Pfeil rechts

Moin,
Leide seit Januar unter PA.
Mache seit ca 4 Wochen Therapie, bzw.da wurde Analyse erstellt und hatte 100Gespraeche.
Seit ca1Woche hat die richtige Therapie begonnen.
Wie lange dauert das bis es einschlaegt?
Bin so ungeduldig will wieder gesund werden.
Wann habt Ihr Besserung verspuert?

07.03.2013 08:18 • 11.03.2013 #1


7 Antworten ↓


Liebe Maya,
also das erste was ich und viele Anderen dir sagen werden ist,dass du unbedingt geduldiger werden musst,den Angsterkrankung lässt sich nicht berechnen....
Ich denke Jeder wünscht sich ,dass er die Krankheit schnellstens wieder los wird,aber grad bei sowas braucht man Geduld und noch mal Geduld und natürlich auch Zeit!
Wann die Therapie zu greifen beginnt ist natürlich auch von Mensch zu Mensch verschieden,da gibt es keine Standards,aber ich denke du wirst es von ganz Allein merken und fühlen,

viel Glück und GEDULD weitewrhin für dich!

07.03.2013 08:30 • #2



Wie lange bis die Therapie einschlaegt?

x 3


Hallo Maya,

Da kann ich mich nur anschließen!Wie schnell und gut die Therapie anschlägt hängt von ganz vielen Faktoren ab.

Konzentriere dich lieber auf das hier und jetzt, lass dich auf die Therapie ein und du wirst merken , wenn e s dir besser geht

Alles Gute

07.03.2013 08:35 • #3


Danie fur die Antworten.
Es ist aber ein Horror...hatte heute im Meeting eine PA und konnte nicht raus,ich dachte ich sterbe,konnte mich nicht beruhigen:-(
Was macht Ihr wenn Ihr den Anfall auf der Arbeit habt?

07.03.2013 17:07 • #4


Shan
Dann muss ich raus.....!

Ich versuche mich unter Kontrolle zu halten....
aber es gelingt mir nicht immer.....

11.03.2013 20:47 • #5


PA sind bei mir selten. Wenn doch, geht es mir wie Shan - muss raus. Und wenn das nix nützt habe ich eine Tablette dabei.

Die habe ich aber mit einem Rezept in der Apotheke gekauft - nicht beim Checker.

11.03.2013 20:55 • #6


@werner
Welche Tablette hast Du denn?

11.03.2013 21:01 • #7


Ein Benzodiazepin. Vorteil : Es wirkt schnell und sehr zuverlässig, hat kaum Nebenwirkungen. PA verschwindet meist sofort. Nachteil: Kann abhängig machen, wenn man es zu oft bzw. zu lange nimmt. Wird deshalb von vielen Ärzten ungern verschrieben.

11.03.2013 21:14 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf