Michael/Saarlan.

Hallo Ihr Lieben,

seit etwa 2 Wochen kommen die PA's auf der Autobahn wieder.
Gestern Mittag hatte ich eine 100 %-PA beim Überholen (nur 120
km/h) von 2 Lastzügen.

Selbst wenn ich jetzt darüber schreibe bekomme ich feuchte Hände.

In der Situation habe ich versucht, mein erlerntes Programm abzu-
spulen: ruhig gleichmäßig atmen, lange ausatmen.... was sehe ich...
was höre ich ... was rieche ich.
Hat dann schon etwas gewirkt, als der Überholvorgang abgeschlossen war,
konnte ich mit dieser Übung gelassener weiterfahren.

Vielleicht kam die PA auch deshalb, da ich morgens nach einer Ultra-
Schall-Untersuchung (Bauchraum) erfahren habe, dass ich zum CT ins
Krankenhaus muß, um die Polypen in der Gallenblase abzuklären?

Was meint ihr ... oder ist mein Akku leer? ... so wie Engel mir geschrieben hat.
Ich brauche einfach mal Euere Unterstützung

Liebe Grüße
Michael

31.05.2008 08:54 • 02.06.2008 #1


8 Antworten ↓


jawe


59
11
Hallo Michael,

diese Nachricht mit dem CT ist sicherlich ein Grund für eine Enorme Anspannung und viele Angstgedanken...da kann ich mir vorstellen, dass es eh schon nicht mehr weit bis zu einer PA ist. Und dann der Überholvorgang, da war es dann soweit.

Ich finde, du hast es aber trotzdem toll gemeistert. So wie es sich anhört, war es doch euch eher eine "leichte" Attacke durch deine guten Reaktionen, oder?

Und für das CT drück ich ganz fest die Daumen...das ist bestimmt nichts Schlimmes. Jaja, und das erzähle ich jemandem mit Ängsten...ok,
vielleicht lieder so: Falls es doch was Schlimmes ist, dann entfernt man die Gallenblase bestimmt und dann geht es dir auch wieder gut

Also, ertsmal Kopf hoch, du hast die Situation prima gemeistert.

Lieben Gruß
jawe

31.05.2008 10:32 • #2


no fear


470
31
1
du weisst doch, wie das in der leichtathletik ist : wenn der sieger durchs ziel gelaufen ist, dreht er manchmal noch eine ehrenrunde......und noch eine.....

31.05.2008 11:39 • #3


kajal


2254
39
Hallo!

Ich denke das deine Gedanken wieder bei allen möglichen Ängsten waren durch deine Untersuchungen. Da ist doch es verständlich das deine Psyche wieder versucht dir angst ein zu flösen. Das ist auch in Ordnung. Sie will dich ja im Grunde nur schützen. Aber du hast sehr gut reagiert. Das wird wieder vergehen! Gestehe dir einen kleinen Rückfall ein. Das ist in Ordnung. Denn es muss ja nicht wieder kommen! Nicht jeder Fall birkt die gleiche Reaktion! Schönen Sonntag noch!
Und denk daran du wirst es schaffen!

01.06.2008 09:24 • #4


Engel74


507
23
1
Es war klar das es schwer wird ohne Medis Micha.Da ist soviel was dein Körper jetzt selber regeln muss.Aber ich weiss ganz genau du bist einer von den gewinnern.
Du wirst es schaffen.Komplette Angstfreiheit dauert eben seine Zeit.
Überlege was dich in letzter Zeit doll gestresst hat.
Und glaube mir nach dem 300 durchlauf auf der Autobahn lachst du ganz sicher darüber und dann kommen auch keine PA mehr.
Bleib nur dran.
Ich weiss du schaffst das und denke dran wenn du Auto fährst..wir sind bei dir und halten dein Händchen

01.06.2008 18:56 • #5


Michael/Saarlan.


Danke Leute, für die Unterstützung.

morgen abend beim Nachhausweg von der Arbeit über die
Autobahn, die ich dann extra nehme (könnte auch über die
Landstraße...) werde ich an euch denken. Und auch tags-
über mal die eine oder andere Pause bei der Arbeit einlegen,
die Fahrt ruhig angehen.

Wenn ihr wollt, könnt ihr ja lesen wie es so ging.

Liebe Grüße und einen guten Wochenbeginn.
Michael

01.06.2008 20:34 • #6


Henni


14
5
Hallo lieber Michael,

ich wünsche dir für morgen - und die hoffentlich nächsten Versuche ganz viel Kraft.

Du bist ja auf dem richtigen Weg, kannst dir helfen und meidest die Situation nicht. Was soll da noch schief gehen? Vielleicht hast du momentan einen kleinen "Durchhänger" und solltest nicht so viel darüber nachdenken. Ich glaube nicht, dass die Ängste dich wieder überrollen. Ob du dich wieder übernommen hast, kann ich nicht beurteilen. Ich teile diese Angst aber mit dir. Bei jeder Attacke denke ich auch, dass ich nicht gut auf mich aufgepasst habe.

Ich kenne dich leider nicht persönlich, habe aber auch den Eindruck, dass du eine sehr starke Persönlichkeit bist. Oft lese ich die gut reflektierten und einfühlsamen Komentare von dir. Deshalb denke ich auch - du wirst es schaffen!

Bin auf deinen Bericht gespannt.
Liebe Grüße Henni

01.06.2008 22:15 • #7


Michael/Saarlan.


Hallo ihr Lieben,

heute war ein guter Autobahn-Tag. Mit eueren guten Wünschen
im Gepäck bin ich die Fahrt gelassener angegangen. Außer einem
Überholvorgang habe ich auf das Überholen verzichtet und bin einfach
nur "mitgeschwommen".
Es war gut, nicht zu vermeiden.

Danke Leute
Michael

02.06.2008 19:28 • #8


monchi


Michael, echt toll. Als ich mit dem schwersten Rückschlag aller Zeiten im Februar, mich hier anmeldete, hast du mir mit deinen Beiträgen viel Mut gemacht. Hoffe ich kann dir nun etwas von Zuversicht zurück geben. Du hast immer einen sehr starken Eindruck mit deinen Beiträgen gemacht, darum denke ich, daß du es irgendwann auch schaffen wirst ohne diese Ängste zu leben. Ich wünsche dir alles Gute.
Liebe Grüße Claudi

02.06.2008 19:36 • #9



Dr. Hans Morschitzky


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag