Pfeil rechts

Also, ich hatte fast 15 Jahre eine generalisierte Angststörung, dann 6 Jahre Ruhe (fast) und jetzt geht es mir seit Dezember 2011 wieder dermaßen schlecht.
Was mich jetzt total beunruhigt: Ich hatte im Dezember 2011 eine Weißheitszahn-entzündung; es wurde eine Wurzelbehandlung gemacht und im April wurde der Zahn endgültig gezogen. Ich hatte die ganze Zeit mehr oder weniger Schmerzen. Habe auch gemerkt, dass ich die Zähne immer fest zusammenbeiße, vor allen Dingen nachts. Dafür habe ich jetzt eine Knirscherschiene, aber die schützt ja in erster Linie die Zähne und verhindert das Knirschen/Pressen etc. nicht.
Nebenher haben sich die Ängste wieder ganz massiv eingeschlichen, so dass ich kaum meine Arbeit schaffe.
Als ich vor 3 Wochen Urlaub hatte, habe ich mir ein paar Mädels eingeladen. Obwohl ich absolut keinen Grund dafür hatte, habe ich mich so sehr verkrampft, dass ich dachte, mir platzt gleich der Kopf oder ich bekomme einen Schlaganfall. Es wurde erst besser als alle Weg waren. Nur - was geblieben ist: Ich habe seitdem Probleme mit meinen Ohren, speziell das rechte. Ich habe, wenn ich zur Ruhe komme, ewig Ohrgeräusche (Tinnitus). Tagsüber geht es mehr oder weniger, wenn ich abgelenkt bin. Aber mir geht das Ohr andauernd zu, wie wenn ich im Flieger sitze oder ich habe das Gefühl, als ob da Wasser drin ist.
Ich war beim HNO und der meinte, es ist maximal ein ganz leichter Hörsturz, der aber noch nicht mal behandelt werden muss. Die Symptome kommen alle von meiner Verspannung/Verkrampfung. Meine Heilpraktikerin ist auch der Meinung. Ich muss dazu sagen, dass ich schon immer Probleme mit meiner HWS habe.
Jetzt meine Frage: Geht das auch wieder weg, selbst wenn es ein Tinnitus ist ? Das macht mich wahnsinnig .
Danke, dass ihr meinen Sch... durchgelesen habt und danke für euere Antworten.
Lg

03.08.2012 16:59 • 03.08.2012 #1


5 Antworten ↓


Das Problem mit den Ohrgeräuschen habe ich auch. Lt. HNO Arzt ist alles in Ordnung. Bei mir kommt es hauptsächlich, wenn ich völlig übermüdet bin. Aber diese ganzen Symptome können einen echt irre machen! Auch bei mir heißt es, dass die ständige Anspannung der Grund dafür ist. Ich merke es auch selber, dass ich innerlich wie auf der Flucht bin. Meine Hände müssen permanent etwas zu tun haben und mich einfach nur mal hinlegen und nichts tun geht gar nicht.

Was Deine Aufbissschiene angeht, so kann ich Dich beruhigen. Zwar machst Du nachts die gleichen Bewegungen mit dem Kiefer, aber die Gelenke werden durch die Schiene mehr geschont und die Zähne natürlich auch. Nach einer Weile müsstest Du eine Besserung verspüren.

03.08.2012 21:19 • #2



Brauche mal euere Beruhigung.

x 3


Hm... hast du Amalgam drin?

03.08.2012 21:27 • #3


Hallo Lotte,
wie lange hast du denn schon diese Ohrgeräusche ?

Bei mir ist es genauso wie bei dir. Abends und morgens ist es am schlimmsten. Wenn ich irgendetwas mache, also mich bewege, ist es besser oder ich registriere es nicht so stark. Aber ich bin auch eine Meisterin darin, ständig in mich hineinzuhorchen und dann kommt die Angst.

Hallo Gina,
Amalgam-Füllungen habe ich mir schon vor 20 Jahren alle entfernen lassen und das wurde auch ausgeleitet.

03.08.2012 22:11 • #4


Hm... Kieferfehlstellung?

03.08.2012 22:23 • #5


Hallo Gina,
mein Zahnarzt hat nichts festgestellt und meine Heilpraktikerin kommt erst nächste Woche aus dem Urlaub zurück.

Kann es daran liegen ? Dann kann ich ja Hoffnung haben, dass das mit dem Ohr wieder weg geht ?

LG

03.08.2012 22:40 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer