Pfeil rechts

Hallo,
wer hat eine Therapie hinter sich und kann mir sagen, mit welchem Zeitraum der Behandlung man ganz grob durchschnittlich rechnen muss? Auf einer Medizinseite habe ich gelesen ca. 15 - 30 Sitzungen. Wobei ich dann von einem Erfolg ausgehe. Da war auch beschrieben was weiter passiert, wenn es so keinen Erfolg hat. Mein Zustand ist so, dass ich merke, wann eine Attacke kommt. Ich kann mich ganz gut selbst beruhigen, da ich weiß, das körperlich alles ok ist. Kommt natürlich immer auf die Situation an. Bei Atemnot oder Herzklopfen ist es schlimmer, als wenn ich merke, dass ich heulen muss, damit sich die Spannung löst oder ich tierische Nackenschmerzen habe.

03.06.2004 21:30 • 15.06.2004 #1


2 Antworten ↓


Hallo Ich denke du solltest dir keine Zeitspanne für sowas setzen. Ich habe 2 Jahre Verhaltenstherapie gemacht und mache jetzt erneut Psychotherapie weil die Angst wiedergekommen ist und ich die Ursachen die die Angst aufrechterhalten nicht bearbeitet habe. So eine Generaliesierte Angststörung ist keine Grippe wo mann einen ungefähren Zeitraum absehen kann....Du musst lernen damit umzugehen aber ganz weggehen wird sowas meiner Meinung nie ganz. Am besten ist eine Verhaltenstherapie .

09.06.2004 14:32 • #2


Hallo, ich will dir nicht den Mut nehmen, aber rechne wenigstens mit einem Jahr. Es wird da aber im Verlauf der Therapie stetig besser gehen, es wird gute Tage geben und dann Tage, an denen die Angst mit Macht wiederkommt, an denen man denkt, dass alles schei. ist und alles umsonst. Aber auch das geht vorbei, irgendwann jedenfalls. Aber eine reelle Zeitspanne kann man nie voraussagen, jeder ist anders. Es hängt auch davon ab, ob du mit deinem Therapeuten arbeiten kannst und wie du die Therapie annehmen kannst.

Julchen

15.06.2004 13:08 • #3




Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf