Pfeil rechts
4

SimoneL80
Leide seit 2 Jahren unter generalisierte Angststörung. War schon zur Psychosomatischen Reha 5 Wochen. Meine Attacken kommen immer ganz spontan und plötzlich. Eine aufsteigende Wärme im Kopf mit Unwohlsein, Herzrasen, zittern. Manchmal ist es schnell vorbei und manchmal dauert es. Was habt ihr für Tipps zum runterkommen. Danach friere ich immer und bin platt. Wer kennt das?

23.09.2022 17:47 • 28.09.2022 x 1 #1


7 Antworten ↓


annanna
Hallöchen,
Das kenne ich sehr gut. Ich merke als erstes auch die extreme Hitze in meinem Gesicht, es brennt richtig. Gefolgt von Herzrasen, Herzklopfen, Beklemmungen etc. Zum Schluss friere ich auch stark und zittere.
Ich versuche immer langsam und tief zu atmen und auf jeden Fall an die frische Luft, wenn möglich. Brauche dann auch immer etwas Kaltes. Ich trinke kaltes Wasser und lasse mir kaltes Wasser über die Arme laufen. Weil ich so sehr glühe, dass ich mich quasi löschen muss von innen und außen.
Ansonsten bin ich auch relativ planlos. Fange demnächst eine Therapie an und hoffe, dass es mir hilft. Heute wurde mir Escitalopram verschrieben und habe natürlich Angst sie zu nehmen, wenn ich die ganzen Nebenwirkungen und Erfahrungen lese.
Nimmst du denn Medikamente?

23.09.2022 19:09 • x 1 #2



Panikattacken / generalisierte Angststörung

x 3


SimoneL80
Ja ich nehme Escitalopram 10 und habe leider zugenommen. Hatte heute auch eine Attacke aus dem Nichts. Hab mir dann eine geführte Meditation angehört. Bin dann immer platt und ko danach. Im Augenblick mach ich noch Psy Irena und Ende des Jahres eine tiefenpsychologie Therapie. Will ja wissen woher es kommt.

23.09.2022 20:30 • #3


annanna
@SimoneL80
Seit wann nimmst du die Escitalopram? Und findest du trotzdem dass es besser geworden ist?
Bei mir ist die Ursache Angst vor der Angst. Und meine erste Panikattacke kam halt durch 2 Jahre psychischen Stress.

23.09.2022 20:53 • x 1 #4


SimoneL80
Bei mir fing es auf der Arbeit an. Zuviel Stress wodurch ich jetzt auch den Job wechsle. Weiß nicht woher die Angst kommt. Hoff es wird durch den ruhigeren Job besser. Kommt wie gesagt wie aus dem Nichts.
Etwas besser durch escitalopram. Naja und wenn es wo zwickt dann grübelst du.

23.09.2022 21:12 • x 1 #5


squashplayer
Ja so erlebe ich das auch.

Woher die Angst kommt, kann man in einer tiefenpsychologischen Therapie ganz gut rausfinden.

Und ganz wichtig, wie du es ja schon machst, den Job oder den Arbeitsstil der Angst anpassen. Mein Chef weiß ungefähr was ich habe und ich bin in einem 2er Büro wo es ruhiger ist. Mittagspause mache ich ne Stunde, gehe spazieren, essen, entspanne mich. Solche Sachen eben. Keine stressigen Projekte mit viel Zeitdruck.

Gestern 21:00 • #6


SimoneL80
@squashplayer fange am 4.10. Einen ruhigeren job an. Mal schauen. Fang ende des Jahres meine tiefenpsychologie Therapie an.

Vor 11 Minuten • #7


squashplayer
@SimoneL80
Das hört sich gut an! Das mit dem Job wird ganz bestimmt viel bringen, lass dich da auch nicht stressen, mach dein Tempo und so. Die Therapie hat mir persönlich zum Verständnis recht viel gebracht, da ich vorher keinen Plan hatte, warum das alles angefangen hat mit der Angst. Alles Gute!

Vor 8 Minuten • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann