Pfeil rechts
5

Ginger1
Hallo Leute.
Gestern ist mir was ganz Neues passiert und es war einfach nur ein schreckliches Gefühl und ich hatte Angst.
Zu erst einmal, ich habe Asthma, aber nicht schlimm und gut im Griff. Dazu kommt, dass meine Nase fast immer zu ist und ich deshalb oft Nasenspray benutze. Gestern Abend auf der Couch bekam ich schwer Luft und nahm ein Hub Asthmaspray und Nasenspray gleich hinterher.
Mein Puls stiegt an und ich legte mich ins Bett. Beim Einschlummern dann passierte es.....ich schreckte hoch, und holte tief Luft. Ich hatte das Gefühl, meine Atmung hatte kurz ausgesetzt. Bekam natürlich Panik, war aber hundemüde. Versuchte erneut einzuschlafen und dann wieder. Ich setzte mich halb auf im Bett, habe Blutdruck gemessen, der war ok. Puls etwas erhöht bei 99. Obwohl ich immer einen hohen Ruhepuls habe. Erst um halb eins muss ich eingeschlafen sein. Was war das ? Auch heute morgen fiel die Atmung mir schwer, was sich legte.
Heute habe ich nur auf meine Atmung geachtet und habe Angst vor dem Einschlafen heute Abend.
Hatte jemand mal sowas ?

06.07.2018 15:05 • 06.07.2018 #1


12 Antworten ↓


Das kommt von Angst, Stress, Sorgen usw.
Genau erklären kann ich es dir nicht, aber du brauchst dir da Leine Sorgen zu machen.
Vielleicht kann es dir hier jemand genau erklären warum das so ist.

06.07.2018 15:08 • #2



Atemaussetzer beim Einschlafen !

x 3


Ginger1
Okay, danke für deine Nachricht. Hast du es selber auch schon gehabt ? Stress habe ich etwas im Moment.....aber das war so ein ekeliges Gefühl, hatte danach erst richtig Angst und Panik.

06.07.2018 15:13 • #3


Zitat von Ginger1:
Okay, danke für deine Nachricht. Hast du es selber auch schon gehabt ? Stress habe ich etwas im Moment.....aber das war so ein ekeliges Gefühl, hatte danach erst richtig Angst und Panik.

Ja hatte das auch schon.
Fühlt sich wirklich so an als hätte man im schlaf nicht mehr geatmet.

06.07.2018 15:15 • #4


Hi Ginger,

kenne ich auch bestens - ich habe das jetzt bestimmt schon seit zwei Monaten jedes Mal beim Einschlafen, gefühlt immer dann, wenn man gerade vom Halbschlaf richtig in den Schlaf übergehen will. Davor war monatelang Ruhe. Ich hab keinerlei Atemwegserkrankungen oder so - es ist definitiv Stress. Es ist exakt so, wie du es beschreibst. Mittlerweile bekomme ich das nur noch so im Halbdusel mit, dreh mich direkt wieder um und schlafe weiter. Früher, als ich das das erste Mal hatte, bin ich auch fast ausgerastet vor Angst. Das fühlt sich tatsächlich so an, als würde der Atem stehenbleiben. Wie genau das erklärt werden kann, weiß ich leider auch nicht, aber es wird auf jeden Fall oft beschrieben und manche vermuten, dass der Körper bzw. die Psyche so angespannt ist, als dass der Kontrollverlust, der durch Schlaf entsteht, vermieden werden soll. Quasi das Verhindern, dass man richtig zur Ruhe kommt.
Ich bin mir jedenfalls sicher, dass du dir keine Sorgen machen musst. Es ist nervig, aber ungefährlich - ich lebe ja auch noch

06.07.2018 16:05 • #5


Entspannungsübungen zum einschlafen sollen da sehr gut helfen.

06.07.2018 16:10 • #6


Shadow77
Hatte das auch öfter... und dann auch noch in Kombination mit Herzstolpern.
Habe im Internet "Schlafapnoe" gefunden und habe mich da wiedererkannt.
Vllt trifft es auch auf dich zu schau mal nach

06.07.2018 16:17 • #7


kopfloseshuhn
Hallo Ginger.
Das ist das, was man als Schlafparalyse bezeichnet und hat tasächlich viel mit Stress zu tun.
Es ist so, dass das Gehirn gerade bei Stress nicht im ,,ganzen,, einschläft sondern Stück für Stück.
UNd das bedeutet, dass manim Halbschlaf mitbekommt, wie das Gehirn von bewusst steuerbarer Atmung auf nicht steuerbare / automatische Atmung im Schlaf umstellt. Das ergibt das gefühl eines Atmenaussetzers.
Die haben mich schon Jahrelang in den Wahnsinn getrieben. Leider hatr mir niemand erklärt, was das ist und ich dachte immer, ich sterbe jetzt. Wennich jetzt einschlafe, sterbe ich.
Aber das tut man nicht.
Eines Nachts hatte ich so die Schnauze voll vom hochschrecken und vor allem nicht schlafen, dass ich dachte,,pech dann sterbe ich halt jetzt,, und dann konnte ich das beobachten.
Ich merkte diesen Moment wieder und blieb ruhig und nichts passierte. Nur, dass ich weiter einschlief.
UNd genau das ist es. Du kannst deinen Einschlafprozess beobachten weil ein Teil deines Gehirns in dem Moment noch wach ist, das meiste von dir aber gerade schon schläft.
Absolut eklig aber es passiert dabei nichts.
Mittlerweile bleibe ich ruhig dabei und weiß aha, du schläfst eigentlich schon.
Also keine Sorge! Dir passiert nichts.

06.07.2018 16:19 • x 2 #8


jesco
Huhuhu
Ich habe das auch immer zwischendurch, genau wie ihr das beschreibt. Danach hab ich dann kurz herzrasen aber ich denke das ist dann der Schreck. Hatte mich dann aber schon gefragt ob das eine schlafabnoe sein kann, aber da merkt man in der Regel ja gar nicht das man atemaussetzer hat, oder?
Eure Erklärungen haben mir trotzdem schon mal Erleichterung verschafft, vielen Dank dafür:-)

Lg jesco

06.07.2018 16:23 • x 1 #9


kopfloseshuhn
Ja korrekt eine richtige schlafapnoe merkt man in der Regel nicht. Und dann passiert aufschrecken mit heftigem luftholenmüssen auch mehrfach die Nacht und nicht beim einschlafprozess. Schlafapnoe merken vor allem die Partner neben einem im Bett.

06.07.2018 16:46 • x 1 #10


Ginger1
Ich bin euch so dankbar für die Informationen. Wollte heute schon zum Arzt, aber der hatte schon zu. Ab heute habe ich Urlaub und hoffe mich zu erholen. Wenn es heute wieder passiert, werde ich beruhigter sein, dank euch. Wünsche euch ein schönes Wochenende !

06.07.2018 19:26 • x 1 #11


angsthäschen 1986
Hey Leute,bin hier zwar falsch mit meinen Thema,aber vielleicht kann mir wer die Angst nehmen und weiter helfen!
Nun zu meinen Problem:
bin total panisch weil ich eine Entzündung im Mund habe,habe zwar eine Entzundungshemmende Gurgeellösung und Antibitikum bekommen
Die Gurgellösumg nehme ich zwar,aber Antibitikum nehme ich nicht,da es mit davon schlecht wird
Jetzr hab ich Angst das es um Hals so anschwillt durch die Entzündung das ich ersticke
Kennt sich da wer aus?

06.07.2018 19:32 • #12


Hallo!
Du erstickst sicher nicht an einer halsentzündung!
Wenn deine Entzündung bakteriell ist, brauchst du auf jeden Fall Antibiotika. Wenn du deines nicht verträgst, geh zum Arzt und lass dir ein anderes verschreiben.
Liebe grüße

06.07.2018 19:56 • #13



x 4





Dr. Matthias Nagel