Pfeil rechts

funny86
hallöchen..ich mal wieder habe immer noch hier niemanden so richtig zum schreiben und austauschen gefunden...
wollte jetzt euch mal fragen ob jemand erfahrung in einer mutter-kind-kur gemacht hat?
also ich leide seit jahren unter panikattaken haben mitlerweile vor alles angst....
habe ende februar ein termin im KH wegen einer stationären behandlung...habe aber zwei kleine kinder...habe im internet gelesen das es mutter -kind-kuren gibt die auch ängste mitbehandeln...hat das schon jemand von euch gemacht? LG

24.01.2012 14:47 • 02.01.2013 #1


6 Antworten ↓


funny86
Halloq wollte mal fragen ob jemand von euch schon mal eine Mutter oder Vater kund kur gemacht hat. Leide seit 7 Jahren PanikAttacken. Hatte schon so 2 Therapien angefangen. Ich hatte auch schon ein Gespräch in einer Klinik da hatte 'ch auch sofort bleiben können. Aber ich habe 2 Kinder ein berufstätigen Mann... Ich kann nicht einfach 6 Wochen von zu Hause weg sein. Wie sind da eure Erfahrungen?

02.01.2013 11:41 • #2



Mutter-Kind-Kur und Panikattacken

x 3


Schlaflose
Ich habe selbst keine gemacht, aber dort, wo ich meine Reha gemacht habe (Klinik Berus), konnten Kinder mitgenommen werden. Denen ging es dort offensichtlich sehr gut. Es gab einen klinikeigenen Kindergarten, wo sie von 9-17 Uhr betreut wurden. Die Älteren gingen vormittags in die örtliche Grundschule und wurden nachmittags auch im Kindergarten mitbetreut. Die Mütter/Väter konnten sich tagsüber voll auf die Therapien konzentrieren.

02.01.2013 11:53 • #3


funny86
das kling ja wie das paradies für mich...meine ärztin meint sowas bringt mir nichts ich soll wohin wo ich aleine bin aber das schaffe ich zeitlich niemals..und bei mir ist es sehr schlimm geworden in den 7 jahren angst ist mein täglicher begleiter geworden...kann man da so bei den kurhäusern anrufen und sich informieren ob sowas sinnig ist mit kind?

02.01.2013 12:45 • #4


Hallo Funny,

ich weiß ja nicht wie alt deine Kinder sind. Meine waren damals im Grundschulalter. Ich kann nur sagen in meiner Mutter-Kind-Kur Klinik gab es eigene Lehrerin, die die Kinder unterrichtet hat ( Allerdings hatte unsere Lehrerin den Stoff für die Zeit zusammengestellt, sodass die Lehrerin vor Ort wusste was Sie unterrichten musste)
Und wenn Sie keine Schule hatten dann gingen Sie zur Kinderbetreuung. Frühstück und Mittagessen haben Sie zusammen mit Ihrer Gruppe eingenommen.
Mittags hatte ich die Kinder 1 Stunde ( Pause ) und dann wieder um 17:00 Uhr bis zum nächsten Morgen.

Nur die Lage der Klinik war nicht so toll ( war in Scheidegg / Allgäu ).

Die Kurklinik auf Sylt soll sehr toll sein.

LG
Nico33

02.01.2013 19:27 • #5


Hallo an Alle,
hallo Funny86 ,

eine Mutter und Kind-Kur ist natürlich machbar.

Wir, der gemeinnützige Verein "Pro Mutter & Kind e.V.", können Dir / Euch in Sachen Mutter-Kind-Kur / Mutter-Vater-Kind-Kur (Familienkur) helfen

Wir kennen nur all zu gut das Problem, das Kuren abgewiesen werden, oder die falsche Klinikauswahl getroffen wird, das geht natürlich garnicht

Genau deshalb bieten wir ehrenamtlich unsere Hilfe an
Von der Antragstellung bis zum Kurantritt und in der Nachsorge sind wir Ansprechpartner.

Für Mütter, die mit ihren Kindern die Kur antreten gibt es spezielle Häuser, in denen die Kinder ebenso betreut werden und den Hauseigenen Kindergarten, oder die örtliche Schulbetreuung nutzen können. Schließlich soll Mama sich ja gut erholen und nur Kurhäuser / Kliniken mit solch einem Angebot können dem auch gerecht werden

Du kannst Dich also sehr gerne als ersten Ansprechpartner an mich wenden, ich helfe dir gerne, alles notwendige in die Wege zu leiten. Meine Hilfe kostet nichts, also nur Mut

Liebe Grüße

PS: natürlich kann sich jede Mutter und jeder Vater, oder Familien an mich wenden. Meine Unterstützung steht allen zur Verfügung.

02.01.2013 19:33 • #6


funny86
Meine Kids sind 7 und 2!! Das mit der Schule und der Betreuung klingt super... Hat euch den die kur geholfen wegen der Angst? Waren genug psychologische Gespräche.. Meine Ärztin meinte halt das das nicht intensiv genug währ. Aber ich möcht und brauch unbedingt Hilfe...wo es hingeht ist mir fast egal aber es währ schon schön wenn ich da auf Leute treffe den es geht wie mir.. Man fühlt sich oft genug "anders"...

02.01.2013 22:07 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf