Pfeil rechts
2

Hallo meine Lieben,
Binn ganz neu hier.
Also vor 4 Jahren habe ich Setralin als ich komplett zusamengebrochen bin - PP, Depris und totale Angstzustände. Habe mit Setralin angefangen, was mich cca nach 3 Monat hilf. Später auf Brintallix gewechselt, wo es mir schon suoer ging.
Diesen Sommer habe ich versucht abzusetzen aber schon auf der mini Dosis kam alles zurück. Panic Ataken und Angstzustände. Dann sofirt zurück auf 10mg und es hilf aber ich bekam schwere Depressionen auch weil ich nach einem Jahr aus dem Ausland zurück nach Hause kam, von Palmen wieder in mein altes Leben war also alles mit allem.
Mein Artzt hat mir geraten auf Cipralex zu wechseln, erste Woche 5mg (ging mir super) zweite Woche auf 10mg gings mir wie früher aber dann hatte ich einen kleinen Unfall wo ich wieder das Auto reparieren musste und Geld ging weg. Nun schon seit drei Wochen (insgesamt davon 5 auf Cipralex) gehet es mir nicht gut. Also morgens schlecht dann wird es besser und abends wieder so eine Druck auf der Brust. Seit den 3 Wochen hatte ich nur einen guten Tag. Am Montag hat mein Auto wieder den Geist aufgegeben und das war schon zu viel für mich und habe mich bis ins neues Jahr krankschreiben lassen. Irgendwie wird mein Laune mal fur 2 Stunden so das ich sigar auch was unternehme könnte, dann aber wieder lieber zu Hause bleibe würde. Manschmal auch kommt das Weinen hoch weil ich angst habe das es nie mehr wieder gut sein wird und das keine Pillen mir nie mehr helfen werden. Ich habe einwn guten job, suoer Familie, schöne Wohnung und jedemenge Freunde. Nun sehe ich aber alles Schwarz, kann mich über nichts freuen meine Zukunft sehe ich nur mit Medis und Krankheit und habe echt bammel. Nie eine Familie zu haben etc.
Seit eine Woche habe ich auf 15mg erhöht und keine Ahnung mal gut mal schlecht. Mein Artzt wollte auf Vanlefexin umstellen aber ich glaube nach 5 Wochen ist es noch sehr früh oder? Gibtd hier jemandem der mir Mut zusprechen kann und sagen kann das es bei ihm auch länger gedauert hat?
Vielen Dank

20.12.2018 18:17 • 26.12.2018 #1


5 Antworten ↓


petrus57
Zitat von Vans:
Mein Artzt wollte auf Vanlefexin umstellen aber ich glaube nach 5 Wochen ist es noch sehr früh oder?


Wenn sich nach 5 Wochen nichts gebessert hat, ist eine Umstellung auf ein anderes Medikament empfehlenswert.

20.12.2018 18:22 • x 1 #2



Cipralex - fast 5 Wochen, minimum Besserung

x 3


Zitat von petrus57:

Wenn sich nach 5 Wochen nichts gebessert hat, ist eine Umstellung auf ein anderes Medikament empfehlenswert.


Ich habe Angst das die ganze Sch... von vorne los gehet -_-und das z.B. in zwei Wochen alles anders sein könnte. Ich kenne sehr viele die eine erste Besserung nach 6-8 Wochen gespürt haben und eine arme Sau erst nach einem HALBEN Jahr. Keine Ahnung

20.12.2018 18:45 • #3


Darum solltest du ja mit deinem Doc reden. Wenn die Anfangsdosis nicht reicht, dann geht man höher. Man muss leider ganz viel probieren. Wieviel nimmst du? 20 oder 40mg?

26.12.2018 11:46 • #4


petrus57
Zitat von ladybug:
Ich kenne sehr viele die eine erste Besserung nach 6-8 Wochen gespürt haben und eine arme Sau erst nach einem HALBEN Jahr. Keine Ahnung


Die hätten bestimmt auch eine Verbesserung ohne die Tabletten verspürt.

26.12.2018 11:52 • #5


Update: ich bin auf 15mg und es gehet mir um 80% besser. Also ich glaube jeder sollte wirklich die 6-10 Wochen aushalten. Bei mir kam eine Besserung wirklich nach 5 Wochen + sehr viel wenn es schon gehet an sich arbeiten. Und glaubt mir ich war kurz vor dem Aufgeben.

26.12.2018 13:50 • x 1 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer