Pfeil rechts

Hallo zusammen,

ich sitze gerade auf meinem Sofa, mein Puls ist jenseits von gut und böse, ich hab rote Flecken überall vor Nervosität und meine, mein Leben steht vor einem Trümmerhaufen....
Mir sollte es eigentlich gut gehen, doch 100000 Dinge breschen auf mich ein:
- noch nicht abgeschlossenes Fernstudium läuft beschissen
- neuer Job als Teamleiter bringt mich um den Verstand
- Umzug zur Freundin steht bevor
und und und....

---Boah, kennt ihr das Gefühl, dass man nicht weiss, wo man anfangen soll? Und allein dieses Rätselraten kostet mich soviel Energie, dass ich nicht mal zum einkaufen fahren kann!
Es heisst immer: Eine Reise beginnt auch mit einem kleinen Schritt, oder: Ist der erste Schritt getan, geht der zweite schon besser? Ich komm aber aus den Gedankenspiralen nicht mehr raus!! Ich hab in drei Tagen eine schwierige Prüfung, aber kann mich nicht aufs lernen konzentrieren, weil ich jetzt schon weiss, dass ich sie versauen werde. Alle Versuche, einen Nachhilfe-Lehrer zu finden, scheitern schon beim Griff zum Telefon: Was soll ich sagen? Ein hoffnungsloser Fall? Alles ist schei. momentan, echt.
An jeder Ecke lauert die nächste Baustelle: Freundin ist nicht zufrieden mit meiner Sauberkeit in der Wohnung, wenn ich meinen Gehaltsabrechnung sehe, muss ich kotzen, der Urlaub dieses jahr fällt flach, weil keine Kohle da ist, mein Auto ist kaputt....

Hey Leute, wie komm ich aus den negativen Gedanken raus?
Das schlimme ist, dass fast erstarrt bin, jede Sekunde dreht sich um die Probleme, die ich habe...wer bin ich eigentlich? Zu was bin ich geworden?
Die Zukunft wird bestimmt besser...haha...aber aus dem Jetzt komm ich nicht mehr raus!
Hilfe!
Habt ihr ein paar aufbauende Worte?

malefiz

22.02.2011 12:55 • 24.03.2011 #1


3 Antworten ↓


Hallo
Das was du erzählst kenne ich von einem guten Bekannten und bei dem hörte es sich ganz genauso an wie bei Dir, seit wann bist du in dieser Situation?
Ich denke du solltest schnellst möglich professionelle Hilfe holen, denn alleine schafft man es am Anfang kaum sich selbst aus der Spirale raus zu ziehen., denn du scheinst schon ganz schön unten zu sein. Ich kenne es auch und bei mir waren es die Depressionen, je schneller du dir Hilfe holst umso besser. WARTE NICHT ZU LANGE!
Es ist nicht schlimm sich Hilfe zu holen und niemand braucht sich zu schämen für diese Erkrankung, denn es passiert häufiger als man denk und Männer sind genauso betroffen.
Schreibe mir gerne wenn du noch etwas wissen möchtest.
lieben Gruß zuckerschnecke

22.02.2011 15:15 • #2



Burn Out

x 3


Hallo Malefiz,
ich kann mich Zuckerschnekce da nur anschließen - je eher du Dir Hilfe suchst desto zügiger kannst du beginnen das Knäuel zu entwirren und Sich wieder besser zu fühlen.
So ging es mir bis vor 8 Monaten auch. Bin heute noch nicht wieder ganz hergestellt aber ich hab min. 80% erreicht. Schon das ich daheim was im Haushalt machen soll ist mir grad zuviel. Für mehr als den Beruf riecht meine Kraft an manchen Tagen nicht aus. Aber die Panikattacken sind weg und ich setzt mich nicht mehr unter Druck. Und Stück für Stück werd ich mir mein Leben wieder (teilw. neu) einrichten.
Drück Dir die Daumen und alles Gute!
LG
Seelchen

06.03.2011 15:50 • #3


Hallo Malefiz

Wie geht es dir? Hast du dir schon Hife geholt?
Falls nicht, bitte ich dich es so schnell als möglich zu erledigen....

Es ist sehr wichtig dass man möglichst schnell handelt....

Ich habe sehr lange gewartet und bin jetzt schon länger als 8 Monate in Behandlung. Man will es einfach nicht wahr haben, dass man ein Burn out hat.

Ich kenne dein Gefühl, den ganzen Tag immer alles zu geben und am Abend merkt man dass man noch soviel zu erledigen hat.... die zu erledigen Arbeiten hören einfach nie auf.

Nun bin ich bald wieder da wo ich sein möchte... ich habe aber mein Leben umgestellt und achte jetzt mehr auf meine Bedürfnisse......

Ich wünsche dir viel Kraft

Sonnige Grüsse
Sonnenschein_84

24.03.2011 16:49 • #4




Mira Weyer