Pfeil rechts
2

Ich glaub alles fing vor 10 Jahren an da war ich 19
Bis dahin kannte ich nichts schlechtes
Auf einmal kam alles auf einmal
Mein Opa ist an Krebs gestorben kurz danach hatte meine Oma einen schweren Schlaganfall
Meine Cousine war schwanger wir haben uns alle so gefreut die hat einen gesunden Jungen zur Welt gebracht. Die ganze Familie war so glücklich
Am nächsten Tag ging ich ins Krankenhaus . Ich ging mit meiner Cousine auf die söuglingsstation auf dem Weg dort hin guckte sie mich an sagte ihr sei schwindelig
Sie gab mir den kleinen in die Hand , dann fiel sie um und war auf der Stelle Tod , lungenembolie
Der kleine heute 10 Jahre lebt bis heute Bei mir
2004 lernte ich einen Mann kennen dennoch 2005 heiratete bis dahin war auch alles ok
Leichte krankheitsängste flammten immer wieder auf aber nie so schlimm
2007 rief meine Mutter weinend an und sagte mein Onkel hat einen schweren Schlaganfall , nach einem Jahr Wachkoma mehren Operationen und Reanimationen verstarb er an einer Lungenentzündung
2010 und 2011 kamen meine beiden Jungen auf die Welt
Mein Mann wurde arbeitslos arbeitete in einem Nacht Club und begann da Dro. und Alk. zu sich zu nehmen
2 Wochen nach der Geburt unseres 2 Sohnes kam er nachts um 3 nach Hause , er sagte ich solle ihm was kochen . Hab ich getan und das hat ihm nicht geschmeckt
Das war das erste mal das er mich Verprügelte
Das nächste halbe Jahr war Horror , er kam nachts ins Bett und drückte mir Zig. an meinem Arm aus, er brach mir die Nase und meine Zehen vom rechten Fuß , dann noch die Beleidigungen und ich durfte das Haus aus Eifersucht nicht verlassen
Dann hab ich mich getrennt
Ich hatte noch eine Beziehung die aber jetzt auch in die brpche ging

Ich habe im April ein Platz in einer Tagesklinik bis dahin will ich versuchen hier rein zu schreiben
Seit einer Woche nehme ich Paroxetin und mir geht es langsam besser
Aber leider noch nicht gut genug
Ich hab Anfang Januar mit Sport angefangen was mir auch sehr gut tut...
Mal sehen was ich heute Abend zu berichten habe ...

24.01.2014 12:19 • 09.02.2014 #1


46 Antworten ↓


Moetchando
Liebe Coco

Das tut mir schrecklich Leid was Dir passiert ist!
Ich hoffe Du kannst die Zeit bis zur Klinik gut überstehen, freue Dich auf die Zeit in der Klinik!

24.01.2014 12:23 • #2



Tagebuch - bis zur Klinik

x 3


Danke
Ja ich bin mal gespannt wie es in der Klinik wird

24.01.2014 12:44 • #3


Meine Thrombose angst lässt mich nicht los
Ich habe wirklich bei jeden Auftreten extremes chmerzenbin
Oberschenkel
Ich hab zwar Bandscheibenvorfall aber ob da in den Oberschenkel vorne zieht weiß nicht
Ich war im Krankenhaus und sie haben keinen Ultraschall von meinem Bein gemacht nur Blut abgenommen und die d- dimer Werte nach gesehen die waren normal und auh klinisch konnte die nichts feststellen

Aber meine vorderer Oberschenkel schmerzt und die angst ist auch da

Ansonsten ging es heute

24.01.2014 19:20 • #4


waage
Hallo coco, es ist traurig zu lesen, was du bis jetzt alles mitmachen mußtest. Mir geht es nicht anders habe auch viele schlimme Dinge erlebt. Wünsche dir alles Gute für die Zeit in der Klinik und das es dir hilft...... für eine bessere Zukunft.

l.g. Waage

24.01.2014 19:28 • #5


Danke das ist sehr lieb von dir

24.01.2014 19:55 • #6


Pucki_2
Ohje Coco, wenn ich hier so lese was du erlebst hast, kann ich deine riesige Angst vor Thrombose und Lungenembolie verstehen. Ärzte sind doof, denn viele Untersuchungen machen sie nur, wenn sie es für notwendig halten, auch wenn es vielleicht für die Psyche des Patienten enorm wichtig wäre.

Am Bein mit meiner Thrombose sind die Venen am Fuß schon länger deutlich dicker gewesen, als am gesunden Bein. Ein paar Besenreißer sind auch an beiden Füßen.

Ansonsten wünsche ich dir alles gute bei deinem Weg aus der Angst !

Pucki

24.01.2014 21:56 • #7


Ok das beruhigt ein wenig
Das hab ich nicht ich hab auch keine Krampfadern
Ein paar besenreisser , am Oberschenkel hab ich aber das auch schon länger ( seitdem ich schwanger war)
Und ich habe ein Bandscheibenvorfall vielleicht kommen die chmerzenbin auch davon naja mal sehn
Auch heute Abend noch keine Panik , sitz allein hör auf meiner Couch und bin das erste mal seit Monaten entspannt
@ Pucki ich hoffe dir ging es gut heute ?

24.01.2014 22:12 • #8


Pucki_2
Gut das du entspannt bist..

Mir selbst ging es, solala, nach dem Sport noch zum HNO-Arzt gefahren, mit einer halben Panik. Dann mein Mantra runter beten. "Ich bin ganz ruhig und es geht mir gut." Und das hilft tatsächlich die Panik gar nicht erst aufkommen zu lassen, zumindest nicht richtig. Noch ein bisschen Drücken und Stechen in der Brust, was ich so auch schon länger nicht mehr hatte. Bin langsam gegangen deswegen. Jetzt heut Abend gehts mir ganz gut...

So, das ist aber dein Tagebuch und nicht meines. Wie sich ein Bandscheibenvorfall anfühlt weiß ich nicht, aber ich kann mir schon vorstellen, das die Nerven da schon in die Beine strahlen können und entsprechende Schmerzen verursachen können. Vielleicht könntest du mal ne Mass. probieren oder Akupunktur. Meine Thrombose hat ja nur leicht in der Wade wehgetan, und das im Sitzen schon, beim Gehen wurde es langsam besser. Aber das hat ja nichts zu heißen, das ganze Bein war ja voll von Thrombosen.

Gut dann. Ich wünsch dir dann noch einen schönen Abend und ein entspanntes Wochenende !

24.01.2014 22:46 • #9


Ja gut ich war jetzt bei 2 Ärzten
Heute hat eine Blut abgenommen , ich hoffe schon das die was gesehen hätte
Mehr kann ich auch nicht machen

Danke trotzdem für deine lieben Worte !

24.01.2014 23:00 • #10


Hab war das eine schreckliche Nacht
Bin um 12 ins Bett , konnte nicht schlafen irgendwann merkte ich wieder dieses unangenehme Gefühl in Magen und Brust ( diese negativen Schmetterlinge)
Bei Augen schließen hatte ich so helles flackern ,
Eins war mir klar schlafen konnte ich nicht auf tv hatte ich auch keine Lust
Naja , in so ne online singlebörse mich anmelden um mich ab zu lenken. Ne, das ist auch nichts für mich
Ich hab ein bisschen im Netz gestöbert und hab mich jetzt zum ablenken in so einem online Spiel angemeldet
Das hat mich abgelenkt das ich wenigstens um 3 eknschlafen konnte.
Um 8 Uhr bin ich wach geworden , mein erster Gedanke war mein Bein , es schmerzte nicht!
5 min später schmerzte es doch obwohl ich mich nicht bewegt hatte
jetzt schmerzt die Wade , egal ich hab meine Kinder geschnappt und bin mit ihnen frühstücken gegangen
Hab grad von meiner Freundin ein Anruf bekommen ich soll heute Abend mit in die Disco kommen ( ich war schon 10 Jahre nicht)
Ich glaub ich werd es wagen ! Ich berichte heute Abend

25.01.2014 11:35 • #11


So ich war in der Disco , ganze 3 Stunden und es war einigermaßen gut, ein komisches gefühl bleibt trotzdem grade wenn dieses vibrieren der lauten Musik durch den körper fährt
Egal ich hab getanzt ,ich hab mich das erste mal seit Jahren aufgebrezelt ( hab es vor Jahren gelernt , hab bei Douglas gearbeitet )
Seit dem Fitnesstudio Hab ich auch 4 kg abgenommen ich fühl mich richtig gut , irgendwie frei
Ich konnte gut schlafen
Die gute Stimmung vergeht mir nach dem Aufstehen , dieses innere Zittern was ich habe ist wieder da! Ich hasse das
Ich geh jetzt zum Sport !

26.01.2014 12:40 • #12


Pucki_2
Ohje, du Arme. Wenns mir innerlich zittrig ist, kann ich fast gar nichts mehr machen, ausser faul auf der Couch oder im Bett liegen. Deshalb bewundere ich dein Engagement dennoch Sport zu machen um so mehr.. !

26.01.2014 14:15 • #13


Danke aber es kostet kraft und ziemlich Überwindung trotzdem zu gehen
Hab mich grad auch zum zumba angemeldet
Mal sehen wie das wird dieses innere Zittern macht mich verrückt !

26.01.2014 16:09 • #14


Danke aber es kostet kraft und ziemlich Überwindung trotzdem zu gehen
Hab mich grad auch zum zumba angemeldet
Mal sehen wie das wird dieses innere Zittern macht mich verrückt !

26.01.2014 16:09 • #15


Ich sitze hier im Schwimmbad , und krieg schon wieder voll die Krise
Meine Kinder spielen hier und ich sitze lachend neben ihnen obwohl ich wieder heulen könnte
Meine Wade tut wieder weh , ich glaube das kann aber auch daher kommen weil ich mich so auf das Bein fixiere
Ich müsste eigentlich glücklich sein , ich hab gesunde Kinder ein eigenheim
Ich bin gesund ( bis auf meine Kopf )
Naja Richtige Mann kommt noch
Wenn diese bekloppte krankheitsängste ncht wären
Wenn ich mal so überlege , ich war 2 mal schwanger dort war das Risiko rine Thrombose zu kriegen deutlich höher
Genauso hatte ich eine zeit wo ich mich wirklich nicht bewegt habe und nur vor dem PCs ubd vor der Playstation saß , stundenlang mit verkreuzten Beinen
Da war das Risiko auch höher
Ich weiß das selber und komm trotzdem nicht von den Gedanken weg

26.01.2014 17:30 • #16


Das was wieder so ne bescheidene Nacht
Mir sind die ganze Nacht bis ich eingeschlafen bin so komische Wellen durch mein Körper gefahren , weiß nicht wie ich das beschreiben soll
Heute morgen aufgestanden meine Engel in den kiga gebracht , jetzt ist mir übel aber so richtig Druck im Magen ,ahhh

27.01.2014 10:34 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Pucki_2
Das ist aber Mist, das du wieder schlecht geschlafen hast. Das mit den Wellen, ich weiß nicht, das klingt für mich irgendwie nervlich.
Damit ich beim Einschlafen nicht so sehr über den vergangenen Tag nachgrübele hör ich immer ein Hörspiel beim einschlafen. Das funktioniert meistens so gut, das ich nach zehn Minuten eingeschlafen bin und nie den Schluss mitbekomme.

27.01.2014 11:08 • #18


Ich mach mir oft Musik an
Ich Versuch es mal mit nem Hörbuch oder so vielleicht hilft es

27.01.2014 11:15 • #19


Pucki_2
Was ist denn das für eine Musik die du da so zum einschlafen hörst?

Ich hab da früher oft schwermütiges, ruhiges.. depressives Zeugs gehört...... Melancholie pur. Wunderschön. Aber ich hatte auch einen Traum zu träumen, und keine Angst zu vergessen......

27.01.2014 12:44 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf