Pfeil rechts
12

mimi0202
Nachdem ich 2 Wochen in der Psychiatrie war zwingt mich der Oberarzt in meine Wohnung zurück, laut Google darf der das.

Ich bin akut Suizid und wegen einem Mix aus Psyche und Motorik im Rollstuhl. . Ein paar Meter kann ich gehen.

Meine Wohnung ist nicht ansatzweise Rolli gerecht und ich bin in einer fremden Stadt.

Kann man sich zur Not in andere Krankenhäuser einweisen lassen? Nächste Stadt zb ?

18.06.2022 10:25 • 10.07.2022 #1


18 Antworten ↓


Orangia
Zitat von mimi0202:

Meine Wohnung ist nicht ansatzweise Rolli gerecht und ich bin in einer fremden Stadt.

Das hast du selber so entschieden und wußtest es vorher.
Auch wenn du es im nachhinein als Fehler empfindest, da musst du jetzt erstmal durch,
bis etwas anderes gefunden wird.

Zitat von mimi0202:
Kann man sich zur Not in andere Krankenhäuser einweisen lassen? Nächste Stadt zb ?

Kennst du den Begriff der Drehtürpsychiatrie ? Einmal Psychiatrie - immer Psychiatrie ?
Ich selber bin auch rein und wieder raus und wieder rein, inzwischen aber seit 2014 nicht mehr in der Klinik gewesen.

Auch Menschen mit SuizidGedanken werden mitunter nachhause entlassen. Ich auch damals.
Ich habe eine Mitpatientin gehabt, die hatte an beiden Handgelenken einen Verband,
weil sie versucht hatte.....du weißt schon. Auch die ging nach ein paar Tagen nachhause.

Was ist anders, wenn du in der Klinik bist....was du zuhause nicht hast ?
Therapiegespräche gibt´s da auch nur einmal die Woche.

Zitat von mimi0202:
Ein paar Meter kann ich gehen.

Das kannst du vielleicht trainieren, das das besser geht. Vielleicht kann ein Physiotherapeut zu dir nachhause kommen.
Hast du denn in Bielefeld schon einen Hausarzt ?

18.06.2022 11:54 • x 1 #2



Abgelehnt in Psychatrie

x 3


Wenn es zu einer "Ablehnung" kommt, muss es ja einen Grund geben.

Bei Google findet man viel, aber Google selbst weiß garnix. Und wenn jemand was gegoogelt hat, sollte derjenige zumindest in der Lage sein, zu verstehen und richtig einzuordnen, was das steht.

Prinzipiell kann Dir jeder Arzt eine Einweisung für eine Klinik geben, sofern sie notwendig ist. Du bist auch nicht verpflichtet, in eine Klinik in deinem Wohnort zu gehen. Ob Dich eine Klinik aufnimmt, entscheidet sie selbst anhand der festgestellten Notwendigkeit.

18.06.2022 11:58 • x 1 #3


mimi0202
@Orangia nein nichts, bin hier total neu und habe nur meinen Betreuer der auch total genervt ist von mir

18.06.2022 12:12 • #4


@mimi0202 wieso ist der Betreuer denn genervt?

18.06.2022 12:13 • #5


mimi0202
@portugal weil ich so unbelehrbar und anstrengend bin, immer direkt eskaliere

18.06.2022 12:16 • #6


mimi0202
@Disturbed danke

Ich habe es zulange ausgereizt, jetzt bleibe nur noch ich... und mein Betreuer

Ich schwanke ununterbrochen zwischen Blödsinn (Sui**) und kämpfen

18.06.2022 12:21 • #7


Orangia
Zitat von mimi0202:
@portugal weil ich so unbelehrbar und anstrengend bin, immer direkt eskaliere

Das muss ein Betreuer abkönnen.
Dann sei lieber froh, dass du den Betreuer hast. Ich dachte du stehst ganz alleine davor.
Damit sieht deine Situation ja schon ganz anders aus....

18.06.2022 12:24 • x 2 #8


@mimi0202 Bitte kämpfe, Du hast ja einen Betreuer, der wird Dir helfen.
Nach Schritt f Schritt

18.06.2022 12:24 • x 2 #9


mimi0202
@Orangia mein wohl finaler Fehler

18.06.2022 12:25 • #10


mimi0202
Mein Betreuer kann halt auch nicht Hexen, aber wir wollen unterschiedliche Sachen, ich will in ein Heim unter Schutz und er sagt ich würde das nicht dauerhaft mögen.

Aktuell würde ich freiwillig in geschlossene gehen, - bleiben..... wo man mich jetzt ja raus schmeißt

Karma rächt sich....

Ja ich habe eine schwere psychische Macke, generalisierte Angststörung ect
Damit gehe ich der Welt seit jahren auf den Geist

Ich muss nun Bielefeld nerven, ich komme in der Wohnung nichtmals ohne Probleme und starke Panikattacken auf Klo das viel zu eng ist

18.06.2022 12:29 • #11


Orangia
Zitat von mimi0202:
Mein Betreuer kann halt auch nicht Hexen, aber wir wollen unterschiedliche Sachen, ich will in ein Heim unter Schutz und er sagt ich würde das nicht dauerhaft mögen. Aktuell würde ich freiwillig in geschlossene gehen, - bleiben..... wo man mich jetzt ja raus schmeißt

Als du in einem Heim warst, hast du dich auch nicht wohl gefühlt und wolltest unbedingt weg,
weshalb du jetzt die Wohnung hast.
Wenn es gar nicht geht, kannst du auch einen anderen Betreuer beantragen.
Ich weiß allerdings nicht, wie man das macht.

18.06.2022 12:36 • x 1 #12


Schlaflose
Hast du denn in der Psychiatrie deutlich gesagt, dass du dich umbringen wirst, wenn sie dich heimschicken? Dann dürften sie dich eigentlich nicht gehen lassen.
Ich bin schon zweimal mit der Polizei in die Psychiatrie gebracht worden, weil ich vor Wut und um etwas durchzusetzen, damit gedroht habe mich umzubringen. Ich musste dort mühsam erklären, dass ich das gar nicht vorhatte und es nur so gesagt habe. Ich musste versprechen, dass ich es nicht tue, erst dann haben sie mich gehen lassen.

18.06.2022 12:37 • x 2 #13


mimi0202
@Schlaflose der Arzt fühlt sich durch meine drohung erpresst und glaubt mir nicht

18.06.2022 12:43 • #14


Schlaflose
Zitat von mimi0202:
@Schlaflose der Arzt fühlt sich durch meine drohung erpresst und glaubt mir nicht

Naja, dann durchschauen sie dich inzwischen, dass es nur eine Drohung ist, die du nicht ernst meinst.

18.06.2022 13:04 • x 1 #15


Azure
Hi, was mir einen großen schub an Energie gibt, ist regelmäßige Bewegung und Krafttraining. Vielleicht hilft dir bewusste Bewegung, Spaziergänge und Sport in Zeiten wo es dir schlecht geht - nachdem du dich ersteinmal dazu durchgerungen hast. Speziell eigenkörpertraining mache ich jetzt seit 4 Jahren regelmäßig und nutze es auch, um mich abzureagieren. Ich habe mir angewöhnt, in Situationen, wo ich dummheiten machen würde, liegestütze und klimmzüge zu machen. Das beruhigt meinen kopf. Das geht auch in fortgeschrittenem Alter, du kannst auf einem niveau anfangen, das dich gerade genug herausfordert. Stetigkeit ist der schlüssel, nebenbei fördert es die disziplin.

Du kannst es auch überall machen

Ich hab mir das folgende programm angewöhnt und bei Stufe 1 begonnen:

Trainieren wie im Knast: Der progressive Ganzkörperplan für Muskeln, Kraft und einen eisernen Willen https://amzn.eu/d/afaObCD

Alle übungen findest du unter youtube: convict conditioning, level 1

18.06.2022 13:10 • x 1 #16


mimi0202
@Azure eventuell werde ich sowas in der Art auch machen...
Innerhalb meinen Möglichkeiten
Danke für deine Antwort

18.06.2022 19:22 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Drummerin
Hallo zusammen ich bin seit gute 2 Wochen in der Psychatrie ab morgen fängt die 3te Woche an. Mir geht es Tag für tag schlechter. Es lässt mich einfach jeder liegen mit meiner Angst Störung. Auch wenn ich starke Schmerzen habe es heißt immer damit müssen Sie leben da kann man nichts tun gehens in ihr Zimmer lenken sie sich ab. Durch mein Untergewicht sagten mir alle Fachklniken ab deshalb musste ich in die Psychatrie weil die noch Leute aufgenommen haben. Wenn ich 2 mal vor der Pflege stehe und sage : ICH KANN NICHT MEHR was wird gemacht? Kein beruhigungs mittel - kein garnix ! Tavor reduzieren können die alle aber wehe dem Patzient gehts sehr schlecht das kommt vom entzug heißt es dann ich wiederhole aber adss ich diese Schmerzen mit Tavor auch hatte ! Was soll ich tun ? Ich muss noch eine Wochedurch halten bevor ich nach Hause kann weil meine Mama nochim Urlaub ist den Sie verdient hat. Aber die lasssen mich hier komplett liegen. Wenn ich nichts mehr essen kann ist ihnen das auch egal.
LEUTE ! Ich nehme weiterhin bald Tavor und gehe wieder nach Hause ich bekomme ja von Oberärztin nicht mal ein Medikament ich will kein Tavor mehr aber ich kann nicht mehr es intressiert hier niemanden. Vielen Dank EUCH !

10.07.2022 12:44 • #18


Orangia
Ich kenne das, wenn man sich nicht ernst genommen fühlt.
Aber die können dir auch nur den Kopf streicheln.
Ein Tavorentzug ist auch kein Spaziergang, das macht natürlich Symptome. Ehrlich ? Da muss man durch.
Ich habe auch sehr gelitten. Und das dauert auch länger als drei Wochen.
Halte durch und versuche tapfer zu sein. Hinterher bist du stolz auf dich.

10.07.2022 13:09 • x 1 #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer