Pfeil rechts

Hallo Ihr Lieben,


ich bin neu hier sehe dieses Forum als meine letzte Chance mich in die Richtigen Hände zu begeben.

Ich habe nach einer AV-Knoten Reentry Tachykardie und einer damit verbundenen Ablation zunehmende Panikattacken. Das ganze zieht sich jetzt gut zwei Jahre. Ich bin seit dem arbeitsunfähig und möchte dies dringend wieder ändern.
Nach der Ablation sind jedoch nun verläuft am Tag SVES, VES, Bigeminus und R auf T Phänomene aufgetreten, weshalb nochmal eine EPU im Dezember erfolgen soll. Meine Frage an euch ist nun:

Könnt Ihr einen super duper spitzen Kardiologen / Elektrophysiologen empfehlen, welcher sich auch wirklich Zeit nimmt?

und.....

könnt ihr eine Reha-Klinik oder generell eine Klinik für Herzangst Patienten empfehlen? - Aktuell befinde ich mich in einer Reha-Klinik für Psychokardiologie, allerdings wird hier ehr mehr Wert auf die Wiederherstellung der körperlichen Fitness gelegt, als auf psychologische Gespräche. Habt Ihr Erfahrungen hiermit?

Vielen Dank schonmal für Eure Unterstützung, aber dieses Gerumpel in meinem Brustkorb muss endlich ein Ende haben...

14.11.2018 23:25 • 16.11.2018 #1


3 Antworten ↓


Du befindest dich in einer mega guten Klinik, wenn die sich auf die körperliche Fitness gelegt haben!

Du weißt ja, dass deine Angst größer ist, als deine Herz krank. Sind deine Tachykardien noch mal aufgetreten? waren die gesichert? wie kam es zum klinischen Stillstand?

oft treten nach einer EPU solche Symptome auf, auch wenn sie harmlos sind unsere Extrasystolen, machen sie uns doch sehr viel Angst!
soll bei deiner zweiten EPU eine weitere Verödung vorgenommen werden? also so ein Spaziergang ist eine EPU auch nicht, ich will dir keine Angst machen, aber lass die Vorsicht walten und wäge genau ab, ob es sein muss.

Fr. Dr. Claudia Bernholt in Köln Kardiologin betreut gut Angstpatienten

ansonsten wirst du keine bessere Herzklinik bekommen als die Klinik in Frankfurt bei Prof. Sievert

Alles Gute

16.11.2018 09:40 • #2



Tipp´s EPU/Herzangst Klinik

x 3


kopfloseshuhn
Ich kenne einen, der super ist und mit Angstpatienten umgehen kann.
Hatte selbst eine AVNRT und er hat das behoben.
Er ist im Ruhrgebiet. Falls das für dich interessant ist, mehr per pn

16.11.2018 10:26 • #3


Olli91
Zitat von SunnyJune:
Du befindest dich in einer mega guten Klinik, wenn die sich auf die körperliche Fitness gelegt haben!

Du weißt ja, dass deine Angst größer ist, als deine Herz krank. Sind deine Tachykardien noch mal aufgetreten? waren die gesichert? wie kam es zum klinischen Stillstand?

oft treten nach einer EPU solche Symptome auf, auch wenn sie harmlos sind unsere Extrasystolen, machen sie uns doch sehr viel Angst!
soll bei deiner zweiten EPU eine weitere Verödung vorgenommen werden? also so ein Spaziergang ist eine EPU auch nicht, ich will dir keine Angst machen, aber lass die Vorsicht walten und wäge genau ab, ob es sein muss.

Fr. Dr. Claudia Bernholt in Köln Kardiologin betreut gut Angstpatienten

ansonsten wirst du keine bessere Herzklinik bekommen als die Klinik in Frankfurt bei Prof. Sievert

Alles Gute


Ich habe zwar selber keine Rythmusstörungen bis auf Herzstolpern was aber auch mir Angst macht aber ich kann dir die Frau Dr. Claudia Bernholt empfehlen ist meine Kardiologie und deswegen sage ich aus Erfahrung das sie sehr gut ist. Sie sitzt in der Custodisstraße in Köln Deutz also direkt im Eduardus Krankenhaus

16.11.2018 17:32 • #4




Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf