzt nicht schlafen weil ich Angst habe. Habe das ja schon so lange unentdeckt gehabt was wenn ich dadurch plötzlich morgens nicht mehr wach werde... Was wenn ich dadurch jetzt ein Schlaganfall bekomme... Was wenn ich ein Herzinfarkt bekomme... Alles fragen die mich im Moment wieder ziemlich belasten weil ich ja mittlerweile weiss was solche atemaussetzer über längere Sicht anrichten können... Hat jemand hier Erfahrungen mit dieser Krankheit?

Sorry für den Langen Text

Auf das Thema antworten


1162
1
335
  20.02.2018 01:05  
hab das auch und vor paar jahren ein sogenanntes cpap gerät bekommen dieses nur paarmal benutzt weil es echt nervt nachts so ein ding zu tragen. https://de.wikipedia.org/wiki/CPAP-Beatmung
Und was das thema erhöhtes Infarkt oder Schlaganfallrisiko angeht, naja dann isses halt so die beiden Sachen kann man auch so bekommen. Warum über etwas nen kopf machen was man eh nicht beeinflussen kann. Schon gar nicht wenn eine genetische Disposition dafür vor liegt.



21
31303 Burgdorf
  20.02.2018 01:13  
Ist es auch in der einschlafphase oder allgemein beim richtigen schlaf?



1162
1
335
  20.02.2018 01:17  
Ist durchgehend





125
18
Remscheid
12
  20.02.2018 01:18  
Loupita hat geschrieben:
Ist es auch in der einschlafphase oder allgemein beim richtigen schlaf?

Bei mir nur im Schlaf wobei ich das bis jetzt nichmal gemerkt hätte



609
9
122
  20.02.2018 02:00  
David7742 hat geschrieben:
Hallo
Ich bin in diesem Forum seit Mitte letzten Jahres aktiv, da ich durch plötzliches Herzrasen an Panikattacken und Angstzuständen gelitten habe. Dazu kamen noch Extrasystolen. Nun natürlich alles abchecken lassen das einzige was dabei raus kam ist zu hoher blutdruck. Im Durchschnitt 155/90. Zur Info ich bin 25 Jahre alt. Ich muss jetzt dazu sagen das ich seit ca. 5-7 Jahren immer sehr müde war lustlos etc... Aber die Müdigkeit tagsüber nach 13 std. Schlaf ist grausam... Nun heute war ich beim Hausarzt und habe mein Befund nach einem Test zuhause mit einem Gerst was den Atem misst besorochen. Jetzt der Schock:
Ich habe pro Std. Ca. 44 Atemaussetzer mit bis zu 40 sec. Ich war erstmal baff. Allerdings bin ich jetzt froh zu wissen was mich die ganzen Jahre so fertig gemacht hat. Und das wichtigste ist zu wissen woher warscheinlich mein Bluthochdruck herkommt. Jetzt hab ich für ENDE MAI ein Termin im schlaflabor bekommen. Was für mich natürlich viel zu lange ist. Jetzt plagen mich schonwieder die Ängste. Kann natürlich jetzt nicht schlafen weil ich Angst habe. Habe das ja schon so lange unentdeckt gehabt was wenn ich dadurch plötzlich morgens nicht mehr wach werde... Was wenn ich dadurch jetzt ein Schlaganfall bekomme... Was wenn ich ein Herzinfarkt bekomme... Alles fragen die mich im Moment wieder ziemlich belasten weil ich ja mittlerweile weiss was solche atemaussetzer über längere Sicht anrichten können... Hat jemand hier Erfahrungen mit dieser Krankheit?

Sorry für den Langen Text


Sowas ähnliches vermute ich ja bei mir auch. Ich kann 2 Stunden oder 12 Stunden schlafen, ich bin immer müde. Ohne Mittagsschlaf ist es schwer einen Tag zu überstehen. Aber ich kann nirgendwo anders schlafen, ist schlecht für ein Schlaflabor.....
Und so schnell wird dir nichts passieren. Es ist bis jetzt alles gut gegangen und das wird es bis zu deinem Termin im Mai auch noch :knuddeln:



21
31303 Burgdorf
  20.02.2018 21:33  
laribum hat geschrieben:
Ist durchgehend

Wie? Durchgehend? Also auch beim einschlafen? Und bekommt man sowas mit? Ich fürchte das ich das auch hab



1162
1
335
  20.02.2018 22:48  
bekommt man selbst nicht mit nur wenn man einen partner neben sich hat.



11919
7
BaWü
7453
  20.02.2018 23:07  
Guck mal

https://www.google.de/url?sa=t&source=w ... HST8_9XQ3o



21
31303 Burgdorf
  21.02.2018 02:33  
laribum hat geschrieben:
bekommt man selbst nicht mit nur wenn man einen partner neben sich hat.

Der sagt ich schnarche manchmal aber das ich atemaussetzer hab ist ihm noch nicht aufgefallen. Ausserdem hab ich auch nur beim einschlafen Probleme das ich keine luft bekomme. Wenn ich erstmal eingeschlafen bin dann penn ich auch ganz normal. Meint ihr das ist auch ein schlafapnoe?


« Angstgedanken lösen Angstgefühle aus Berufseinsteig nach dem Studium Unsicher und Ä... » 

Auf das Thema antworten  14 Beiträge  1, 2  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Zukunftsangst & generalisierte Angststörung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Schlafapnoe Symptome / Atemstörung im Schlaf - Erfahrungen?

» Angst vor Krankheiten

6

2112

04.10.2013

Atemaussetzer nachts beim schlafen - Hilfe & Erfahrungen?

» Angst vor Krankheiten

7

4370

14.07.2015

Diagnose Hörzsturz - Erfahrungen mit Infusion?

» Angst vor Krankheiten

5

293

27.09.2016

Diagnose Fußheberschwäche / Erfahrungen (Multiple Sklerose?)

» Angst vor Krankheiten

12

5989

27.09.2014

Borreliose Diagnose Erfahrungen / wer kann helfen?

» Angst vor Krankheiten

4

836

16.03.2014







Angst & Panikattacken Forum